Die westlichen Königreiche

Zwischen den Barbarenländern im Norden und den weiten Wüsten im Osten liegen die bergigen, grünen Waldländer der westlichen Königreiche. Die westlichen Königreiche bestehen aus drei Regionen: Entsteig, Khanduras und Westmark. Die kleineren, autonomen Königreiche darin haben spezielle Regeln von Protokoll und Etikette entwickelt, weshalb viele die westlichen Königreiche als die zivilisiertesten Länder betrachten. Derart schwärmerische Meinungen stehen in überraschendem Kontrast zum geringen Alter der Reiche. Die westlichen Königreiche waren lange Zeit das Ziel von Kaufleuten und friedlichen Reisenden, aber in letzter Zeit haben interne Kämpfe sie zu einem beliebten Treffpunkt von Söldnern und anderen, fragwürdigeren Besuchern gemacht.

Die westlichen Königreiche sind bekannt für ihre üppigen Wälder, die auf dem fruchtbaren Boden und im feuchten, milden Klima des Landes bestens gedeihen. Solche gewaltigen Kiefern- und Fichtenwälder, solche dichten Eiben- und Eschenwälder sucht man ansonsten in ganz Sanktuario vergeblich. Das reichliche, feine Holz der Wälder wird für den Hausbau und die Herstellung von landwirtschaftlichen Werkzeugen und Waffen zur Kriegführung benutzt. Die Schwestern vom Verborgenen Auge, die in der Provinz Entsteig zu Hause sind, sind berühmt für die Bogen, die sie aus diesen Bäumen herstellen.

Aber in dem Maße, in dem sich die Schatten über Sanktuario senken, verändern sich auch die westlichen Königreiche. Die einst wohlbekannten Geschöpfe, welche die Wälder bevölkerten, sind zu verkommenen, aggressiven Versionen ihrer selbst geworden.

Zurück zur Übersicht

© 2003-2017 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum