Weitere Infos zu charaktergebundenen Items

Geschrieben von Lita am 03.09.2009 um 20:07
Kommentare (0)

Jegliche Aussagen, die in den diversen Interviews der letzten Wochen gemacht wurden, sind von Haus aus dafür prädesteniert, totdiskutiert zu werden. So auch die Details rund um gebundene Items. Jay Wilson hatte in einem Interview angemerkt, dass man daran denke hochlevelige Items an einen Charakter zu binden, hatte jedoch noch keine Einzeheiten konkretisiert. Das war dann natürlich der Auslöser für eine Diskussion rund um das Handeln von Gegenständen im Spiel und dessen Einschränkungen.

Aus der Erfahrung heraus werden ja vor allem seltene und wertvollere Items gehandelt, da man die Low-Level-Sachen sowieso hinter jedem zehnten Stein findet. Bashiok meldete sich nun im offiziellen Forum zu Wort und hatte einiges dazu zu sagen. Zuerst einmal vergessen viele der Diskutierfreudigen gelegentlich, dass es sich um ein Spiel in der Entwicklung handelt und Bashiok betonte zum wiederholten Mal, dass die Konzepte für das Spiel sehr stabil sind, aber die Details noch nicht endgültig entschieden wurden.

Weiterhin stellte er noch einmal klar, dass es sich bei den Items, die gebunden sein könnten, um solche handelt, die in einem sehr hohen Spiellevel interessant für die Charaktere werden. Und auch dann sollen nicht alle Items, die erst so spät tragbar sind, gebunden sein, sondern nur welche mit einem bestimmten Niveau. Nach bisheriger Planung ist vorgesehen, dass sie nach dem Aufheben durchaus noch tauschbar, auf einen anderen Charakter transferierbar oder zu verkaufen sind. Die Einschränkung der Bindung tritt erst dann in Kraft, wenn sie von einem Charakter angelegt wurde.

Er nannte auch einen Grund für diese Entscheidung. Es geht dabei um eine stabile Wirtschaft im Spiel, die nur dann aufrecht erhalten werden kann, wenn die Menge an Überitems eher gering gehalten wird. Durch die Bindung werden sie quasi irgendwann aus dem ökonomischen Kreislauf genommen und halten damit die Preise für diese Art Items stabil. Da man ja erreichen möchte, dass das Gold im Spiel eine wichtige Rolle spielt und einen wirklichen Wert hat, sind solche Überlegungen durchaus sinnvoll. Bei der Bewertung der gebundenen Items sind viele Fans sicher von den Gegebenheiten in Diablo 2 ausgegangen, denn dort wurde fast ausschließlich Tauschhandel betrieben und die "Währung" waren die Runen, Edelsteine und eben andere Items. Durch die regelmäßigen Ladderesets wurden diese Währungen in regelmäßigen Abständen neu definiert.


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum