Bashiok über Grafikdetails im Spiel

Geschrieben von Lita am 17.06.2009 um 15:14
Kommentare (0)

Vor einiger Zeit berichteten wir über eine Diskussion im offiziellen Forum, bei der es um die Umsetzung grafischer Elemente ging und deren Auswirkungen auf die Systemanforderungen sowie die Performance im Spiel. Das Thema scheint für viele interessant zu sein, denn Bashiok hat nun nach etlichen User Posts noch einmal das Wort ergriffen, um einiges zu erklären.

"Jedes individuelle Ding, das wir im Spiel zeigen, muss in ein spezielles Paket gestellt werden, das wir "draw call" nennen und das dann die 3D Grafikkarte mit dem beliefert, was auf dem Bildschirm gerendert wird. Das ist nicht unähnlich der Vorbereitung von Weihnachtsgeschenken, denn alle die du verschicken willst, müssen verpackt und durchs Land gesandt werden, um dort rechtzeitig anzukommen. Deine CPU übernimmt das verpacken und die Übergabe, aber man braucht viel Bandbreite, somit ist es eines der kritischsten Ausgaben, die es zu managen gilt. Nun, das wirklich Schreckliche daran ist, dass jede individuelle Einstellung der Blutspritzer für jeden einzelnen Charakter einen ganz eigenen "draw call" benötigt. Darüber hinaus neigen die Unterschiede dazu, etwas trivial zu sein.
So, das waren viele Worte, um zu sagen, dass Blutspritzer aufwändiger sind als Leichen. Das scheint vielleicht anders zu sein, als man sich das vorstellt, aber dasist nun mal die aktuelle Arbeitsweise."

Diese Aussage vermittelt mal wieder einen tieferen Einblick in die Arbeit am Spiel und zeigt auch sehr deutlich, dass es seine Zeit braucht, um gewisse Abläufe zur Perfektion zu bringen.

 


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum