Rynundu, der deutsche Community Manager verabschiedet sich

Geschrieben von Telias am 25.11.2019 um 21:58
Kommentare (5)

Erst vor wenigen Tagen hat sich der deutsche CM für World of Warcraft von der Community verabschiedet. Toschayju hat Blizzard nach 12 Jahren verlassen. Nun hat es einen weiteren Community Manager erwischt. Rynundu war ebenfalls die letzten 12 Jahre bei Blizzard beschäftigt. Zuletzt war er als Community Manager für Diablo 3 und Hearthstone tätig. Ich habe ihn kennen gelernt als er CM für World of Warcraft geworden ist. Als er dann zu Diablo 3 gewechselt ist, hatte vor allem Jessi mit ihm Kontakt gehabt. Wir hatten also beide mit ihm zu tun. Die Zusammenarbeit war immer sehr freundlich und professionell, weshalb wir es bedauern, dass sie nun zu Ende ist. Im Gegensatz zu Toschayju hat Rynundu das Unternehmen aber nicht verlassen. Er wechselte zum Lokalisierungsteam.

Danke Chris für alles was du für uns und unsere Community getan hast. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft.

Hallo zusammen,

bei Blizzard gab es dieses Jahr viele Veränderungen und auch an mir gehen sie nicht spurlos vorbei. Diese Woche war meine letzte als Community Manager für Hearthstone und Diablo.

Nach 12 Jahren mit euch im Forum fällt es mir alles andere als leicht, mich zu verabschieden, zumal ich sehr viele von euch persönlich kennenlernen durfte, z. B. auf der gamescom.

Unabhängig davon, in welchem Forum oder auf welchem Event wir uns gesprochen haben, habe ich mich in eurem Umfeld immer sehr wohl gefühlt und werde die Zeit mit euch sehnlichst vermissen. Eure Leidenschaft und euer Engagement sind beispiellos und ich weiß es sehr zu schätzen, dass ihr mich so freudlich in euren Reihen akzeptiert habt. Ich habe mich als Teil eurer (unserer) Community gefühlt und möchte euch an dieser Stelle dafür danken, dass ihr mir ermöglicht habt, meinen Traumjob zu leben. Ich bin heute auf den Tag genau seit 13 Jahren und 2 Tagen bei Blizzard und ohne euch wäre die Zeit nicht halb so schön gewesen.

Ich arbeite jedoch weiterhin bei Blizzard und kümmere mich ab jetzt um die Lokalisation unserer Spiele, aber das hier ist mein letzter Beitrag als CM.

Seid weiterhin gut zueinander und helft euch gegenseitig aus. Und wenn ihr irgendwelche Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit habt, schreibt sie gerne hier rein!

Euer Rynundu

Quelle: Diablo 3 Forum


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 26.11.2019 um 19:50

Kann man nur unterschreiben!

Geschrieben von Gast am 26.11.2019 um 15:59

Er hat aber auch weniger gemacht als ihr glaubt. Und nur weil er bekannte Streamer besticht/mit Geschenken überhäuft/hoffiert, damit diese auch weiterhin (schön) Werbung machen, ist das jetzt nichts, was die Community an sich gut finden müsste. Nichts gegen Jessi, im Gegenteil, ich mag ihn total und gönne ihm das absolut und von ganzen Herzen. Aber mal als Gegenfrage: Warum wurde ich nicht zur Blizzcon eingeladen? Oder Du? Oder Karl-Heinz? Oder Horst-Dieter? Was ist mit Hans-Joachim? Oder Benjamin-Kevin? Oder Sieglinde-Elfriede? Sind die kein Teil der Community? Ah verstehe...die kosten nur Geld, wenn man sie einladen würde und bringen nichts ein. So viel zum Communitygedanken...

Dass die wirtschaftlichen Interessen von Blizz weit größer sind als die Gedanken über die Com ist gar nicht mal schlimm, aber wenn ich schon einen Community Manager einstelle, dann entweder richtig oder gar nicht und bitte keinen Experten, der einem immer erzählt wie toll doch alles ist, aber einen Scheiß auf D3 gibt. Für blöd verkaufen brauch man die Com auch nicht.

- "Hey ich bin der neue Com Man..."
- "Woah wie geil ist das denn... Wie gehts so? Was magst du so? Eine Frage zu...".
- "Und tschüss..."
- "Rynundu ? Bissu noch da? Rynundu?? Hallo???"
...Echo...Echo...Echo...

Rynundu wurde zum Running Gag im Forum. Viele monatelang abwesend, das übliche PR Geschwafel und wenn mal jemand Fragen hatte an ihn, dann hatte der Fragesteller Pech, weil: keine Antwort. Seine Einstellungen für das neue Forum waren ein Verbrechen gegen den gesunden Menschenverstand. Anregungen und Bitten im Vorfeld wurden ignoriert, unfassbar viele dumme, sinnbefreite Einstellungen von ihm vorgenommen und weitere Fragen und Bitten nach Veränderungen verhalten monatelang im Winde. Aber wenn, dann kam so etwas wie "Ooooohhh ja ich höre Euch, ich freue mich auf Eure Vorschläge und blablabla...", um dann wieder monatelang abzutauchen. Einfach nur LOOOOL. Wie kann man ernsthaft und freiwillig mit so einem Schwachsinn seiner Com so ein neues Forum präsentieren wie in seiner Urform? Als Forumsnutzer/Communitymitglied kam man sich einfach nur vert vor. Aber naja selbst im Techn

Ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn man als Community Manager nicht ernst genommen wird und ständig Witze über sich hören musste. Wobei, er war ja eh nie da^^ Und so was das auch mit seiner "Arbeit" als Community Manager: Er hat ja sonst nicht viel falsch gemacht, weil er ja nichts gemacht hat dafür. Außer natürlich Reisen an Streamer verschenkt...wie vorhersehbar...

Ist ja auch schön wenn Du/Ihr so guten Kontakt hattet., aber dass lag sicher nicht daran das Du/Ihr privat so dufte Typen seid :p Beim Rest der Com weint ihm eh keiner eine Träne nach.

Geschrieben von Telias am 26.11.2019 um 08:33

Er hat mehr gemacht als ihr glaubt. Community Manager schreiben nicht nur in den Foren. Die kümmern sich um viele andere Dinge. So haben wir z.B. Gewinnspielartikel für unsere Community bekommen und Jessi ist dank ihm zur die BlizzCon geflogen.

Geschrieben von Gast am 26.11.2019 um 04:00

Jemand, der mal strafversetzt wurde zu D3 und alle 3-4 Monate mal einen Post verfasst hat.

Community Manager......lol.

Geschrieben von Gast am 25.11.2019 um 23:07

Wer?

Diablo 4


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum