Foren-Übersicht » Klassen / Charaktere » Hexendoktor » Solokill Diablo im Alptraum Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 08:22


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 24.05.2012, 12:54 
Späher
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2012, 12:36
Beiträge: 4
Hallo,

ist es jemanden gelungen, mit seinem HD Diablo im Alptraum alleine zu killen?
Ich habe mir beim leveln relativ viel Zeit gelassen und alles erkundet.
Z.zt. bin ich lvl 53. Mit verschiedenen Skilleinstellungen bin ich bis zur 2ten Phase gekommen,
aber da unten im Dunkel pustet er mich immer weg.
Die beste Erfahrung habe mit verlangsamen und "dots" bekommen, da ich nicht so richtig
mit den Offensivzaubern agieren kann, weil er mit sonst auf der Pelle hängt.
Ich würde mich freuen, wenn jemand Vorschläge hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 24.05.2012, 14:23 
Späher

Registriert: 24.05.2012, 13:55
Beiträge: 1
Ich habe gestern erst Diablo auf Alptraum solo gelegt.

Folgende Skillung habe ich benutzt:
http://eu.battle.net/d3/de/calculator/w ... aUe!aYbbaY

1. Koloss erst beim Kampf Anfang Casten
2. Geistwandler casten und nach diablo rennen
3. Dort Seelenernte casten
4. Fetischarmee bei Diablo casten
5. Abstand zu Diablo nehmen
6. Ferfledermäuse und Giftpfeil
7. Das ganze wieder von vorne :)

Durch Visionssuche bekommst du bei 4 Cooldowns 300% Manareg und somit kannst du die Feuerfledermäuse gut casten.
Fetisch und Koloss immer auf CD halten.
Gefäß für den Geist wird dir eventuell das Leben retten.

Immer schön in bewegung bleiben.

MFG

PS: war 51 als ich ihn gelegt habe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 24.05.2012, 18:21 
Waffenträger

Registriert: 24.05.2012, 17:52
Beiträge: 24
Ich war so intelligent und habe dia ohne Spiritwalk gekillt, da ich den Skill nicht richtig verstanden hatte ...
Mit Spiritwalk sollte es relativ einfach sein. Kolloss beschwören, der tankt erstmal Dia. Dazu den Schamanen mit Leben Reg und Big Bad Vodoo mit Lebenrune haben, Haunting Spirit (das war unter anderem mein hauptschadensquelle :P), Giftpfeile und Grasp of Death (da gibt es vll eine bessere Alternative. Hatte ich wegen dem Verlangsamen drinne).

Geistwandler wenn möglich immer bereit halten - einfach deswegen, um diesen verdammten Käfigen zur Not entkommen zu können. Ansonsten, naja, Hauntes Spirit, Giftpfeile während Dia noch weg ist, wegrennen sobald er auf dich zukommt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 25.05.2012, 07:57 
Späher
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2012, 12:36
Beiträge: 4
Hi,

danke für die Infos.
Ich habe es gestern Abend gleich mal getestet und siehe da, nach dem 2 Run hat es geklappt.

Mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 09:24 
Waffenträger
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2012, 10:25
Beiträge: 18
1. Koloss erst beim Kampf Anfang Casten

Aus welchem Grund sollte man das tun?
Wenn er bereits gecastet ist und kurze Zeit später stirbt, kannst du ihn sofort erneut casten!
Castest du ihn jedoch bei Kampfbeginn und er stirbt, hast du CD und somit keinen Tank mehr.

Wie dem auch sei, Lixxmaxx hat ihn ja down ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 11:14 
Späher
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2012, 12:36
Beiträge: 4
jupp,

und vorgestern auch in der Hölle (nach 5 Versuchen).
Inferno ist brrrr. :evil:

Wegen des castens vom Koloss.
Ich caste den Koloss, welcher nur 15 sek da ist und nicht den Dauerbegleiter.
Allerdings nehme ich die Feuerbombe, weil mit dem Pfeil, naja,
so richtig überzeugt bin ich von dem nicht. Mit der Bombe hat man einfach ein breiteres
Spektrum. Sekundär benutze ich die Zombiebären. Einerseit machen sie gut Schaden,
andererseits hat man damit auch gleich einen Massenkiller. Mann muss halt nur 4
Abklingzeiten auf CD halten, sonst gibt es ein Manaproblem.
Was die passiven Fähigkeiten angeht, wechsle ich je nachdem zwischen Schadensreduzierung (Dschungel) und Schadenserhöhung (20%mehr DMG/30% mehr Mankosten) Seelengefäss und 4 CD sind immer drin. Aber ich denke mal, das wird sich bestimmt in Inferno hier und da ändern.

Allerdings in Inferno ist teilweise der Schadensoutput wichtiger. Vorallem wenn mann eine bescheidene Kombi von den blauen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solokill Diablo im Alptraum
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 13:12 
Waffenträger
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2012, 10:25
Beiträge: 18
Schadensoutput ist definitive wichtig, aber auch ausreichend CC und mobilität. Man kommt einfach nicht drum rum gewisse Gegnergruppen zu kiten.

Habe auch bis Hölle mit der Brandbombe gespielt... welches Pasive nimmst du?
- ich hatte das mit den 2x weiter springen.
Wenn man diese dann Haar scharf vor den Boss castet hat sie meist 2x getroffen.
Der Vorteil am Pfeil ist, das er (in die richtige Richtung gecastet) auf alle Fälle 3x trifft und eine größere range hat. Man steht, gerade bei Diablo viel weiter weg und kann dieser Nova besser ausweichen. Seid Inferno spiele ich auch mit den Bären, finde sie sehr stark... allerdings musst du auch sehr nah ran. Würde mir den großen Voodoo mit einpacken, der dmg output ist enorm, vor allem wenn du mit jmd zusammen spielst.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Klassen / Charaktere » Hexendoktor » Solokill Diablo im Alptraum Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 08:22

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron