logo_ingame_dark1

Patch 2.1 auf den Konsolen angekommen

Geschrieben von Telias am 09.10.2014 um 10:25
Kommentare (0)

Nun ist Patch 2.1 auch auf den Konsolen-Versionen angekommen. Zumindest auf der PlayStation 4 und der Xbox One. Nicht mitinbegriffen sind auf den Konsolen die Saisonen und exklusive Legendarys. Nachfolgend eine Liste was Konsolen-Spieler mit diesem Patch erwarten können.

Wer Probleme hat, sollte einen Blick auf die Liste mit bekannten Fehlern werfen.

Seid gegrüßt, Helden!

Patch 2.1.0 zu Diablo III: Reaper of Souls – Ultimate Evil Edition auf der PlayStation 4 und Xbox One ist jetzt live.

Patch 2.1.0 enthält unter anderem folgende neue Features:

„Was ist neu?“-Bildschirm
  • Ein „Was ist neu?“-Bildschirm erscheint jetzt jedes Mal, wenn Spieler sich nach dem Installieren eines neuen Patches in das Spiel einloggen (und im Hauptmenü „Start“ drücken). Wie der Name schon andeutet, erhaltet ihr einen kurzen Überblick über die im Patch enthaltenen neuen Features.

Der Pfuhl
  • Bei euren Abenteuern in Nephalemportalen und Großen Nephalemportalen habt ihr jetzt die Möglichkeit, auf eine neue zufällige generierte Umgebung zu treffen: den Pfuhl. Die ursprünglich als Abwasserkanäle von Westmark geplante faulende und nasskalte Unterwelt ist bereit, von euch erkundet und geplündert zu werden!

Das Reich der Schätze
  • Nach dem Bezwingen eines Schatzgoblins kann jetzt eine neue Art von Portal erscheinen, das Spieler betreten können. Im Innern dieses mysteriösen neuen Reichs befinden sich unermessliche Schätze ... und Sanktuarios neuester Boss: Baronin Gier.
  • Beachtet bitte, dass Portale zum Reich der Schätze nur im Abenteuermodus zugänglich sind und nicht in Nephalemportalen oder Großen Nephalemportalen erscheinen.
  • Weitere Informationen zum Reich der Schätze findet ihr hier.

Große Nephalemportale
  • Große Nephalemportale sind eine besondere Variante zeitbegrenzter Nephalemportale. Es gibt bei Großen Nephalemportalen eine unbegrenzte Anzahl an Stufen. Jede weitere Stufe eines Großen Nephalemportals ist dabei ein Stück schwieriger als die vorangegangene. Nach dem Abschließen eines Großen Nephalemportals können Spieler zwischen zwei Belohnungen wählen: der Möglichkeit, ihre legendären Edelsteine aufzuwerten, oder (wenn sie es geschafft haben, das Große Nephalemportal in der vorgegebenen Zeit zu absolvieren) mit der nächsten Stufe der Großen Nephalemportale weiterzumachen. Wenn Spieler die Zeitbegrenzung der aktuellen Stufe eines Großen Portals einhalten, können sie die nächste Stufe betreten.
  • Beachtet bitte, dass Große Nephalemportale nur im Abenteuermodus zugänglich sind.
  • Weitere Informationen zu Großen Nephalemportalen findet ihr hier.

Legendäre Edelsteine
  • Legendäre Edelsteine sind ein neuer Edelsteintyp, der in Großen Nephalemportalen und dem Reich der Schätze fallen gelassen werden kann und beim Sockeln in Ringen und Amuletten mächtige Fähigkeiten mitbringt. Spieler können ihre legendären Edelsteine durch das Abschließen von Großen Nephalemportalen nach und nach aufwerten.
  • Weitere Informationen zu legendären Edelsteinen findet ihr hier.

Ramaladnis Gabe
  • Ramaladnis Gabe ist ein neuer legendärer Gegenstand, der es Spielern ermöglicht, jeder Waffe ohne Sockel einen Sockel hinzuzufügen. Der Gegenstand wird zufällig in der Spielwelt fallen gelassen und nach der Benutzung verbraucht.
  • Weitere Informationen zu Ramaladnis Gabe findet ihr hier.

Viel Erfolg, Nephalem – mögen eure Abenteuer in Sanktuario euch Ruhm und Reichtum bringen!

Um euer Spiel zu aktualisieren, müsst ihr auf eurem PlayStation Network- oder Xbox Live-Konto angemeldet sein. Für den Zugriff auf dieses neueste Update werden weder ein PlayStation Plus- noch ein Xbox Live Gold-Abonnement benötigt.

Quelle: Diablo 3 Forum


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare: