Paragonliste für Season 19

Geschrieben von jessi am 29.11.2019 um 13:37
Kommentare (26)

Am 22.11.2019 startet die neue Diablo Season mit der Nummer 19 und dem Ewigen Konflikt als Saisonthema. Durch das Saisonthema Pandämonium werden unterschiedliche Effekte ausgelöst wenn wir Monster töten. Abhängig von der Anzahl der getöteten Monster wird Pandämonium stärker und stärker. Zusätzlich haben sich die Entwickler noch etwas einfallen lassen und so wird Diablo beschwört bei 1000 Kills.

Paragon Rangliste

Ein Klick auf das Bild bringt euch zur Paragon-Liste auf diabloprogress

  • Barbar - Stufe 135
  • Dämonenjäger - Stufe 121
  • Mönch - 135
  • Hexendoktor - 120
  • Zauberer - 128
  • Kreuzritter - 137
  • Totenbeschwörer - 116
  • 4er Gruppe - 150 Clear

Diablo 3: Die Eskalation von Season 19


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 03.12.2019 um 08:23

ausserdem gab es auch zeiten wo der ww barb nicht mal ansatzweise an ein 75er für die seasonreise heran kam. das ist eine diskusion die man endlos führen könnte. und auch immer dieses gerede mit hc und casual gamern. die einfach frage die sich mal jeder stellen sollte ist. geht ihr für umsonst auf arbeit? wenn ich ein team hab das die verantwortung für balance, content etc hat. dann ist das den ihr beruf, und die verdienen damit ihr geld. wenn ich ein spiel hab was 0 geld abwirft. dann bleibt was auf der strecke. alle wollen immer free content am besten alles für umsonst. aber das funktioniert nicht in service games. viele gamer sollten sich vielleicht mal darüber im klaren sein.

Geschrieben von Gast am 03.12.2019 um 08:15

von mir aus kann alles angepasst werden d.h. das ein gr 70 das neue 100er ist. aber dann muss/sollte auch im gegenzug abgeschafft werden, dass ich ein gr 70 abschließen muss um archaische sachen zu finden. ich lese ganz oft im chat das leute fragen nach hohen gr für gear farmen. wenn ich den würfel richtig benutze, muss ich kein gr über 70 laufen um volles high end gear zu farmen. ;)

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 23:12

und d2 war damals auch einfach nur genial weil es über die runenwörter die ganzen auras vom pala gab. oder das bo vom barb beim hoto (glaube so hieß das^^) schon zu lang her oder das eni. was es auch noch ausgemacht hatte war die sachen mit +x auf fertikeitpunkte. dadurch konnte man ein skill der mit nur einen punkt geskillt wurde übelst hochschrauben. oder die mercs aus akt zwei, einfach nur einzigartig. das kann man heute alles gar nicht mehr vergleichen und da kann ein d4, 5 oder 6 etc raus kommen. ich bin mal gespannt wie die zukunft von diablo ausssieht. bin mit dem spiel aufgewachsen. ich fand es immer sehr cool auch d3 eigentlicht so wie es sich bis jetzt entwickelt hat. nur bei d4 mit der shared world bin ich sehr skeptisch. ;)

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 22:53

vor allem überlegt euch doch mal mit was für zahlen d3 herumhantiert wird. alleine vom schaden und vom gold. die inflation hätte viel früher bekämüft werden müssen. d3 war aber nach damaligen release desaster und noch das 5 rad amwagen. damals zu anfangs zeiten hatte man 0 legendarys gefunden. oder diablo selbst war damals bocken schwer, oder malthael. ich könnte jetzt endlos so weiter machen. find es aber gut das es endlich mal angesprochen wird. :)))

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 22:49

P.S. ich schau mir eure builds immer an. aber spiele meistens das was mir spaß macht. und selbst wenn ich dann nicht in den ganz hohen stufen mit spielen kann. zur season 16 hab totenbschwörer mit rathma und den set mit waffe und schild, skellete befehligen (mir fällt der name grad nicht ein) da war ab grift 101 schluss. und da hat ich kein schlechtes gear. überall steine mit +int auf den sachen und man merkte es ging nix mehr. da war ich sogar der einzige der mit diesem "build" laut rangliste, so eine stufe abgeschlossen hatte. deswegen glaube ich auch nicht das ein d4 wirklich alles besser macht als ein d3. diablo ist für mich nur noch ein schatten seiner selbst. ich zocks aber trotzdem noch ;D

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 22:42

versteh mich nicht falsch aber das fällt euch ja echt früh auf. die diablo inflation gibt es schon seitdem die grifst eingeführt wurden. ich kann mich noch gut erinnern, zu anfangs der rift, da waren stufen max 50 drin. und dann ging es los schaden wurde angehoben. dann war der dmg zu hoch, wurde das leben der gegner angehoben. es gibt zwischen den sets null balance. und das die leute 2000er para haben ist doch vollig normal bei 150er grifts läufe. und das blizzard irgendwas zruücksetzt glaub ich nicht. nicht mehr jetzt nachdem d4 angekündigt wurde. d3 hat viel potenzial wurde aber seit release nicht wirklich genutzt. jeder durfte mal dran rum schrauben. wenn blizz was ändern sollte das gewisse items wie elementring etc. einfach mal bissel nerfen. wenn ein ring so imba ist, das ich eine rota abwarte. und wenn meine eine schadensart dran ist und alles nur umhaut. jeder kennt ihn und das ding ist seit etlichen zeiten in jedem build drin. ich finds aber gut das euch das endlich mal auffällt nach x jahren. blos ich glaube der zug ist abgefahren. xD

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 15:25

Davon redet keiner. Es wird nur an den max. Stufen bemessen das ist nicht richtig. Das manche länger brauchen ist ja nicht der Punkt. Und es wird kein mimimi betrieben. Der kleine Mann sagt nur das man aufschlüsseln kann.

Geschrieben von Gast am 02.12.2019 um 07:07

Raufdrehen gr200 pls

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 23:48

An den Kommentaren sieht man echt welches Publikum hier rumtreibt.

Ja alle hohen Stufen spielen Bots und ja Casuals haben keine Chance aufzuschließen...

Mädels, ich hab diese Season lediglich die Seasonreise für den Goblin gemacht, hab Freitag abend angefangen und war Sonntag Mittag fertig mit Gr 115 und Para 1100 ohne auch nur ansatzweise Druck gehabt zu haben oder an endcontent gedacht zu haben.

Das komplette Spiel ist mittlerweile Casual und die meisten Pros sind in andere Spiele mit neuem Content abgewandert.

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 16:23

insg. kannst du 13 Truhenfächer haben, die , die man kaufen kann und die, die man über die Seasonreise erspielt. Mehr werden nicht kommen, dass hat auch Blizzard so gesagt. Also 13.

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 14:18

Etwas off Topic aber vielleicht kann mir mal einer sagen wie viel Truhenfächer man eigentlich haben kann bis jetzt.
Eigentlich hätte es ja laut Beschreibung (Season) jezt ein weiteres Truhenfach geben sollen, aber es bei mir gabe es keins, vielleicht habe ich ja auch schon die max. Menge an Fächern.

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 12:11

Kann mich da dem Vorredner nur anschließen! Mui mui respect für deine Leistung Jessi - aber 90 % von Blizzards Kohle kommt von Casual Gamern .... gegen Ende von Diablo 3 finde ich es schon gut auch einmal an ein 110 Rift solo kratzen zu können

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 10:25

wie der zweite Kommentar sehr treffend schreibt und ich das auch sehe, endlich können Gelegenheitsspieler und vor allem die mit Job und Familie endlich etwas aufschliessen und ein gewisses Endgamefeeling haben und die richtig großen Grifts gehen. Nichts gegen dich Jessi, deine Videos haben mir oft geholfen und gibst dir auch Mühe, aber, du kannst dich nun wirklich nicht mit einem Casualgamer vergleichen und solche Worte wie "Eskalieren" benutzen, denn du bist kein Casualgamer, du verdienst dein Geld mit Spielen und sitzt dementsprechend nur noch vor dem Monitor, du könntest mit einem völlig unterequippten Char in den Chat schreiben, "Hallo hier ist Jessi, will Meta laufen", und zack hast ne Gruppe und wirst auf Gedeih und Verderb gezogen, bei uns passiert das sicher nicht, wir sind angewiesen das Blizz hier an der Schraube gedreht hat, denn die Casual Gamer machen das Spiel aus und nicht die Pro-Gamer, genauso ist das auch bei WoW, denn da bringen die Gelegenheitsspieler das Geld und nicht die Unterzahl an Progamer. Ich finde so wie es jetzt ist, passt es perfekt.

Geschrieben von Gast am 30.11.2019 um 07:04

Moin, ich weiß nicht was du meinst bei mir eskaliert es nicht. Ich habe bisher 3x10 min die season gespielt mehr Zeit hatte ich bisher nicht wenn man noch ein Job mit 50h+ die Woche und ein kleines Kind mit einem teilweise geringen Schlafbedarf hat als man selbst. Ausserdem sind jetzt Weihnachtensfeiern usw. 2 Monate brauche ich schon um die season normalerweise bis wächter abzuschließen und danach kann man ja eigentlich erst anfangen vernünftig zu spielen... Es gibt halt viele Die viel Zeit haben zu zocken für die sollte es etwas anspruchsvoller werden z. B. Höhere Grift Stufen. Aber Blizzard sollte dafür sorgen das alle genügend Zeit haben bis wächter zu spielen.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 23:52

Ansonsten finde ich dich toll Mach bitte weiter so Gruß olaf

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 23:51

Ich Selber habe kein Glück mit denn roten legeneren Sachen ob woll ich Schon 3300 in der no Seson bin

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 22:44

2000 spielen doch alle mit Farm bots.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 22:08

Ich habe es noch nie geschafft die season durchzuspielen

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 20:38

ich spiele schon durchschnitt nachmittags bis spätabends und bin bei gradmal 850 para . wie packen die es alle in so kurzer zeit schon 2000 para zu haben etc Wahnsinn und unnormal

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 19:28

Das Rest sollte RESET heissen.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 19:27

Ich habe auch Familie und Arbeit und noch ein Leben ausserhalb von Diablo. Aber ich muss Jessy dennoch Recht geben es ist "too much".
Immer höher, weiter etc. es so leicht mitlerweile geworden, selbst in HC, da muss ein Rest her. Selbst ich habe nach einer Woche die Season durch.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 19:00

Ich war und bin gegen jede Form der Abschwächung. Mir gefällt es so wie es ist. Da Blizzard zum Beispiel keine neuen Truhenplätze rausrücken will ist das einzige was ich von der Season habe der neue Begleiter. Deshalb gefällt es wir auch, dass ich sie innerhalb von ein paar Tagen abgeschlossenen hatte. Im übrigen bin ich der Meinung Greater Rifts können gerne auf 200 oder ohne Limit erhöht werden wobei ich der Meinung bin dass es upotisch ist es zu erreichen, da so weit ic hweiß alle 5 Stufen sich die Schwierigkeit verdoppelt also wäre von 150 auf 200 zehnmal verdoppelt demnach ca. 1000mal so hart aber gerne dann ist für jeden der keine Herausforderung mehr sieht was da. Ansonsten ist es wirklich so wie die anderen sagen wer noch ein Privat- und Berufsleben hat ist in den Listen nicht zu finden und selbst wenn du alles durch 100 dividierst werden diese Menschen einen Weg finden wieder in einer Woche ganz oben zu stehen. Dann wird sich eben noch weniger gewachsen, noch weniger gegessen, noch weniger geschlafen, noch weniger gelebt.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 19:00

Ich war und bin gegen jede Form der Abschwächung. Mir gefällt es so wie es ist. Da Blizzard zum Beispiel keine neuen Truhenplätze rausrücken will ist das einzige was ich von der Season habe der neue Begleiter. Deshalb gefällt es wir auch, dass ich sie innerhalb von ein paar Tagen abgeschlossenen hatte. Im übrigen bin ich der Meinung Greater Rifts können gerne auf 200 oder ohne Limit erhöht werden wobei ich der Meinung bin dass es upotisch ist es zu erreichen, da so weit ic hweiß alle 5 Stufen sich die Schwierigkeit verdoppelt also wäre von 150 auf 200 zehnmal verdoppelt demnach ca. 1000mal so hart aber gerne dann ist für jeden der keine Herausforderung mehr sieht was da. Ansonsten ist es wirklich so wie die anderen sagen wer noch ein Privat- und Berufsleben hat ist in den Listen nicht zu finden und selbst wenn du alles durch 100 dividierst werden diese Menschen einen Weg finden wieder in einer Woche ganz oben zu stehen. Dann wird sich eben noch weniger gewachsen, noch weniger gegessen, noch weniger geschlafen, noch weniger gelebt.

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 16:53

Ich sehe das ähnlich wie mein Vorredner. Es gibt auch Leute die arbeiten müssen (50h die Woche) und Freunde haben. Und für die ist, meiner Meinung nach die Season mittlerweile toll eingespielt...es macht mir richtig Spaß die Season zu spielen

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 15:46

Da Eskaliert garnix und muss nix geändert werden. Leute wie du oder die Freizeit ( Game zum Beruf machen) haben schaffen das klar. Denke an die Mehrheit die sind arbeiten und könnnen nicht 24 Std. spielen. Ja man kann es zum Ende hin nicht stark ansteigen lassen mit den EXP´s . Aber für alle anderen Gelegenheitsspieler ist es endlich mal gut . Wenn man was ändert nur nach oben hin, ab über 1500 Paragonpunkte. Mal ehrlich was könen wir dafür das es ( und das ist freundlich gemeint ) Irre Exp Farmer gibt

Geschrieben von Gast am 29.11.2019 um 14:27

Was schade geworden ist: scheinbar wird im Meta wieder ohne WW Barb gespielt (Crus+Wiz). And the best group even went back to 1DD3Sup with Wizard...

Diablo 4


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum