Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV)

Hier könnt ihr über das Spiel diskutieren. Bitte nur Beiträge erstellen die auch mit Diablo zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
Jooji
Waffenträger
Beiträge: 19
Registriert: 17.01.2017, 10:58
Battletag: halfdub#2999
Wohnort: Wesel

Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV)

Beitrag von Jooji » 15.04.2017, 13:03

Hallo zusammen,

ich bin seit gestern Abend ziemlich gefrustet. Ich stehe am Ende der Saisonreise und habe nur noch die Aufgabe vor mir, Belial auf T4 zu töten. Dies ist mir aber nun bestimmt ein Dutzend Mal nicht gelungen. Ich bekomme ihn immer auf ein Minimum seiner Lebenspunkte runter und dann fängt er an, nur noch seine Giftfützen zu spammen. Da kann ich gegenheilen, wie ich will und auch Nahtoderfahrung und ein Umrüsten auf maximale Zähigkeit und Erholung helfen nicht. Irgendwann kriegt er mich doch jedes Mal :evil: Ich bin übrigens mit einem Mönch unterwegs und derzeit auf Paragon 50.

Wie habt ihr das bewerkstelligt? Ich überlege nun, ob ich bis Paragon 200 farme, damit ich wenigstens die Resistenzen hoch bekomme. Für Tipps bin ich dankbar. Ich hatte ja doch gehofft, durch die Saisonreise etwas einfacher an ein Set zu kommen^^.

Gruß
Jooji
We will be remembered for this.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 15.04.2017, 17:13

Hallo,

Hmm, mit den Hexenmeister hatte ich keine Probleme bei dieser Aufgabe!?
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
Jooji
Waffenträger
Beiträge: 19
Registriert: 17.01.2017, 10:58
Battletag: halfdub#2999
Wohnort: Wesel

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Jooji » 15.04.2017, 20:06

Ich habe nun in mehreren reddit-Beiträgen gelesen, dass der Mönch wohl generell Probleme bei dieser Aufgabe hat. Belial besitzt wohl einen zeitlichen Counter, wonach er ab einem bestimmten Zeitpunkt nur noch die Giftfützen nutzt. Heißt also, ich muss ihn einfach schneller besiegen^^.
We will be remembered for this.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 16.04.2017, 17:48

Jooji hat geschrieben:Belial besitzt wohl einen zeitlichen Counter, wonach er ab einem bestimmten Zeitpunkt nur noch die Giftfützen nutzt. Heißt also, ich muss ihn einfach schneller besiegen^^.
Stimmt, an so etwas kann ich mich mal auch erinnern.

Mit dem Hexenmeisten und den vielen Pets ist es ja weniger ein Problem. :lol2:
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Sebul
Waffenträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.02.2017, 04:38
Battletag: Phylishak#2428

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Sebul » 18.04.2017, 14:14

Hallo Jooji,

grundsätzlich der einfachste Weg, ist sich Verstärkung dazuzuholen - das heißt nicht, dass Belial nicht solo zu machen wäre; im Saisonverlauf gibt es weitere Aufgaben, die allein nur sehr schwer sind. Auch entwickelt man sich schneller in einer Gruppe und wenn dann noch ein weiterer Mönch dabei ist, der doppelte Items weitergibt, spart man sich viel Zeit.

Bessere Ausrüstung mit der man mehr aushält, oder aber mehr Schaden macht, so dass man gar nicht in kritische Bossphasen hineinkommt, macht die Sache natürlich einfacher.

Beim Release und vor allen Dingen in Hardcore-Mode habe ich Belial auch noch als gefährlichen Boss in Erinnerung, bei dem man vor allen Dingen als Nahkämpfer sehr aufpassen muss - damals war er auf der einfachsten Stufe schon eine kleine Herausvorderung.

Ich denke das größte Problem für Dich ist die Phase II, in der er verwandelt ist. Einerseits hat man da die grünen ca. 8m Kreise, wo nach 1s seine Fäuste einschlagen, erst dir rechte, dann die linke und dann beide. Dort sollte man schon möglichst schnell ausweichen und Schaden vermeiden.
Nach einer "Giftbesprühung" beginnt dann die Meteorangriff-Laufphase, in der man kaum Schaden machen kann, sondern nur ausweichen muss. Es ersccheinen überall die grünen Kreise, die aber erst nach ca. 2s explodieren. Ich bin meist aussen am Rand gelaufen, und bin den Explosionen ausgewichen; eine grüne Fläche die gerade spawnt, ist noch nicht gefährlich, aber die folgende Explosion.
Hat man diese Phase überstanden, geht es von vorn los.

Auf youtube findet man noch viele Videos aus 2012 (aus der Release-Zeit von D3), wo der gesamte Kampf noch 4-5 min dauert und diese Giftpfützenphase 4-5 mal kommt. Wenn man kühlen Kopf bewahrt und geschickt ausweicht, reichen die Heilkugeln aus.

Falls Du das nicht hinbekommst, kann ich Dir auch gern kurz helfen; dann wirst du die Giftpfützenphase nicht mehr erleben. - Es gibt ja auch den Erfolg Bosskampf, den Du als einen möglichen Erfolg für eine erfolgreiche Saisonreise benötigst, also alle 16 Bosse in 20 min zu killen, da kannst Du dann ausrechnen, dass jeder Bosskampf selbst auf T10 nur wenige Sekunden dauert. Abschließend als Wächter hat man z.b. Adria auf T13 in 15s zu killen.

Ich kann Dir auch nur noch empfehlen, einen funktionierenden Clan zu suchen - ...und tritt auch der Community bei (auch im Clanfanster mit "N" zu erreichen). Im Gegensatz zum Clan kann man auch mehrerer Communities (innerhalb) von D3 beitreten und sich dort Hilfe suchen.
Season 9 Rückkehrer
Phylishak#2428

Sebul
Waffenträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.02.2017, 04:38
Battletag: Phylishak#2428

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Sebul » 19.04.2017, 00:06

Ich habe zu dem Thema noch das diablo3 wiki gefunden:

http://diablo.wikia.com/wiki/Belial

Nach 3min in der letzten verwandelten Phase geht Belial in die Enrage-Phase und spammt dann nur noch den Meteorregen (also diese vielen grünen, explodierenden Kreise), die Blitzschaden verursachen. Mit einem Xephirischen Amulett (https://eu.battle.net/d3/de/item/xephirian-amulet) wird man komplett immun gegen diesen eingehenden Blitzschaden.

Ich habe das jetzt auch noch einmal empirisch mit meinem WD ausprobiert.
Season 9 Rückkehrer
Phylishak#2428

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 19.04.2017, 07:54

Hallo Sebul,

Der Tipp mit dem Amu ist gut, aber dazu muss man es auch haben ... :roll: :lol2:

BTW, ich habe jetzt mit meinen Hexendoctor auch ein kleines Problem, bei dem/meinen letzten offenen Punkt der Saisonreise: Ich schaffe das GRrift Stufe 20 nicht innerhalb der Zeit. :?

Qual IV ist ja nicht das Problem, aber ich mache wohl zu wenig Schaden, bzw. ist ist Killspeed zu langsam.
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Sebul
Waffenträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.02.2017, 04:38
Battletag: Phylishak#2428

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Sebul » 19.04.2017, 16:53

Klar kann man nur das benutzen, was man auch gefunden hat.
FOE hat geschrieben:BTW, ich habe jetzt mit meinen Hexendoctor auch ein kleines Problem, bei dem/meinen letzten offenen Punkt der Saisonreise: Ich schaffe das GRrift Stufe 20 nicht innerhalb der Zeit. :?

Qual IV ist ja nicht das Problem, aber ich mache wohl zu wenig Schaden, bzw. ist ist Killspeed zu langsam.
Bei Deinem Equip ist ja noch viel Luft nach oben.
Für erhöhteten Petschaden gibt es dann ja die Handschuhe Tasker & Theo für höhere Attackspeed, Jerams Maske für 100% mehr Petschaden, Gürtel der Transzendenz für das Beschwören weiterer 15 Opportunisten (temporäre Fetische), Ring des kleinen Mannes für 3 Kolosse.
Aber das muss man erstmal haben.

Du bist insgesamt ziemlich defensiv ausgerichtet. Du könntest ja folgende kleine Änderungen ausprobieren:
- Koloss Gigantoid; das Spalten trifft mehrere Mobs. Auf die Armschienen könntest Du Kälteschaden rollen.
Bei Elitegruppen direkt den Koloss auf den Elite neu beschwörern, falls er an einer anderen Ecke kämpft.

Für mich gehört auch Seelenernte als Skill dazu (möglichst mit dem Zeremonienmesser Heiliger Ernter) und als Defensivskill Geistwandler. Dafür dann in den passiven Fertigkeiten Bedingungsloser Gehorsam für schnelleres Laufen und wenn der Manaverbrauch nicht so hoch ist Zwischen Licht und Schatten und/oder Ritual des Vertrauens.

An ein Höllenfeueramulett kommt man ja auch recht schnell für ein 5. Passives.

Bei dem Mojo könntest Du auch noch schauen, ob Du nicht lieber statt des Sockels ein weiteren Stat umwürfelst, wobei in den Slot dann Zunimassa reinkommt.

Am besten für die Schadenserhöhung ist eine gute Waffe - als Waffe am besten ein gutes Zeremonienmesser (hat höheren Grundschaden als die anderen Waffen) und dann +10% Grundschaden würfeln (gelebe Zeremonienmesser im Würfel in legendäre umwandeln, falls Du genug Atem des Todes hast.

Bei den Grifts kannst Du dann noch versuchen, schneller zu den Elitepacks zu kommen und nicht jeden einzelnen Mob zu töten und manchmal braucht man auch etwas Glück beim Grift - für meinen Solo 70er brauchte es auch ein paar Anläufe, bis der klappte und danach hatte ich teilweise bei 65er Probleme, wenn die ungünstig gewürfelt waren.


Übrigens musste ich und muss noch immer nur mit links spielen (mit meiner ergonomischen Rechtshändermaus), da ich mir paar Tage vor Saisonbeginn den rechten Arm gebrochen habe und so war ich froh, dass das Zunimassa-Set aufgewertet wurde und so mit nur 3 aktiven Skills (auf den 3 Maustasten) einigermassen gut vorankomme - solo bis grift 72 momentan und kurz vor absolutem Abschluss der Saisonreise Wächter 3/6. Erst in 2-3 Wochen werde ich dann wieder normal spielen können.
Season 9 Rückkehrer
Phylishak#2428

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 20.04.2017, 08:56

Hallo Sebul,

Danke für die Tipps, werden ich mir dann mal in Ruhe ansehen! :)

@Equip
Besser geht da wohl immer ... ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Sebul
Waffenträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.02.2017, 04:38
Battletag: Phylishak#2428

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Sebul » 20.04.2017, 13:40

...und nicht zu vergessen die legendären Edelsteine auf mind. 25. Aber das ist ja klar.
Season 9 Rückkehrer
Phylishak#2428

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 20.04.2017, 13:45

Klar ... ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
Jooji
Waffenträger
Beiträge: 19
Registriert: 17.01.2017, 10:58
Battletag: halfdub#2999
Wohnort: Wesel

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von Jooji » 20.04.2017, 17:46

Hallo Sebul,

danke für deine echt ausführliche Antwort!

Während der Ostertage habe ich Belial doch tatsächlich legen können :) Ich habe meine Skills einfach etwas umgestellt und geschaut, dass ich möglichst viel Schaden an einzelnen Zielen machen kann. So ging es dann doch recht gut und Belial kam gar nicht in seinen Enrage-Mode (wie du richtig gesagt hast, hat mir dieser die meisten Probleme bereitet).

Grundsätzlich kenne ich Belial gar nicht so gefährlich. In der Vergangenheit bin ich da immer gut durchgekommen. Einzig Mathael ist für mich immer wieder eine Herausforderung :D

Nach Belial bekam ich also das 6er-Set zusammen und es haut einen immer wieder um, wenn man sieht, welchen Push man nochmal dadurch bekommt. Jetzt kann ich gemütlich T10 spielen und überlege momentan, ob ich bei dem Innas-Gen-Build bleibe oder versuche, irgendwas mit Explodierende Hand zu machen. Diesen Skill hatte ich einfach mal ausprobiert und er hat eine Menge Spaß gemacht.

@FOE
Das GRift 20 war z.B. für mich überhaupt kein Problem und ich habe dieses noch vor Belial gemacht, welcher für dich ja, glaube ich, kein Problem war. So ist wohl jede Klasse einfach für manche Situationen besser geeignet als für andere.

Gruß
Jooji
We will be remembered for this.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 20.04.2017, 18:07

Hallo,
Jooji hat geschrieben:Während der Ostertage habe ich Belial doch tatsächlich legen können :) Ich habe meine Skills einfach etwas umgestellt und geschaut, dass ich möglichst viel Schaden an einzelnen Zielen machen kann. So ging es dann doch recht gut und Belial kam gar nicht in seinen Enrage-Mode (wie du richtig gesagt hast, hat mir dieser die meisten Probleme bereitet).
Sehr schön! :)
Jooji hat geschrieben:@FOE
Das GRift 20 war z.B. für mich überhaupt kein Problem und ich habe dieses noch vor Belial gemacht, welcher für dich ja, glaube ich, kein Problem war. So ist wohl jede Klasse einfach für manche Situationen besser geeignet als für andere.
Scheint so ... :roll: :lol2:
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2262
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Frust bei der Saisonreise - Etappe 4 (Belial auf Qual IV

Beitrag von FOE » 23.04.2017, 17:13

Hallo Jooji,

Wollte mich nur mal kurz melden, dass ich es mittlerweile schon geschafft habe, die 4. Etappe! :)

Ein wenig umskillen, nach deinen Tipps, und auch die Paragon-Punkte ein wenig anders aufgeteilt und schon hat's geklappt. ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Antworten