[Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Barbaren sind Meister der Waffenkunde. Diese Nahkämpfer sind starke Kriegsmaschinen und vernichten jede Rüstung.
FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

[Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 09.08.2012, 13:18

Zuletzt geändert von FOE am 04.11.2018, 16:32, insgesamt 30-mal geändert.
Grund: *** Level 60 / 1. Akt Inferno ***

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Normal

Beitrag von FOE » 09.08.2012, 13:18

  • 1. Akt
  • Level 1-5
Die ersten Schnitte - ganz in Weiß ;) - waren mal kaum ein Problem, wie sich ein jeder eh denken kann!

Auch die ersten Bluepacks, sowie der Goldene (bei Cane's Befreiung), waren keine schwierige Hürde.

Aktuell habe ich gerade den Schmied geholfen und begebe mich jetzt auf den Weg zu den "Friedhof der Verlassenen".

Auch Item-mäßig ist es noch keine Schwierigkeit, die "weissen" Items sind derzeit noch nicht allzu viel schlechter als die "Blauen", die ich so gefunden hätte.
Ich hatte da IMO auch Glück mit einem recht guten "weissen" Säbel, der die Angriffsgeschwindigkeit um 15% erhöht!
  • Level 6-10
Es ging jetzt mal so gut Weiter und selbst der Skelettkönig war kein großes Problem, der Kampf dauerte nur gefühlsmäßig etwas Länger(?).

Auf den Weg zur Spinnenhöhle - Spinnenkönigin war jetzt auch kaum der Rede wert - die traf ich dann auf einen Händler, der Färbemittel im Angebot hatte, da habe ich dann gleich den Char "entsprechend" eingefärbt! ;)
  • Level 11-16
Jetzt im Hochland wird es schon etwas zäher, aber dennoch spielt es sich nicht arg schwieriger als wenn man die blauen und gelben Items jetzt auch benutzen würde, abgesehen von den zusätzlichen Werten vielleicht.

So, der erste Akt wäre erledigt! :)

Ein wenig nervig waren nur die Fernkämpfer und Magier, die einem so über den Weg laufen, aber Dank Sprungangriff gingen auch Diese.

Auch der Butcher ging, mit kleinen Problemen - er bescherte mit einen Tod :? - und mit etwas mehr an Zeit.

  • 2. Akt
  • Level 16-20
OK, es wird härter ... 2 Championpacks (Schmerztreiber & Krieger der Lacuni) bescherten mit die nächsten Tode. Trotz ein paar besserer Items muss man sehr aufpassen und defensiv spielen.

Maghda war kein großes Problem, wie schon beim Schlächter dauerte es nur etwas länger.

So, der schwerste Gegner bis jetzt: der Wätcher von Zoltun Kulls, er hat mir gleich 3 Tode beschert. :?

Zu den Skills: Erdbeben hat sich als sehr nützlich herausgestellt, vor allem in Verbindung mit Aufstampfen (und Sprung), damit kann ich sehr gut Championpacks und Goldene bekämpfen.
  • Level 20-25
Weiter geht's aud der Suche nach Zoltun Kulls Blut ...

Zum Loot noch eine Anmerkung: Abgesehen, dass sowieso Gelbes selten dropt und Blaues auch nicht immer so toll ist, sind auch die "weissen" Items teilweise sehr schlecht, mit Level 20/21 bekommt man da auch immer wieder Dinge die um gut 5 Level darunter sind! :?

Aber dennoch fällt auch da immer wieder ein gutes Teil ...

Das Blut Zoltun Kulls hätte ich schon mal und nun müssen wir ihn nur endgültig zum Leben erwecken.

So ... kaum war Zoltun Kulls erweckt, war er auch schon wieder ganz weg! ;) (Ohne Probleme! :) )

Jetzt geht es dann Belial mal an den Kragen.

Der mal kein großes Problem bereitet hat - wenn man mal weiß, die er tickt, dann ist er eigentlich auch kein Problem! :)

  • 3. Akt
  • Level 25-30
Da einem hier ja recht viele Gegner entgegen kommen, habe ich mal von Raserei auf Spalten zurück gewechselt, sowie auch auf dem Templer anstatt der Verzauberin.

Der Templer hat sich bei Ghom schon gelohnt, sonst wäre ich mal einmal gestorben, ansonsten war es zwar ein harter Kampf, aber auch nur wieder etwas langwieriger als Normal. Kein großes/grobes Problem.

Bin aber jetzt wieder am Überlegen, ob ich nicht wieder umstelle, da ja jetzt diese Tentakel-Dinger kommen.

Was den Patch 1.0.4 betrifft: So konnte ich mal keine Änderung ATM feststellen.

Derzeit kaum arge Probleme, auch mit vielen Gengern, Dank 'Erdbeben'! ;)

Mittlerweile bin ich schon im 'Herz der Sünde' angelangt, ohne arge Probleme ATM.

So, der 3. Akt ist Erledigt und auch Azmodan war wieder kein größeres Problem.

  • 4. Akt
  • Level 30-32
Tja ... Iskatu war(!) jetzt mal der schwerste Gegner für mich! Hat mich glatt einen Tod gekosten.

Mal sehen wie es weiter geht, mit auch ein paar neuen Items.

ATM ist der 4.Akt mal wirklich etwas Fordernder! So einfach wie zuvor geht es da nicht voran, bei größeren Gegnergruppen muss man schon ein wenig taktieren, sonst kassiert man einen Tod - habe da leider schon 2x erfahren müssen. :?

Aber noch geht es, gerät noch nicht zu einer unlösbaren Sache. :)

So ... trotz aller Schwirigkeiten könnte ich Gestern noch Diablo nieder ringen! (» <Bild1> / <Bild2>)

Es war aber schon ein harter Kampf, der auch 2 Tode gefordert hat, vor allem die Schattenwelt und der Schatten-Char waren eine Herausforderung, da dort ja kein Brunner zur Verfügung steht.

Aber auch wenn man hier jetzt schon gesehen hat (4. Akt und Endkampf), dass bei den "weißen Items" die zusätzlichen Werte schon abgehen, es war noch 'gut' spielbar, man musste halt nur mehr taktieren.

  • Pony-Level
Bevor ich jetzt auf 'Alptraum' weiter machte, habe ich noch einen Besuch im 'Pony-Level' gewagt! :roll: :wink:

Wenn man dachte, dass der 4.Akt schon 'Hart' war, dann war man noch nicht im 'Pony-Level' ... der ist nochmal eine Steigerung, was Monsterdichte und auch deren Stärke angeht! Gleich beim Eingang überraschte mich da eine Monstergruppe und ich war Tod! :lol2:

Vor allem die 'Ponys' sind kein Zuckerschlecken, selbst wenn sie kein Championpacks sind ...

Aus Zeitmangel konnte ich aber der Level noch ganz Durchspielen, dies werde ich aber wohl Heute noch nachholen.

Hier aber mal ein paar Bilder davon (Spoiler-Gefahr! ;) ):

» <Bild_1> / <Bild_2> / <Bild_3> / <Bild_4> / <Bild_5> / <Bild_6> / <Bild_7>

Habe jetzt nochmals das Pony-Level gespielt und auch durch gespielt - Ein harter Kampf!

Die Gegner dort liegt IMO über dem Niveau vom 4.Akt, kosteten mich ein paar Tode - für HC IMO war nicht gut geeignet!

  • Fazit
Es ist machbar und es macht IMO auch Spaß, nur mit "weißen Items" zu spielen! :D

Aber man muss da schon viel mehr taktieren, was aber auch einen Reiz hat - normalerweise ist ja 'Normal' nur zum Aufwärmen, aber so ist es schon eine Herausforderung!

Bin jetzt schon gespannt, wie es sich so unter 'Alptraum' jetzt spielt ... ;)
Zuletzt geändert von FOE am 05.09.2013, 07:46, insgesamt 20-mal geändert.
Grund: Aktualisierung Level 32 / Pony-Level

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Alptraum

Beitrag von FOE » 09.08.2012, 13:19

  • 1. Akt
  • Level 33-38
Die Reis wird fortgesetzt ... mit ein paar neuen, besseren Items (von meiner DH gefunden! ;) ) begeben wir Uns auf die Apltraum-Reise.

Der Anfang gestaltet sich ähnlich wie der 4.Akt Normal, die normalen Gegner sind kein großartiges Problem (außer sie sind mal eine größere Gruppe) und die Championpacks sind etwas fordernd und man benötigt Zeit, schnell geht da - allgemein - nichts mehr.

Alles in Allem lässt es sich kaum schlechter spielen als wenn man alle Items benutzen würde, abgesehen vielleicht was die Verteidigung betrifft. Da merkt man ggf. eine gewisse Schwäche, gerade bei Championpacks und deren Fähigkeiten (Giftpfütze, Feuerspur usw.), die jetzt mehr Wirkung zeigen.

Mit meinen Barbar hatte ich Gestern, beim "Friedhofs der Verlassenen", mal das Glück, dass die "Entwicklerhölle" zu gängig war! :D

Hier ein paar Bilder davon:

Bild . Bild . Bild

Jetzt geht's dann weiter zum Skelettkönig ...

Der Skelettkönig war wieder kein Problem, abgesehen von der Zeit! ;)

Das Sammeln der Schwerterteile ging auch ohne großere Probleme von Statten - konnte mich sogar einmal gegen ein Championpack und einem Goldenen erfolgreich zur Wehr setzen.

Aber in Wortham musste ich mich leider den Championpack geschlagen geben, da brauchte ich einen 2. Anlauf zum Besiegen. :?

Im Moment bin ich jetzt in den Höhlen von Araneae.

Die Spinnenkönigin Araneae war wieder kein großes Problem, aber dafür dann das Südliches Hochland! Das Monsteraufkommen dort (inkl. der Championpack und ggf. Goldenen) ist recht hefftig - da kommt man nur sehr zäh weiter und muss auch schon mal Fersengeld geben, wenn man ohne Tod auskommen will.

Mit einem vorsichtigen Vorgehen konnte nun das Hochland durchquert werden und auch Leorics Anwesen.

Dort sollte man aber sehr Aufpassen und vorsichtig agieren, dort kassiert ich leider den nächsten Tod, bei der großen Anhängergruppe. :?

(Daraufhin habe ich aber meine DH aktivert, weiter gespielt und ein paar bessere Items gefunden/bekommen. ;) )

Der Rest von ersten Akt könnte dann wieder ohne gröbere Probleme gemeistert werden - ein paar Championpacks waren zwar lästig, aber auch nur "zeitliches" Problem.

Der Schlächter war dann wieder eine Herausforderung, die ich auch erst im 2. Anlauf meistern konnte. :?

Aber Gefallen ist er trotzdem, sogar mit Erfolg "Einschläferung"! :twisted:

  • 2. Akt
  • Level 38-44
Wie erwartet ist der 2.Akt etwas schwerer, als das Ende vom 1.Akt (Die, die schon einen Infero-Char habe, wissen da von ein Lied zu singen").

Trotzdem kommt man ganz gut Voran, auch man wenn jetzt z.B. merkt, dass die Resistenzen jetzt mehr "greifen" als Vorher.

Aber Dank ein paar neuer, besserer Items - konnte auch einen neuen Ring und Amulett im AH ergattern - geht es weiter ... wenn auch etwas zäh.

So, nach einer kleine D3-Spiel-Pause (Dank Urlaub und Torchlight 2 :roll: :mrgreen: ) ging es weiter zu Maghda, die auch kein allzu großes Problem war, da musste man mehr auf ihre gecasteten Mitstreiter achten.

Danach ging es weiter zum Kaiser, wo es mal echt heikel wurde. mit den ganzen Schlangenwesen! Die sind in größerer Menge ein echtes Problem! Beim Kampf dort musste ich 2 Tode einstecken und am Weg zur Kanalisation auch fast noch Einen.

In der Kanalisation dann aber, musste ich die nächste Tode hinnehmen, bei einen Goldene, der Rest bis zu Adria und ihre Befreiung, ging dann wieder ohne weitere Probleme vonstatten.

In langsamen Schritten geht es weiter ... auf der Suche nach Zoltun Kulls Kopf und Blut.

Der "Kopf" kein allzu großes Problem, aber das Blut aus dem Assassinengewölbe war 'ne Aufgabe, dank einiger Goldenen und Championpacks.

Die 2. Phiole Blut, aus der Höhle des Verräter war etwas Einfacher.

Jetzt geht's auf, zum schwarzen Seelenstein.

Zoltun Kull war wieder mal kein wirkliches Problem, seine 2 Helfer war es da schon fast mehr. ;)

Aber ... Belial ist ein großes Problem :!: :?

Der ist ATM nicht zu schaffen, da bin ich am WE jetzt 4-5x gescheitert, immer in der 3. Stufe ... :evil:

Haha ... es ist geschafft, Belial ist besiegt! :mrgreen: :yahoo:

War aber ein harten Kampf und gelang auch erst im 3. Anlauf ( :beee: ) und mit ein Umskillung, von so auf so.

  • 3. Akt
  • Level 44-49
Anfangs habe ich mal mit der "neuen Skillung" weiter gespielt, aber durch die höhere Gegner-dichte im 3. Akt, bin ich dann wieder auch die "alte Skillung" zurück gegangen. :roll:
(Diese "neue Skillung" werde ich aber sicher im Hinterkopf behalten und bei den Bossen wohl auch wieder verwenden. :lol2: )

Gerade die ersten Quest mit den "5 Feuerstellen" war teilweise recht haarig, durch Goldenen und Championpacks, in Verbindung mit den Monsterhorden ... :lol2:

Aber die "5 Feuerstellen" brennen jetzt und die "Katapulte" werden auch bald wieder arbeiten. :wink:

Die "Katapulte" in Stellung zu bringen, war kein Problem, Probleme gab es nur dazwischen mit einigen Goldenen und Championpacks.

Auch in den "Bastionstiefen" gab es wenig Probleme, außer es kamen "Wahnsinnige der Gefallenen" vor (= 3 Tode! :? ), und wieder bei einigen Goldenen und Championpacks.
Einmal hatte ich sogar einen Goldenen und ein Championpack gleichzeitig ... dies war dann ein kleiner Spießrutenlauf ... :crazy: :lol2:

Ghom war dann dafür kein Problem, dank "Dauer-Wirbelwind" - ich musste nur ein paar Male absetzten, wenn er sich erbrochen hat und/oder wenn seine Giftwolken zu viel wurden.

Wieder auf den Schlachtfeldern könnte ich mal ohne größere Problem bis zur Brücke von Korsikk vorstoßen.

Die Brücke von Korsikk war keine allzu schwere Aufgabe, nur musste ich in einen kleinen Neben-Dungeon einen Goldenen auslassen, da dieser mit seinen Fähigkeiten nicht schaffbar war.
Dafür bekam ich mal 2 Drops, die Direkt zu gebrauchen waren, eine neue Waffe und ein neues Amulett. 8)

Auch die Belagerungsbrecherbestie war nur eine Frage der Zeit (wobei ich hier von "1H-Waffe + Schild" auf "2H-Waffe" gewechselt habe, da ich so um einiges mehr Schaden verursache.

Jetzt wartet der Areatkrater auf mich.

Der restliche Weg zu Azmodan war kein allzu großes Problem, abgesehen von ein paar Goldenen und Championpacks, auch Cydaea war relativ leicht.

Azmodan selber war schon etwas Anspruchsvoller, da brauchte ich auch 2 Anläufe um ihn zu besiegen. :roll:

Vor allem die Feuerbälle waren ein kleines Problem, in Verbindung mit den größer werteten schwarzen Pfützen.

  • 4. Akt
  • Level 49-51
So, die ersten 2 Hindernisse - Iskatu und vor allem Rakanoth - sind beseitigt und ich bin am Wege zur "zweite Ebene der Gärten der Hoffnung".

Der Weg bis zu Izual und er selber, stellten kein großes Problem dar, aber ... die Himmelszinne im Silbernen Turm schon! :crazy: :evil:

Hier müsste ich Goldene und Championpacks umlaufen und ums Leben rennen ... :?

Da waren z.B. ein Goldpack mit diesen Magiern, die einen Meteor zaubern können, dann ein Goldpack Verderbter Engel, ein Championpacks mit diesen Stabkämpern und dann noch diese "vielarmingen" Monster, mit ihren mächtigen Ein-Schlägen ...

Dass war einfach zu viel auf Einmal, da halfen auch die neuen, besseren Items nicht. :?

Jetzt wartet aber mal Diablo, mal sehen wie er sich so gibt.

Es ist Vollbracht - Diablo ist zum 2. Mal geschlagen worden :!: :dance3:
Bilder: 1, 2, 3

Interessanterweise hatte ich mit Diablo selber weniger Probleme, dafür mehr mit dem Schatten, in der 2. Instanz - so brauchte ich 2 Anläufe. :?

  • Pony-Level
Wie schon auf Normal, war der Pony-Level jetzt noch der letzte Punkt unter Alptraum.

Und genauso wie auf Normal war auch hier das Level eine Herausforderung für meinen weißen Barbar - zum Erledigen brauchte ich 3 Anläufe. :lol2:

Jetzt kann ich mich dafür aber der Hölle widmen ... :twisted:

  • Fazit
Abgesehen, dass es sich halt so etwas zäher spielt und man ggf. auch mehr Passiv spielen muss, gibt/gab es kaum wirkliche Probleme. Selbst Diablo war überraschend keine schwierige Aufgabe.

Mal sehen was 'Hölle' jetzt so bringt ...
Zuletzt geändert von FOE am 05.09.2013, 07:46, insgesamt 33-mal geändert.
Grund: Aktualisierung: Pony-Level.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Hölle

Beitrag von FOE » 09.08.2012, 13:19

  • 1. Akt
  • Level 51-54
Dank Patch 1.08 ist die ganze Sache etwas schwieriger geworden, aber noch im Rahmen des Möglichen.
Zum Glück sind ja die Goldenen und Championpacks nicht stärker geworden.

So ist mal der Weg zum Skelettkönig aufwendig und zeitintensiv, aber machbar.

Der Kampf gegen den Skelettkönig war dafür eine rechte Herausforderung, trotz recht gutem weißen Gear.
Teilweise töteten seine Angriffe mich mit einem Schlag, aber mit einer kleinen Änderung der Skillung und einem neuen Ring (Schnäppchen für 100.000 Gold) der mehr Leben, Schaden und Schutz gibt, gelang es dann im 10. Anlauf (oder so ...)!

Jetzt geht's weiter, zum Butcher ... aber zuvor sind ja noch andere Dinge zu Erledigen, wie z.B. das Schwert zu finden.

Ging relativ gut vonstatten, bis auf die Kleinigkeit, dass ich bei der Krypta der Uralten den Goldenen auslassen musste, da die Kombi für mich nicht zu schaffen war. (Er war Vampirisch, Feuerläufer, Reflektierend und noch was ... :crazy: )

Der Rest war kein Problem, wie Wortham (mit ein wenig kiten) und die Spinnenkönigin Aranaea.

Auch der restliche Weg zum Butcher war kein Problem, bzw. traten nur ein paar kleinere Probleme bei einigen Championpacks und/oder Goldenen auf.

Der Butcher selber war im Grunde auch nur etwas langwierig, aber kein wirkliches Problem (ein wenig Überraschend).
  • 2. Akt
  • Level 54-57
Wie auch schon bei den anderen Spielstufen, ist hier wieder der erhöhte Sprung der Schwierigkeit zu fühlen.
So müsste ich jetzt - auf den Weg zu Maghda ein paar Championpacks und Goldenen auslassen ( :motz: ), nach etlichen erfolglosen Versuchen.
(Einmal, in einen Dungeon, waren es gleich ein Championpacks und ein Goldenen auf einem Haufen und es waren auch noch beides Skelettbogenschützen ... :crazy: )

Abgesehen von diesen Kleinigkeiten ( :roll: ), geht es aber trotzdem recht gut Voran.

So ... Magdha ist Erledigt.

Aber der erste Auftritt im Kaiserlichen Palast war ein Katastrophe ... gegen diese Schlangenwesen braucht ich 4-5 Anläufe, bis in die Kanalisation. :evil:

Es geht weiter recht zäh und teilweise schon frustig. :?

Bin aktuell bei der Quest Blut und Sand und komme schwer/zäh vorwärts, selbst größere "normale" Gegnergruppen können da schon mal den Tod bedeuten ... und zu Level 57 fehlen mir noch Punkte, für das bessere Gear.
Im Moment muss ich immer mehr Championpacks und/oder Goldenen "parken". :evil:

So ... Zoltun Kull ist Erledigt - allerdings erst im 2. Anlauf, wenn man seine 2 Helfer beseitigt sind, dann ist es auch kein großes Problem mehr.

Und auch Belial konnte ich, im 2. Anlauf, mit relativ wenig Schwierigkeiten, erledigen.

Damit ist der Weg in den 3. Akt offen ... :mrgreen:

  • 3. Akt
  • Level 57-59
Die erste Aufgabe - das Entzünden der Feuer - ging auch ohne große Probleme vonstatten, abgesehen von einem Championpacks, welches ich "parken" müsste.

So ging es dann auch bei der zweiten Quest - den Katapulten - weiter, abgesehen von einer Stelle, wo mir ein Goldener und ein Championpack entgegen trat, gab es kaum Probleme.

Und ... ich bekam auch wieder mal ein legendäres Item; mal sehen ob es einer meiner anderen Char's brauchen kann.
(^^ Natürlich nicht! :?)

Gestern konnte ich die Quest Die Bresche in der Festung abschließen. Ghom stellte dabei kein großes Problem dar, war nur eine Frage der Zeit, bis er im Staub lag. ;)

Die Quests Kriegsmaschinen und Belagerungsbrecher waren ein Horror, aber im negativen Sinne! :evil:

Durch die Massen an Gegner (vor allem bei den "dämonischen Ballisten") war es teilweise fast schon ein Durch-Sterben. Und dann kamen auch immer wieder ein Goldener und ein Championpack auf Einmal vor.

Dafür war die Belagerungsbrecherbestie kein Problem, einfach nur drauf-halten und dann war's nur eine Frage der Zeit, bis sie im Staub lag! :twisted:

Der Weg zu Cydaea war teilweise recht beschwerlich, durch Goldener und Championpack, aber auch Cydaea nicht ganz leicht, dadurch dass sie immer wieder kurz verschwindet und dieses kleinen Spinnen zurück lässt.

Der restliche Weg zu Azmodan ging dann wieder und Azmodan selber ging auch so, war halt nur eine Frage der Zeit und der Ausdauer, man müsste halt nur die Ruhe bewahren und nicht blind links Angreifen.

  • 4. Akt
  • Level 59-60
Das fängt ja mal schon gut an ... Iskatu bereitete ein wenig Probleme, erst mit der "richtigen" Taktik (und Zeit) war er zu besiegen.

Aber Rakanoth bereitet mir ATM Probleme. :?

Dabei fehlen mir mal gerade noch ca. 15% auf Level 60 ... :motz:

So, mit einem Einkauf im AH (neuer Ring) ging es jetzte dann: Rakanoth ist Besiegt! :mrgreen:

Dafür setzt mir aber gleich das System einen Goldenen und Championpack vor die Nase, und bei kiten stieß ich auch noch auf ein 2. Championpack ... da musste ich mal Aussteigen ... :crazy: :motz:

Nachdem ich "Aussteigen" musste (^^ :roll: ), hatte ich aber danach mal Dropglück, es fielen da mal ein Streitkolben und ein Schild, welche besser waren als meine Aktuellen! :P

Es ist Vollbracht: Level 60 ist Erreicht :!: :dance3:

Aber trotz dem neuen Gear ist es nicht viel einfacher geworden. :lol2:

Jetzt muss halt nur noch Diablo dran Glauben, aber wenn ich an den Weg zu ihn denke, dann liegt noch ein schönes Stück "Arbeit" vor mir. :roll:

Izual ist auch schon mal Erledigt worden und nun stehen ich schon Kurz vor Diablo. :mrgreen:

Auf den Weg dorthin musste ich aber wieder mal Goldene / Championpack auslassen/parken, sonst würde ich wohl noch 2 Monate brauchen, bis ich zu Diablo vorstoßen würde - manche Kombinationen von Fähigkeiten sind einfach nur grauslich. :evil:

Tja ... Diablo ...

War Einfacher :!: als gedacht, gleich beim ersten Anlauf konnte ich hin dahin schicken, wo er her kam! :twisted:

Hier ein paar Bilder davon: -1- / -2- / -3- / -4- / -5- / -6-

  • Pony-Level
Und weils gleich so gut ging, habe ich auch gleich das Pony-Level erledigt, welches im Grunde auch nicht arge Probleme bereitet hat.

Auch hierzu 2 Bilder: -1- / -2-

  • Fazit
Tja, es deckt sich wieder mit dem, was ich schon bei Alptraum geschrieben habe, abgesehen von größeren Gegnergruppen und den Goldene / Championpack, ist es machbar, wenn man wohl auch immer entsprechendes, gutes Gear hat, vom Level her.

Bin jetzt schon gespannt auf Inferno ... :twisted:
Zuletzt geändert von FOE am 05.09.2013, 07:46, insgesamt 20-mal geändert.
Grund: Diablo und Pony-Level erledigt und somit Hölle abgeschlossen.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Inferno

Beitrag von FOE » 09.08.2012, 13:20

 

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 10.08.2012, 09:48

Hinweis:
Ich werden diesmal nicht immer einen neuen Beitrag schreiben mit "Update oder so", d.h. wer Interesse am Thema hat, der sollte die Option "Thema beobachten" einschalten!
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
Telias
Site Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 23.06.2008, 12:55
Battletag: Telias#1963
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von Telias » 10.08.2012, 14:47

Bei Ringen und Amuletten hast du eine Ausnahme gemacht? Gibt es die überhaupt nicht magisch, oder hast du diese aus versehen automatisch angezogen. Da gibt es irgendwo eine Option mit der man das abschalten kann. Also wenn du Gegenstände sammelst, landen diese automatisch im Inventar, auch wenn der Slot noch unbenutzt ist.

Benutzeravatar
frx
Barbarian 4 Life
Beiträge: 1025
Registriert: 07.10.2011, 12:02
Wohnort: Am Fuße des Berges Arreat

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von frx » 10.08.2012, 16:02

Es gibt keine weißen Ringe und Amulette, weshalb er da ne Ausnahme macht.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 10.08.2012, 17:57

^^ Es ist so wie frx geschrieben hat und steht auch so in den Regeln bei Nur mit "weißen" Items spielen ...! ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

*** Diablo (Normal) ist Tod! ***

Beitrag von FOE » 28.08.2012, 09:07

» Normal habe ich Gestern erledigen können! :D
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 01.01.2013, 12:52

Hallo und alles Gute für's neue Jahr! :D

Sorry für die Pause, aber "Torchlight 2" hat mich da jetzt in letzter Zeit etwas mehr gefesselt. :roll: :lol2:

Aber ich bleibe am Ball ... ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 21.01.2013, 10:41

Hallo Community!

Ich könnte mal ein paar Tipps brauchen! ATM hänge ich bei Belial fest, im Endkampf, wenn er seine Arme in den Boden steckt ist es meistens aus ... :?
» http://diablo3.4fansites.de/forum/viewt ... 529#p14529
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Lagger
Fallensteller
Beiträge: 71
Registriert: 15.08.2012, 22:47

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von Lagger » 21.01.2013, 21:21

Ich würde mal den Verteidigungs Skill"Schmerzen unterdrücken" mit der Rune "Eisenhaut" ausprobieren.Beides gibts ja schon ab Level31.Das würde ich dann anstelle von "Aufstampfen" benutzen gegen das Belial imun ist.Dann vll. noch nen Ring mit mehr Vita oder die vorhandenen Steine(oder nur einen) durch einen vorallem auch größeren Amethyst auswechseln.
Dann hilft auch in bewegung bleiben und immer den Wirbeln ausweichen.Leichter gesagt als getan.(:

LG Lagger

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 22.01.2013, 09:42

Lagger hat geschrieben:Ich würde mal den Verteidigungs Skill "Schmerzen unterdrücken" mit der Rune "Eisenhaut" ausprobieren. [...]
Ja, Danke, habe ich auch jetzt u.A. gemacht, siehe Alptraum-Beitrag vor "3.Akt"! :mrgreen:
Lagger hat geschrieben:Dann vll. noch nen Ring mit mehr Vita oder die vorhandenen Steine(oder nur einen) durch einen vorallem auch größeren Amethyst auswechseln.
Tja, was dann halt nur "weniger Schaden" bewirkt ...

Und was "größere Steine" betrifft: Goldmangel! :lol2:

(Keine Ahnung wie die Anderen auf so hohe Gold-Summen kommen, ich tümple immer so bei 300.000 Gold herum!?)
Lagger hat geschrieben:Dann hilft auch in Bewegung bleiben und immer den Wirbeln ausweichen. Leichter gesagt als getan. (:
:lol: Genau! ;)

Aber es stimmt schon ...
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2265
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungsbericht] Der "weiße" Barbar "Blo Rakane"

Beitrag von FOE » 11.04.2013, 17:19

Update: Akt 3 Alptraum beendet!
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Antworten