logo_ingame_dark1

Bannwelle trifft europäische Spieler

Geschrieben von Telias am 06.04.2016 um 18:08
Kommentare (9)

Wie unsere Kollegen von inDiablo heute berichten, hat die nächste Bannwelle vor allem europäische Spieler erwischt. Getroffen hat es diesmal ein Mitglied des ZE-Clans, sowie mehrere Spieler vom SoS-Clan.

Wenn man die Kommentare in den einzelnen Foren liest, kann man teilweise nur den Kopf schütteln. Einige Bot-User zeigen wenig Verständnis, da sie den Bot nur testen wollten oder selten benutzt haben. Vielleicht hilft dies ja auch als Warnung. Blizzard setzt eine Software (Warden) ein, die automatisch nach unerlaubten 3rd-Party Programmen sucht. Ich denke dieser Software ist es egal ob man einen Bot nur testen will oder ihn regelmäßig benutzt. Daher nochmals die Warnung von uns. Finger weg von allen Tools, die irgendwelche Auswirkungen auf Diablo 3 haben. Selbst Mods die lediglich den Mauszeiger verändern solltet ihr lieber nicht benutzen.

Quelle: inDiablo


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am10.04.2016 um 12:52
edit: somit 15minuten Lebenszeit verschwendet für nix und wieder nix
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am10.04.2016 um 12:51
@mobdichte: jo gehört verboten sowas, im t10 rift seh ich da ja noch drüber weg wenns mal ne minute länger dauert, aber in rifts 80+ ist dass einfach nur nervig. z.B. man liegt super in der zeit ca 4min für 80% gebraucht dann kommt der ebenen wechsel und beim boss steht man dann mit 1min verbleibend, weil man wenn man glück hatte noch 2 elite finden konnte.
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 21:18
bei Blizzard nennt man des net "bug" sondern "feature" ;)

xyz
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 16:52
kenne 2 andere bugs beim mönch. woge des lichts macht des öfteren kaum oder gar keinen schaden an mobs und beim inna monk die pets stehn so oft nur blöde rum ohne das se iwas tun. da gibt es eigentlich genug zu tun. und um das mit den gr aufzugreifen da gehören manche maps einfach raus und mit anderen aus den normalen rifts ersetzt. bei manchen maps kannste gleich leaven weil du such den mob spielen darfst. kann einfach ned sein das man alle 20 meter mal 3-5 mobs hat in nem 80+ grift(solo).
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 16:34
@mönchbug: wenn du den bug beim inna monk mim erdverbündeten meinst. der wird zumindest mit 2.4.1 behoben(angeblich)
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 13:07
du kannst doch ned erwarten das blizz sinnvolle arbeit tut wie klassen zu fixen oder einige gr maps an andere in sachen mobdichte anpasst. oder den pets mal ein wenig ki gibt das se ned 2 türen weiter hinten gegn iwelche mobs rumhaut.
die banns befürworte ich aber kommen iwo zu spät wenn se season 6 ned von anfang an durchgreifen wird blizz bald nen problem bekommen das prominente spieler wie zb quinn69 diablo den rücken kehren.
einfach alle paar wochen die leute bei denen warden angeschlagen hat entfernen und nicht warten bis kaum noch leute aktiv ne season spielen.
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 12:15
anstatt alle zu bannen sollten die lieber mal denn mönch fixen immer noch verbuggt
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 09:31
Soweit ich gelesen habe, sind die meisten gerade wegen der Nutzung von TurboHUD gebannt worden.
Bannwelle trifft europäische Spieler
Geschrieben von Gast am07.04.2016 um 01:32
Ich wünschte das TurboHUD auch zum Bann führen würde.
Es ist einfach unfair gegen über den Ehrlichen Spielern.