Bashiok zum Inferno Balancing

Geschrieben von frankyd am 24.05.2012 um 13:34
Kommentare (7)

Bashiok liefert sich im Forum eine hitzige Diskussion mit den Usern. Dabei geht es um den Inferno Modus, dessen Balancing und die große Enttäuschung über Legendary Items, sowie den Vorwurf, das Spiel nicht ausreichend getestet zu haben:
 

Es gibt definitiv einige Aspekte in Inferno und die Art wie der Schaden angerichtet wird, die wir zurzeit prüfen. Bevor wir damit anfangen, möchte wir die Skills die ein "must have" sind angehen und sehen wie sich das Skill- & Gear- Game entwickelt bevor wie uns weiteren Inhalten zuwenden. Wenn es einen Skill gibt, ohne den man absolut nicht überleben kann ist, dass ein viel schwerwiegenderer Fall für Anpassungen, Build Diversität und das Spiel als Ganzes, als jemand der nicht dazu in der Lage ist, so schnell Fortschritte zu machen wie er das Gefühl, dass er es sollte.

Ich denke, dass Optimierungen für einen akzeptablen Schwierigkeitsgrad selbstverständlich sind, es wird auf irgendeiner Art und Weise passieren, aber so weit sind wir noch nicht.

So wie die Dinge sind, funktioniert nichts für den Dämonenjäger nach dem ersten Akt in Inferno. Hexenmeister haben es genauso schwer. Derweil habe ich gesehen, wie ein Barbar im Alleingang drei Elite Mobs auf Inferno besiegt hat, im selben Akt in dem ich damit ringe die erste Quest zu beenden.

Das solltest du den Barbaren erzählen gehen. Insgesamt sind sie die schlechteste Klasse im Spiel.

Seid ihr die beiden Klassen, die dazu in der Lage waren, es zu schaffen, ist es nun nahezu unmöglich. Es gibt einige wenige Spieler die es geschafft haben Diablo zu besiegen, doch die Bosse sind der einfachste Teil in Inferno.

Wir haben das Spiel absichtlich mit Inferno, das weit schwerer ist als das wir selbst in der Lage waren darin voran zu kommen, gestartet, in der Annahme die Leute würden es genauso schwer finden, aber mit einigen geschickten Spieler, fähig es zu schaffen, oder der Schwierigkeitsgrad würde einfach dabei helfen, problematische Skills und Build aufzustöbern die fehlerhafte-Fortschritt ermöglichten.

Ich denke, dass Hauptproblem auf das wir treffen ist, dass Leute mehr oder weniger Linear in Inferno voran kommen, und das ständige gegen die Wand laufen, lässt es so aussehen, als seien diese "broken" Skills der richtige Weg den Schwierigkeitsgrad zu meistern, denn der Glaube ist, dass Inferno eine sofort überwindbare Herausforderung ist, was es nicht angestrebt war zu sein. Oder das Gegenteil, weil diese (broken) Skills einen Fortschritt erlaubt haben, waren die Klassen die diese nicht hatten zu schwach/broken, was nicht richtig ist.

Wir werden ein wenig mehr Informationen/Kontext zu Inferno mit einem Artikel für die Hauptseite, an dem wir arbeiten, zu euch bringen.

Ohne zu lügen, das ist eine ziemlich nette Art zu sagen "wir haben Inferno nicht getestet".

Wir haben, wir konnten es einfach nicht besiegen. Was gut ist

Bashiok, wie zum Teufel hast du einen Job bei Blizzard bekommen? Du musst sehr gut darin sein Leute zu überzeugen. Wie wäre es wenn stattdessen jemand von der PR uns was zu Inferno sagen würde, können wir einen der Entwickler bekommen um uns Informationen zu geben die Sinn machen?

Ich bin SUPER gut darin Leute zu bannen. Super gut. Es lief so, Sie so, "willst einen Job?" Und ich so "Nur wenn high Level blaue Items NIEMALS so gut sein können wie low Level Legendaries" und Sie sagten "DEAL". Ich bin genau so verrückt wie du, man. Broken. Ich will kein blaues Item anlegen. Ich will dazu fähig sein mich einfach in Inferno zu stürzen und mit dem Farmen zu beginnen, wann immer ich Lust dazu habe. Das ist es worum es in Diablo geht. Es geht um ein neues Spiel mit einem neuen Schwierigkeitsgrad das wie ein vorheriges Spiel ohne einen ist.

Es gibt nichts anderes im End-Game zu tun als Inferno, und ihr macht es unmöglich?

Es ist offensichtlich nicht "unmöglich", aber wir müssen alle Klassen auf ein einigermaßen äquivalentes Fundament bekommen, bevor wir wissen wie sich die Leute aufstellen und schwierigen Inhalten begegnen. Wir haben einen Plan, man. Es wird nur seine Zeit brauchen.

Ich habe Inferno erreicht und es war unglaublich schwer, nach vielem farmen in Akt I mit Freunden, wird es besser von Tag zu Tag, Leute beschweren sich weil Sie an WOW gewöhnt sind, wo Items einfach so kommen (...)

Danke blizz noch einmal.... Ihr habt das letztmögliche Spiel ruiniert auf das ich so lang gewartet hab.

Nun, das würde ich nicht sagen, ich würde sagen das gesamte Spiel ist mehr oder weniger ein linearer Fortschritt und dann kannst du auf eine Wand treffen, in Inferno, wenn nicht schon in Hölle, aber auf jeden Fall in Inferno, und das ist holprig. Ehrlich, einiges davon geht auf unsere Kappe, aber wir können es nicht auf unsere Schuld nehmen, wenn Klassen einmalig durch "broken Skills" farmen und wir wissen nicht wie(und wo) sich die Balance am Ende befinden wird.

Es ist eine gute Sache, dass alle so viel Zeit damit verbracht haben das Spiel zu "polieren". könnt ihr uns nochmal sagen was genau poliert worden ist?

Oh, eine rhetorische Frage. Mein ältester Begleiter. Komm näher; und lass mir einen tiefen Schluck deiner mangelnden Substanz.

Das Problem ist, ihr werdet niemals fähig sein, Inferno farmbar zu machen.

Niemals ist ein starkes Wort.

Willst du mich auf den Arm nehmen? Niemand spricht von LOW LEVEL Legendaries. DIE BESTEN LEGENDARIES IM SPIEL sind schlechter als spottbillige blaue.

Nur weil ein Item sagt, dass es für Level 60 Charaktere ist, bedeutet es nicht, dass es eine gleichwertige Stat-Menge hat wie all die anderen Level 60 Items.

Wenn ihr Leute nur die Zeit gehabt hättet, es war ja erst seit ELF JAHREN in Entwicklung.

Ja, und ich verstehe, dass ist der Kampfruf jener die sich darüber empören, dass das Spiel kein End-Game Balancing hat, dass ein Bruchteil von einem Prozent zur Zeit Ersuchen an Tag 1 perfekt zu sein. Doch wir werden das durchstehen. Du und Ich. Zusammen.

Du musst einfach nicht verstehen was das Wort "testen" bedeutet.

Ja, ja, es ist broken und imba und du bist sehr scharfsinnig in deiner Beobachtung. Goldstern. Lass uns mit unseren Leben weiter machen, auf die Probleme und Ihre Lösungen zugehen.
 

Quelle: Battle.net


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Geschrieben von frankyd am 25.05.2012 um 00:58

Oh rhetorical question. My oldest companion. Come close; let me drink deep your lack of substance.

^^

Geschrieben von Gast am 25.05.2012 um 00:28

"Oh, eine rhetorische Frage. Mein ältester Begleiter. Komm näher; und lass mir einen tiefen Schluck deiner mangelnden Substanz."

wtf?

Geschrieben von frankyd am 24.05.2012 um 20:07

Du wirst es nicht glauben, aber die Übersetzung ist auf meinen Mist gewachsen. Du kannst uns gern eine magenverträgliche Version zukommen lassen :)

Geschrieben von frx am 24.05.2012 um 19:57

Ich denke die Leute beschweren sich weniger weil es zu schwer ist, sondern weil das Game komplett keine Ballance hat. Barbaren sind ohne richtig gutes Equip mit noch so defensiver Skillung absolutes Fallobst ab Mitte Hölle. Ab Anfang Hölle ca. sind auch die Rare/Champion Mobs total imba. Diablo also Optimus Prime Evil locker killen ohne viel dmg zu bekommen, aber jeder dahergelaufene Mob mit Arcane Jedi Lasern oder besonders glühenden Füßen in Verbindung mit Vortex oder Freeze zersägt einen in nem Bruchteil von Sekunden.

Das Spiel wird an vielen Stellen daher eher wie ein 'Hit n Run' Game als nen ARPG. Die Action liegt meistens nämlich nur im wegrennen vor rare Mobs mit imba Kombis. Warum die Mobs sich noch net dazu entschieden haben die großen Übel zu unterwerfen ist mir n Rätsel. Gefährlicher sind se allemal.

Es stört also ingsgesamt wohl eher die sau miese Verteilung von schwierigen Stellen und die Fallobst-Eigenschaft gewisser angeblich ach so zähen, großen Nahkämpfer aus dem Norden (versteht mich net falsch, die Mönche bekommen auch aufn Deckel, nur heilen die sich eben gemütlich durch die Gegend. LL ist in D3 auch katastrophal ineffektiv).

Geschrieben von Gast am 24.05.2012 um 16:23

letzten endes jammer immer welche, es wurde von anfang an gesagt, das inferno verdammt schwer ist, und jetzt weinen sie alle, weil es wirklich so ist, ich versteh die welt nicht mehr...

Geschrieben von Gast am 24.05.2012 um 15:24

ich finds lustig ;)

Geschrieben von Gast am 24.05.2012 um 14:40

Wenn man das nicht mit nem Tool übersetzt hätte, sondern per Hand, wären die Sätze sogar ohne Magenkrämpfe lesbar..


© 2003-2017 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum