logo_ingame_dark1

Zweihandwaffen werden verstärkt

Geschrieben von Telias am 18.07.2014 um 21:12
Kommentare (0)

Für die meisten Diablo 3 Klassen sind Zweihandwaffen unbrauchbar, da sie schwächer sind als Einhandwaffen mit entsprechenden Nebenhand-Gegenständen. Mit Patch 2.1 sollen Zweihandwaffen verstärkt werden. Ob das Rückwirkend geschieht und wie man es genau machen will, hat Blizzard nun in einem ausführlichen Artikel erklärt.

Wir diskutieren bereits seit einiger Zeit, Zweihandwaffen zu stärken. Momentan sind Zweihandwaffen im Livespiel aus verschiedenen Gründen fast immer weniger mächtig als beidhändig geführte Einhandwaffen und wir wollten diese für Patch 2.1 neu ausbalancieren. Zur Lösung dieses Problems lagen uns zwei Möglichkeiten vor:

    1. Neue passive Fertigkeiten für Barbar, Mönch, Hexendoktor und Zauberer hinzufügen, bzw. die bereits bestehenden passiven Fertigkeiten verbessern.

    2. Die Grundwerte aller Zweihandwaffen erhöhen und 'Himmlische Stärke' entsprechend anpassen.

Nachdem wir beide Optionen intern ausprobiert hatten, entschieden wir uns für die 2. Option. Diese Lösung zeigt zwei wünschenswerte Vorteile: 1) Sie ist sofort für alle Spieler erkenntlich, wenn sie eine Zweihandwaffe aufnehmen und sehen, dass der SPS sowohl wesentlich höher ist als bei Einhandwaffen als auch höher als die von Zweihandwaffen vor Patch 2.1, und 2) eine passive Fertigkeit zu ändern ist nicht so eine umfassende und für die Spieler gewöhnungsbedürftige Änderung, wie wenn wir vier passive Waffeneffekte ändern oder neu hinzufügen würden.

Im kommenden (Anmerkung Ulvareth: Der Patch ist im Laufe der Nacht bereits erschienen.) PTR-Patch werdet ihr den SPS von zweihändigen Nahkampfwaffen allgemein um 23–26 % erhöht sehen. Das Ziel besteht darin, die Grund-SPS eines Zweihand-Builds nah genug an die Grund-SPS eines Beidhand-Builds heranzubringen, damit die Waffenwahl hauptsächlich von den legendären Eigenschaften des Gegenstands und des verwendeten Builds abhängt. Vorteile von Zweihandwaffen gegenüber beidhändig geführten bestehen darin, dass Zweihandwaffen Ressourcen effizienter nutzen und bei Fertigkeiten mit Abklingzeit mehr Schaden verursachen sollten, während beidhändig geführte Einhandwaffen mehr durch Treffer ausgelöste Effekte, Leben pro Treffer und ein Mehr an bestimmten Werten hervorrufen sollten. Momentan ist der Unterschied an Grund-SPS so groß, dass das beidhändige Führen fast immer als die richtige Wahl erscheint.

Zusammenfassung der Änderungen:
  • Der SPS von zweihändigen Nahkampfwaffen wurde allgemein um 23-26 % erhöht.
  • Das trifft auf folgende Waffentypen zu:
    • Zweihändige Streitkolben
    • Zweihändige mächtige Waffen
    • Zweihändige Äxte
    • Zweihändige Flegel
    • Zweihändige Stäbe
    • Zweihändige Schwerter
    • Daibos
    • Stangenwaffen

  • Als direkte Reaktion wird 'Himmlische Stärke' ab sofort den verursachten Schaden um 20 % verringern. Mit diesen beiden Änderungen sollten Kreuzritter, die eine Zweihandwaffe verwenden, eine sehr geringe Erhöhung des SPS erfahren.
  • Diese Änderung wird rückwirkend auch auf bestehende Gegenstände im Livespiel angewandt.
  • Diese Änderung betrifft nur zweihändige Nahkampfwaffen der Stufe 70.
  • Diese Änderung betrifft zweihändige Nahkampfwaffen aller Seltenheitsstufen.

  • Wir überlegen immer noch, falls nötig, zusätzliche Änderungen vorzunehmen, aber dies sollte einen großen Schritt in Richtung der erneuten Nutzbarkeit von Zweihandwaffen für alle Klassen darstellen.

Quelle: Diablo III Forum


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare: