logo_ingame_dark1

Große Bannwelle trifft Cheater

Geschrieben von Telias am 29.03.2016 um 16:45
Kommentare (9)

In diversen Foren haben zahlreiche Spieler darüber berichtet, dass ihr Account gesperrt wurden. Die Rede ist von einer richtig großen Bannwelle. Blizzard hat kurz darauf bestätigt, dass der Bannhammer geschwungen wurde. Wie viele Account gesperrt wurden, hat Blizzard zwar nicht verraten, dafür hat man aber durchsichern lassen, dass es vor allem Cheater erwischt hat.

We're not doing any sort of official announcement, but I can confirm what's obvious as this point: account actions did take place.

One quick reminder: let's all avoid linking out to any cheating programs or communities or calling out individual players.

So wie es scheint hat es keine Spieler getroffen die TurboHud benutzen. Dennoch können wir nach wie vor dieses Tool nicht empfehlen. Erst im November hatte Blizzard nochmal darauf hingewiesen das Tools wie TurboHud nicht erlaubt sind. Die Frage ist, wie lange TurboHud noch geduldet wird.

Quelle: Battle.net


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am13.08.2016 um 11:03
So ist es richtig. Es gibt mittlerweile so viele Cheater, Hacker, Botter usw. das man ein Zeichen setzten muss. Leider bringen Banns nicht soviel. Man sollte solchen Leuten zivilrechtlich Verklagen können. Das würde meiner Meinung nach viel mehr bringen. Oder zumindest den BNet- oder Steamaccount komplett Sperren.
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 16:32
Das mit der Anonymität ist immer so eine Sache:

Geschrieben von Gast am 30.03.2016 um 13:39
"meinetwegen können alle cheater und betrüger auf diesem planten sterben!"

Da Frage ich mich was bei deiner Erziehung falsch gelaufen ist, einfach nur traurig für die Menschheit!
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 13:39
Würde botten keine bzw kaum Vorteile bringen würd es keiner tun.

Die Bannwelle hat sicherlich keinen getroffen der NIX gemacht hat das bringt mich zu Gaby. S3 Exploits genutzt dafür gebannt nach rumgeheule wieder entbannt, S4 gebannt neuen Acc gekauft und S5 wieder das selbe und er heult wieder rum. Selbst wenn er wirklich nix getan hätte(was er nicht hat) wieso sollt es jmd glauben?

Warden wurde so gross angekündigt das die Banns sicherlich nicht von ner Blacklist her stammen.

Sicher es wurden nicht alle Bots gebannt aber es ist ein Anfang.

Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 13:39
Scheiß egal warum blizz bannt oder nicht hauptsache alle Spieler die cheaten botten oder sonst was werden bestraft, dass diese spieler nicht raffen, dass sie mit diesem scheiß anderen spieler den Spielspass versauen, verstehe ich bis heute nicht. meinetwegen können alle cheater und betrüger auf diesem planten sterben!
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 13:00
Also es sollte auch keine Ausrede sein! Eher ein Hinweis, dass man sich besser Informieren soll bevor man irgendein schwachsinn daher redet.
Und vielleicht solltest du mal besser lesen, denn von "der bot bringt nichts" habe ich nichts geschrieben und habe sogar genau dein Argument erwähnt!!

Aus eigener Erfahrung 8-9 Stunden botten bringt dir ungefähr soviel Materialien, wie wenn du 1-2 Stunden selbst mit einem Speedfarming Build Rifts machst. Für Gelegenheitsspieler mag das viel sein, aber bei Spieler die 14-16 Stunden selbst spielen ist es eher ein kleinerer Vorteil.

Die Bannwelle finanzieren D3 meiner Meinung nach, wenn ich in diverse Foren lese wie viele Leute sich dann einfach neue Lizenzen kaufen, teils sogar mehrere.
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 12:10
also deine ausrede hier das der bot nichts bringt ist ja wohl eine totale lüge, alleine die materialien und steine bringen dir soooo einen imensen zeitvorteil, du musst nicht soviel farmen wie normale spieler und kannst eigentlich fast nur große portale machen.

Dazu kommt das es nicht nur botter sind es gibt auch wie ich gelesen habe viele die andere tools benutzen wie maphack etc die sich das Spiel erleichtern.

Und es ist egal was diejenigen gemacht haben (außer sie haben NIE was benutzt etc) wer sich einen vorteil gegenüber anderen Spielern durch irgendwelche programme etc verschafft gehört einfach bestraft.

Das die Bannwelle nichts bringt seh ich auch anders - sie mag vieleicht nicht bei jedem wirkung zeigen - aber nicht jeder hat lust sich es immer neu zukaufen da verlieren dann auch viele die lust dran und gehen dann zu einen anderen Spiel wo sie dann wahrscheinlich wieder cheaten.
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am30.03.2016 um 11:38
Auf die Gefahr hin, dass ich mir einiges Anhören kann möchte ich mich mal zu Wort melden.
Ich selber nutze seit langem schon einen Bot und ich finde immer es ist völliger Schwachsinn, zu behaupten es können nur Botter in die Bestenliste oder können solche Paragon-Level erreichen! Um solche Leistungen zu schaffen MUSS man hauptsächlich sehr viel selber Spielen! Bei Paragon 800+ macht der Bot über Nacht (8 Stunden) auf Qual 10 Rifts kaum bis gar kein Level mehr! Der einzige nutzen ist um Mats und Griftsteine zu farmen! Um die ganz hohen Paragonlevel zu bekommen muss man ständig mit einer Gruppe die Grifts 100+ machen und das nimmt dir keine Bot ab. (Bots funktionieren auch nur Solo und Grifts 70+ sind auch kaum möglich)
Ich spiele hauptsächlich Solo und bin nie in der Bestenliste gewesen und bei der jetzigen Saison bin ich bei Paragon 909. (habe aber Ende Februar mit der Saison aufgehört)

Ich glaube viele wissen nicht mal was der Bot alles macht, bzw. wie gut oder schlecht der tatsächlich funktioniert. (auf jedenfall schlechter als die meisten denken) Die Bannwelle bringt auch kaum was, weil Fakt ist es hat vielleicht 1% aller Botter erwischt und die juckt das nicht, sie kaufen sich einfach einen neuen Acc und machen bei S6 weiter. Fängt eh jeder wieder bei Null an.

Und zu Gabynator:
1. Er ist nicht der Nummer 1 Para Spieler gewesen (Platz 3)
2. Hat er ja gesagt, er nutzte DIESE Saison nichts (kann man glauben oder nicht)
3. Er wurde bereits noch in der Saison 4, als er den Acc neu erstellte, bereits beim Botten erwischt. Das war ja in gewissen Kreisen schon bekannt das er sofort weiter bottete und Blizz ist ja nicht Blöd, aber Blizz hat eine Art Blacklist und bannt nur in Wellen. Daher ist es für Blizz auch egal ob er in S5 "Brav" war oder nicht!

Und was mich am allermeisten Stört, das mit den ganzen Aussagen prinzipiell jedem in der Bestenliste unterstellt wird, dass er bottet weil die können ja nicht so gut ohne Hilfe eines Bottes sein, bla bla bla. Das ist einfach erbärmlich und mir tun die Spieler leit die wirklich ehrlich diese Leistungen erbracht haben. (zb. Quin69, philosophios, usw.) Nicht verstanden? Um jetzt jessi zu zitieren "bzw das man ohne botten gar nicht oben mitspielen kann" Es gibt genug Leute in den Top 10 (aller Listen) die nicht Botten!!!

Anschließend ist noch zu sagen, dass ich hier das Botten nicht gut reden will!! Es ist fakt, es ist verboten! Jeder Botter ist sich bewusst dass er jederzeit gebannt werden kann. Ist für mich das gleiche wie wenn ich auf der Autobahn bei einer 100km/h Beschränkung 140 fahre, bin ich auch schneller am Ziel (Vorteil) und kann auch jederzeit dafür bestraft werden (Nachteil).

PS. Ich finde die Videos/Guides von jessi Klasse, also mach weiter so! :D
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von jessi am30.03.2016 um 09:29
irgendwie traurig wenn die topliste jedesmal ausgesiebt wird .. bzw das man ohne botten gar nicht oben mitspielen kann
Große Bannwelle trifft Cheater
Geschrieben von Gast am29.03.2016 um 19:46
wurde mehr als zeit das die botter eine vorn latz bekommen, darf gerne noch einige mehr treffen. am meisten freuts mich für mr ich bin nr 1 para worldgabynator das er wieder gebannt wurde :)