Bannwelle über die Feiertage

Geschrieben von jessi am 27.12.2019 um 08:10
Kommentare (9)

Matthew Cederquist hat es schon angekündigt, das Blizzard nun härter gegen Botter und Cheater vorgehen möchte. Nachdem einige Spieler und auch Streamer gebannt wurden weil sie einen Exploit mit dem aktuellen Seasonthema genutzt haben folgen nun auch einige andere Spieler und die Bestenliste weist Lücken auf.

Bannwellen werden von Blizzard nicht angekündigt sondern einfach durchgeführt und so gibt es nun einige 3er & 4er Teams in der Bestenliste mit weniger Spieler. Die Community sieht es immer gerne wenn Spieler gebannt werden, welche nicht selbst spielen und daher einen unfairen Zeit und Gear-Vorteil haben. Das Problem hierbei ist aber, es trifft viel zu wenige! Die kleinen Bannwellen welche Blizzard hin und wieder durchführt wirken nur wir ein Tropfen auf den heißen Stein und wir hoffen das es in Zukunft eine automatisierte Lösung geben wird.

Quelle: diablofans

Matthew Cederquist - Forumpost:

TurboHUD

Hey Dtune -

TurboHud has some cool features, but on the other hand, has some features that give players more of an advantage. In the past, TurboHud fell by the wayside and didn’t catch the attention of anti-cheat programs.

We’ll have more to say on this in the very near future, but to answer your question, TurboHud is seen as a program that should not be used in the game in its current state.

As for bots, their time is coming.

Quelle: Diablo 3 Forum


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 16.01.2020 um 14:11

Ja, Bannwellen, bei einem Spiel was angehend 8 alt Jahre ist. Man hätte gleich von Anfang an konsequent gegen Bot User, China Farmer usw. vorgehen müssen.
Wurde aber nicht. Aber das Schlimmste an der ganzen Sache, sind die Spieler, die eine Season 3 Wochen spielen, dann aufhören und hier und in anderen Foren jammern
das es soviele böse Botuser gibt und das man alle bannen muüsset.- Leute, spielt lieber Tetris oder ein anderes Spiel mit dem man sich nicht so umfänglich beschäftigen muss um gutes gear zubekommen!!!

Geschrieben von Gast am 02.01.2020 um 17:47

In jeden zweiten Spiel ist momentan ein Bot. Bis man kicken kann haben sie schon 4 Kopfgeld Truhen abgeräumt...

Geschrieben von Gast am 29.12.2019 um 14:38

In der regel gilt wer gebannt wird der hat auch wirklich was verbrochen.
Den jubgs von Blizzard vertrau ich fast bedenkenlos.
Bei EA würde es anders aussehn denen vertraue ich garnicht.

Geschrieben von Gast am 29.12.2019 um 13:33

Labert über Datenschutz und hat sicher das neue Iphone daheim. :D

Geschrieben von Gast am 29.12.2019 um 07:40

LOL Blizzard eindeutige AGBs.Weinlich noch nie was von sittenwiedrigen Verträgen gehört. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln was da manche an gefährlichen Halbwissen von sich geben.

Geschrieben von Gast am 28.12.2019 um 18:12

Der Support von Blizzard ist da fix und wenn ein Fehler beim Ban auftritt ist das Problem meist innerhalb von 24h gelöst, meine Erfahrung. Was den Datenschutz angeht, so hat Blizzard eindeutige AGBs, in denen übrigens jetzt schon steht, dass sie sich das Recht herausnehmen Prozesse zu überwachen. Dem stimmt man mit der Installation zu, dahingehend ist Blizz also auf der sicheren Seite.

Geschrieben von Gast am 28.12.2019 um 07:08

Naja das betrifft doch nur Ami Spieler. In Deutschland wohl eher undenkbar dank der strengen Datenschtzgesetze. Dazu müßte Blizzard auf den PC des Users zugreifen und zumindest den Speicher auslesen. Das ist verboten!!! Falls Blizzard das doch riskieren sollte, würden sie vor Gericht ganz schnell in Erklärungsnot geraten. Also immer schön cool bleiben.

Geschrieben von Gast am 27.12.2019 um 16:20

@Gast am 27.12.2019 um 15:45
Ich denke schon dass ein Milliarden-Dollar-Unternehmen wie Blizz in der Lage ist, eine Automatisierung zu installieren, welche 100%ig korrekt arbeitet.
Es würde anstatt Permabann im Übrigen mMn. auch völlig genügen, wenn Spieler, bei denen 3rd Party Software endeckt wird einfach solange nicht mehr in´s Spiel kommen, bis sie den Kram restlos deinstalliert haben. Hat bei z.B. bei Q3 mit Aimbots und Wallhacks auch wunderbar funktioniert.
Ich persönlich hoffe wirklich sehr, da irgendetwas Umfassendes in den nächsten Wochen passieren wird. Noch ´ne Season, wo die Botter und T-Hud User unbehelligt ihr Unwesen treiben und man als Legit-Spieler der Doofi ist, werde ich mir definitiv nicht mehr antun.

Geschrieben von Gast am 27.12.2019 um 15:45

Es were sehr dumm wenn sie Bannwellen Automatisch wären.Wir alle wissen das Automatisch nicht gleich fehler frei ist.Mit hoher Weinlichkeit werden dann Unschuldige gebannt.

Diablo 4


© 2003-2020 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum