logo_ingame_dark1

BlizzCon: Zusammenfassung vom Diablo Panel

Geschrieben von Telias am 07.11.2015 um 01:46
Kommentare (0)

Für Diablo 3 gibt es auf der BlizzCon 2015 leider nur einen Panel. Dieser ist dafür relativ lang und beinhaltet jede Menge neuer Features aus Patch 2.4. Hier die Zusammenfassung mit den wichtigsten Infos.

  • Zu Patch 2.4 gehören zwei neue Gebiete, Set Dungeons und mehr
  • Eines der neuen Gebiete nennt sich Eternal Woods welches an den Ruinen von Sescheron angrenzt.
  • Die Royal Quarters sind über eine Treppe in Leorics Anwesen zu finden.
  • Abgesehen von den beiden Gebieten gibt es auch eine neue größere Zone, die Grautiefeninsel (eng. Greyhollow Island). Die Insel befindet sich in Akt 5 und bietet 16 neue Monster.
  • Es gibt 175 neue Kopfgeld-Belohnungen in Akt 3, 4 und 5.
  • Die neuen Kopfgelder bekommt man unter anderem durch die neuen Kopfgeld- Grounds. Diese befinden sich in kleinen Welten, die man durch Portale erreicht.
  • Als Ziel muss man z.B. Eines von sechs verschiedenen verfluchten Schreinen benutzen.
  • Bei einem anderen Ziel muss man zahlreiche gefallene Schamanen töten.
  • Es gibt mehrere zeitlich begrenzte Events.
  • Mehrere Interfaceverbesserungen bei den Buffs gehören zu Patch 2.4. Die Stärkungszauberleiste ist nun übersichtlicher und zeigt welche Stärkungszauber ihr zu welcher Zeit aktiv sind.
  • Das Erstellen einer Gruppe soll nach wie vor durch mehr Erfahrungspunkte belohnt werden. Allerdings soll das Gap zwischen Gruppenspielen mit 4 Spielern und Solospielen verringert werden.
  • Die Lebenspunkte der Gegner werden bei kleineren Gruppen und Solospielen verringert.
  • Erfahrungspunkte-Gear wird mit einem Faktor von 10 verringert.
  • Ein Konsolen-Feature wird auf die PC-Version übertragen. Der Multiplikator wird beim Massaker-Bonus um 2.5 erhöht, während man den Massaker-Bonus aufrecht hält. Die Dauer bis dieser verschwindet wird im Interface nun dargestellt.
  • Mit genügend Gold kann man sich mit Patch 2.4 ein zusätzlichen Bonuswurf für ein Edelstein-Update kaufen. Die Kosten sind von der Greater Rift Stufe abhängig. Bei Greater Rift 50 kostet ein Update 50 Millionen Gold, bei Greater Rift 75 sind es 540 Millionen Gold.
  • Kanais Würfel bekommt ein neues Rezept: Ein Uraltes Legendarys wird durch ein legendären und normalen Edelstein permanent verbessert. Das passende Hauptattribut wird um 5 je Rang des legendären Edelsteins erhöht.
  • Ausgeteilter Schaden wird nun abgekürzt und in verschiedenen Farben dargestellt.
  • Begleiter Items lassen sich vergleichen.
  • Mehrere Items und 10 Sets werden überarbeitet. Die beiden vierteiligen Sets "Macht der Erde" und "Dornen des Ansuchers" bekommen zusätzliche Set-Teile.
  • Neu sind Set-Dungeons bei denen Aufgaben erfüllt werden müssen, die zum Set-Boni passen. Insgesamt gibt es 24 verschiedene Set-Dungeons die durch besondere Setportale betreten werden können, sobald man ein sechteiliges Set gesammelt hat.
  • Hat man die ersten vier Kapitel der Saisonreise abgeschlossen, bekommt man alle sechs Teile eines Klassensets. Freigeschaltet werden an drei verschiedenen Stationen der Reise jeweils zwei Teile gleichzeitig.
  • Der Platz in der Truhe wird verdoppelt: Alle PC-Spieler können mit Gold eine sechste Erweiterung der Beutetruhe kaufen. Jeweils eine zusätzliche Beutetruhenerweiterung gibt es indem man die Saisonreise für die nächste Saison abschließt. Das Limit liegt bei 10 Beutetruhenerweiterungen.

Patch2.4


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare: