Blizzard ist nicht auf der gamescom 2019 vertreten

Geschrieben von Telias am 30.04.2019 um 17:22
Kommentare (7)

Wie Blizzard heute mitgeteilt hat, ist das Entwicklerstudio im Jahr 2019 nicht auf der der gamescom 2019 vertreten. In den letzten Jahren gehörten die Blizzard-Stände zu den größten auf der Messe und dennoch waren die Wartezeiten zum Testen der Spiele sehr lang. Man kann also nicht behaupten, dass es kein Interesse bei der Fangemeinde gibt. Dennoch hat sich das Unternehmen zu diesem Schritt entschieden.

Blizzard

Weil wir uns dieses Jahr verstärkt auf die Entwicklung unserer aktuellen Spiele und zukünftiger Projekte konzentrieren möchten, werden wir auf der gamescom 2019 keinen Stand haben. Die gamescom ist eine wichtige Veranstaltung sowohl für die europäische als auch für die globale Gaming-Community und es wird uns dieses Jahr fehlen, die Spieler in Köln zu treffen. Ihr werdet trotzdem Blizzard Gear in der Shop-Area der gamescom 2019 kaufen können, und wir freuen uns darauf, in Zukunft wieder mit einem Stand auf der gamescom dabei zu sein. Wir können es außerdem kaum erwarten, weitere Details zu den Projekten bekannt zu geben, an denen wir gerade arbeiten, wenn die Zeit dafür reif ist.

Quelle: Blizzard


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Geschrieben von Gast am 08.05.2019 um 20:46

sollte Blizzard sein vorgehen nicht aendert. scheitert in max 10Y. Die muessen ihr konzept neu ueberdenken. und ich meine nicht nur Diablo. Wollt ihr wetten abhalten ob in jahre 2022 oder 2023 Diablo spieler verliehren wird

Geschrieben von Gast am 06.05.2019 um 19:47

es muss aber mal endlich was gescheites kommen oder angekündigt werden . wenn ich gelesen hab sie wollten d4 ankündigen haben es kurzfristig aber dann gelassen und man sah was für Enttäuschung bei der blizzcon war erst große Videos mit sonstwas für aussagen und dann kam ein handyspiel Ankündigung ja toll ! also wenn 2019 nicht endlich der aufschrei der massen erhört wird dann gute nacht blizzard

Geschrieben von Gast am 06.05.2019 um 16:32

Ich finde Jessi sollte auch was über die Blizzcom schreiben. Es wurde ja die Tage bekannt, das der Ticketverkauf nur noch über eine Handyapp gehen soll.

Und diese App muss die Berechtigung bekommen im Grunde alle Daten des Handys auszulesen und darf diese uneingeschränkt und zeitlich unbegrenzt an Drittunternehmen weitergeben.

Oder anders ausgedrückt:
Die App gibt alle eure Daten, solange sie installiert ist, an Blizzard weiter. Und Bizzard darf diese Daten jederzeit an Dritte verkaufen, etc. Blizzard steigt ins Datenhandelgeschäft ein...

Geschrieben von Gast am 04.05.2019 um 22:24

Sehr beunruhigend, dass ein Unternehmen wie Blizzard eine Messe sausen lässt. Daraus zu lesen ist schwer, aber nahliegend ist, dass es nichts zu präsentieren gibt. Dieser Umstand ist für einen Gaming-Entwicklier eine absolute Katastrophe. Meiner Meinung nach -sicherlich nicht empirsch belegbar- scheint das unternehmen mit erheblichen schwierigkeiten zu ringen. WOW plätscjert so dahin, Diablo plätschert so dahin.. die neuen Titel sind sicherlich erfolgreich, doch innovativ scheint nichts soektakuläres in Sicht...Daher auch kein Stand auf der Messe. Und nun der subjetive Kommentar; "Stillstand ist der Tod jedes Unternehmens"!

Geschrieben von Gast am 01.05.2019 um 03:32

Ich vermute der Grund wird sein, das ein Stand bei der Gamescom Geld kostet. Während bei der Blizzcom Geld verdient wird. War nur eine Frage der Zeit bis ein großer Publisher sich selbst inszeniert und nicht mehr zur gamescom geht.

Geschrieben von Gast am 01.05.2019 um 01:46

Viel wichtiger wird eh die diesjährige BlizzCon.

Solch eine Katastrophe wie im letzten Jahr und Blizzard kann einpacken und ihre Convention in Zukunft direkt in China abhalten.

Geschrieben von Gast am 01.05.2019 um 01:35

Gibt schließlich auch kein Mobilegame zum ankündigen... - Nun scherz bei Seite:

Zwar ne nette Begründung aber:
Blizzard ist keine 5-Mann-Hütte die Ihre gesamte Kapazität in solch ein Event reinstecken muss.
Offiziell als Erklärung ein optimaler Ausweg.
Ich war nicht oft auf der Gamescom, daher weiß ich auch nicht inwieweit es so wichtig ist zu erwähnen "Aber hey, unsere Produkte könnt ihr trotzdem kaufen".

Man liest raus, dass ich skeptisch gegenüber Blizzard bin.
JA Sie arbeiten an Ihren Spielen oder/und wollen es.
Da muss aber halt auch geliefert werden - und das nicht knapp, wenn man bedenkt was aktuell alles auf den Markt kommt oder gar schon ist.


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum