Bashiok über verschwindendes Blut

Geschrieben von Lita am 04.06.2009 um 13:37
Kommentare (0)

Wenn man durch die Katakomben des Spiels eilt und ein Monster nach dem anderen hinwegfegt, möchte man natürlich auch zurückschauen können und die Früchte seines Gemetzels genießen können. Bashiok wies jedoch vor einiger Zeit darauf hin, dass die Leichen der Gegner nach einger Zeit verschwinden müssen, da es sich sonst negativ auf die Performance des Spiels auswirkt. Nun kam die Frage auf, wie das denn mit dem Blut sein würde. Blieben diese Spuren bestehen oder stellt auch der rote Lebenssaft eine Gefahr für das flüssige Spielen dar? Auch hierauf hatte Bashiok wieder eine Antwort parat.

"Sogar Bilder, wie die Texturen haben einen Einfluss auf die Performance. Deshalb muss es eine Grenze geben wie viel davon erlaubt sein wird und wie lange es verweilen kann. Wir müssen versuchen da ein Gleichgewicht zu fionden. Außerdem wird ein Boden, der wörtlich mit Leichnamen oder Blut bedeckt ist nach einer Weile uninteressant und kann auch verwirrend wirken. Das wiederum kann zu Frust führen.
Bezüglich sichtbarer Markierungspunkte strengen wir uns an beim Bauen von Zimmern und Gebieten übermäßig an, um sicherzustellen, dass die zufällig erzeugten Kerker auch wirklich zufällig erscheinen, also nicht verwirrend oder labyrinthartig sind. Wir wollen nicht, das alles gleich erscheint. Aus Rücksicht auf visuelle Markierungspunkte einer Blutspur oder Leichen wird das nicht wirklich notwendig sein."

Eine andere Diskussion drehte sich um die flüssige Spielbarkeit des Spiels auf verschiedenen Konfigurationen. Natürlich kann für ein PC-Spiel nicht die gleiche flüssige Performance auf jedem System garantiert werden, wie dies bei Konsolenspielen der Fall ist, denn jedes System ist anders. sowohl von der Hardware als auch von der Kompatibilität der Treiber und ähnlichem. Einigen Fans scheint es schwerzufallen diese zu begreifen, so dass sie immer wieder Diskussionen darüber vom Zaun brechen. Bashiok drückte in einem langen Post zu diesem Thema aus, dass es sich bei Diablo 3 um eine Spiel handeln wird, das natürlich bestimmte Voraussezungen erfordert, aber dass es auch das Ziel Blizzards sei, dass möglichst viele Spieler es auf ihren PCs spielen werden können.

 


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum