Skill System

Allgemeine Informationen zu den Diablo 3 Klassen und euren Charakteren. Diskussionen über aktive und passive Fähigkeiten und Themen zu euren Charakteren gehören hier rein.
Benutzeravatar
Telias
Site Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 23.06.2008, 12:55
Battletag: Telias#1963
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von Telias » 22.06.2010, 20:50

Blizzard geht seit einiger Zeit eindeutig den Weg "Casual Player". So Benutzerfreundlich wie nur möglich. Reskillen gehört natürlich dazu, so wie eine einfache Art der Attribute-Verteilung. War das nicht bei Diablo 3 so das man keine Attribute mehr verteilen kann, sondern das dies automatisch geschieht? Bin mir jetzt echt nicht mehr sicher, bei den ganzen Änderungen.

Auf jeden Fall ist bis zum Release noch alles möglich. Wenn man so schaut was Blizzard bei WoW Cataclysm alles angekündigt und wieder verworfen hat, muss man sich echt schon wundern. Bei Diablo 3 haben sie ja noch viel mehr Zeit und da wird sich mit Sicherheit noch einiges ändern. Bin schon gespannt auf die nächste Blizzcon und was es dann Neues gibt.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2270
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von FOE » 22.06.2010, 22:59

Telias hat geschrieben:War das nicht bei Diablo 3 so das man keine Attribute mehr verteilen kann, sondern das dies automatisch geschieht? Bin mir jetzt echt nicht mehr sicher, bei den ganzen Änderungen.
Ja, an so etwas kann ich mich da erinnern, im Bezug mit D3! ;)
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
S.Crispy
Fallensteller
Beiträge: 81
Registriert: 31.05.2010, 21:46

Re: Skill System

Beitrag von S.Crispy » 23.06.2010, 17:03

Zunächst einmal gibt es keinen Party Bildschirm mehr. Seiner Meinung nach ist dieser einfach nicht mehr zeitgemäß und mit dem Wegfall von PK unnötig. Dafür werden Spieler, die sich in ein Spiel einklinken, automatisch zu einer bestehenden Party hinzugefügt.
Zwar gibt es in der vorliegenden Version noch keine Wegpunkte, im endgültigen Spiel werden diese aber definitiv vorhanden sein. Über die Wegpunkte kann man dann auch andere Spieler erreichen bzw. zu sich holen.

Für alle Freunde von Statistiken und Formeln wird es ein extra Fenster für fastcast, magic find und ähnliches geben. Dies legt außerdem nahe, das es wieder viel Platz für Kalkulatoren und ähnliche Tools gibt.

Tatsächlich steht bei den Statuspunkten nun fest: sie werden automatisch erhöht. Allerdings wies Jay ausdrücklich darauf hin, dass Stats auf Items dadurch eine viel größere Rolle spielen werden. Man kann also mit einer eher moderaten automatischen Erhöhung rechnen, dafür mehr Stats auf den Items. Dies fördert natürlich gleichzeitig die mögliche Vielfalt bei den Charakteren, da durch das Austauschen von Items auch die Stats massiv verändert werden können.

Weiterhin sind für ihn Drops wichtiger als Crafts, was daraufhin deutet, dass im Vergleich die gedroppten Items stärker sind, als möglicherweise gecraftete Items.
Quelle war DiabloIngame die Jay Wilson nach der Games Convention befragt hatten.

Ich sehe da ein Problem. Einsteiger werden hier stark unterstützt und man kann seinen Charakter nicht mehr verskillen ( das zur Dauermotivation) zeitgleich sollte man sich mal überlegen wie dann die neuen Items aussehen werden .

Bisher waren wir zwei bis drei magische Eigenschaften auf normalen magischen Items gewohnt.

Jetzt kann es passieren das unsere tollen Diablo Items zu diesen grottigen miesen WoW Items werden auf denen meistens nurnoch Stats liegen und nur ab und an ein spannender Zauber.
Auf der anderen Seite wäre es doch sehr unübersichtlich wenn nun jeder magische Gegenstand seine Eigenschaften hätte und zeitgleich eine große Liste an Stats.

Die Items in Diablo II waren einfach super die aus World of WarCraft sind dagegen einfach nur langweilig. Es gab bei weitem nicht die Auswahl an tollen Effekten auf den Items weil man einfach mit (Stats) davon kam.

Ich verstehe nicht warum man seine Attribute nicht mehr verteilen kann immerhin soll in D3 Respec möglich sein somit ist doch schon die Lösung eingeführt mit der man einen missglückten Charakter retten kann. Automatisation ist in meinen Augen nur schlecht. Ich will kein Spiel für Affen haben sondern an das gelungene D2 anknüpfen.

Automatische Statverteilung killt die Dauermotivation der Hardcore Profis die ihre Chars genau ausrichten wollen während es die jungen Einsteiger als NoBrainer in der Spielwelt herumlaufen lässt.
Gewisse Dinge sollte man in einem RPG nunmal lernen können und für mich ist das auf jedenfall die Statverteilung die in diesen Generes üblich ist.

Einige Zeit später äußerte sich Blizzard so
Blizzard hatte bereits bekannt gegeben, dass in Diablo 3 die Attribut-Punkte des Charakters beim Level-Aufstieg automatisch verteilt werden. Dieses Feature kritisieren viele Fans jedoch, da es die Individualität der Charakter-Builds einschränken würde. Im Diablo 3 General Discussions Forum wird der Punkt rege diskutiert. Als Beispiel diente unter anderem die Nahkampf-Zauberin (Melee) aus Diablo 2. Wollte man einen ähnlichen Build mit dem Wizard in Diablo 3 kreieren, sei man auf das manuelle Verteilen der Attribut-Punkte angewiesen, um ein vernünftiges und spielbares Ergebnis zu erzielen.

Diablo 3 RunensystemJetzt meldete sich Community Manager Bashiok zu Wort. Er wies darauf hin, dass bereits im jetzigen Stadium ein höherer Grad der Individualisierung der Charaktere erreicht werde, als in Diablo 2. Dies ermögliche das Skill-System, das Runen-System, die Affixe auf Gegenstände sowie weitere Optionen, die derzeit noch nicht veröffentlicht werden. Blizzard sei die Individualisierung der Charaktere sehr wichtig. Zum Beispiel der Nahkampf-Zauberin gab Bashiok zu bedenken, dass bei solchen Builds mehr Faktoren eine Rolle spielten, als nur die Attribute. Es werde aber Möglichkeiten geben, auch in Diablo 3 experimentelle Charakter-Builds zu schaffen.

Bashiok erwähnte außerdem, Blizzard habe bereits erkannt, dass der Wegfall der Punktevergabe ein Verlust der Belohnung nach dem Levelaufstieg sei und über Alternativen bereits nachgedacht werde.
Lord Spamalot
Stop the Rainbows! And don't try WowDiablo Hybrid.

Benutzeravatar
S.Crispy
Fallensteller
Beiträge: 81
Registriert: 31.05.2010, 21:46

Re: Skill System

Beitrag von S.Crispy » 28.06.2010, 15:45

Keine oder *vorerst* keine Fremdfertigkeiten
Fremdfertigkeiten sind ein aufregendes Feature. Gegenstände, durch die man die Fertigkeiten anderer Klassen nutzen kann? Au Mann, ja, ich fange wieder an zu spielen, das klingt großartig. Die Wahl, welche Fertigkeiten zugänglich gemacht wurden, ist verantwortlich für die langfristigen Folgen. Zu ihrer Verteidigung muss man auch sagen, dass sie unter normalen Bedingungen eigentlich schwer zu erreichende Runenwörter wären. Die Implementierung solcher Gegenstände ist einfach zu rechtfertigen, wenn nur eine handvoll Leute damit herumlaufen.

Was Diablo III angeht, würde ich nicht "nie" sagen, aber in der nahen Zukunft haben wir keine Pläne, klassenfremde Fertigkeiten in das Spiel einzubauen. Ich denke, dass wenn wir einige Jahre nach Erscheinen von Diablo III eine Möglichkeit brauchen, dem Spiel wieder Pepp zu verleihen, Fremdfertigkeiten zugegebenermaßen eine einfache Möglichkeit sind. Ich denke auch, dass wir genug Wissen und Erfahrung gesammelt haben, um in der Lage zu sein, das auf eine vernünftige Weise umzusetzen. Aber ich würde auch hoffen, dass ein paar der klugen Köpfe uns vielleicht helfen könnten, eine bessere Möglichkeit zu finden, das Spiel auf Dauer spannend zu machen.
Original Zitat »

I mean, it *IS* an exciting feature. Build items that give you other class abilities? Hell yes I'm going to start playing again, that sounds AWESOME. But which abilities were given determined the long-term effects. Also, in their defense, they're generally very difficult runewords to create under normal circumstances. It's fairly easy to justify creating some of these things with the idea that only a few people will be running around with these powers.

As it relates to Diablo III, I wouldn't say "never", but providing a way to gain access to other class abilities is not something we're looking to or planning on implementing in the foreseeable future. I think if at some point years after the game is released we need some way to spice things up, honestly it's one fairly easy way to do it. I also think we have enough knowledge and know how and experience to be able to intelligently control such things. But I would also hope that those smarts could maybe help us find better ways to keep things interesting.
Ich finde es lächerlich wenn Blizzard das System künstlich zurückhält damit sie noch genug Content für eine Erweitung haben.
Spezialisierungen wie Werbär Zauberin waren nur so möglich und die billigen neuen Attribute und Talentbäume die man kaum noch verskillen kann da sie sehr Noobfreundlich gestaltet wurden schreien eigentlich dazu solche besonderen Charakteroptionen in das Spiel bereits zum Release einzufügen.

Für mich klar ein Rückschritt aus Marketinggründen. Pfui Blizzard.
Lord Spamalot
Stop the Rainbows! And don't try WowDiablo Hybrid.

Benutzeravatar
Battle_Order
Abenteurer
Beiträge: 32
Registriert: 30.07.2009, 16:19
Wohnort: Teganze

Re: Skill System

Beitrag von Battle_Order » 14.07.2010, 12:49

über das skill system würde ich noch nicht so ausfürig diskutieren und sich über etwas aufregen. Es wird sich definitiv noch vieeeeeeles ändern

Benutzeravatar
S.Crispy
Fallensteller
Beiträge: 81
Registriert: 31.05.2010, 21:46

Re: Skill System

Beitrag von S.Crispy » 18.09.2010, 16:00

Es giebt wieder neue Infos zu den Skills.
Die Anzahl aller Fertigkeiten in Diablo III übersteigt, einschließlich der Varianten durch Runen, gegenwärtig 700. Dabei handelt es sich um aktive Fertigkeiten. Wir haben keine passiven in unseren Skill Trees. Mehr kann ich dazu aber wohl nicht mehr sagen, ohne zu viel zu verraten. Ihr werdet bald genug Näheres erfahren.
Zum Vergleich: bei Diablo II waren es 30 Fertigkeiten x 5 Klassen, also 150 Fertigkeiten.
Original-Zitate:

Amount of skills in Diablo III, with all player runestone variants included, is currently topping 700.

Correct, active skills. We don't have passives in our skill trees.

I'm not sure I can explain too much without announcing things I shouldn't be. ;) You'll find out soon enough.

Diablo 2 was 30 per class, 5 classes, so 150. Diablo 3's 700 are unique variations, including unique visual effects for each.
Was mit den ganzen Passiv Skills die wir bereits in DIII kennen passiert ist bleibt wohl ein Rätsel.

Blizzard schließt die Runen aber mit ein. Für mich ist ein Feuerball oder ein Feuerball der Explodiert eigentlich dasselbe daher ist fraglich wie Blizzard hier zählt. Mehr Fähigkeiten insgesammt sind aber sicherlich nie verkehrt.
Lord Spamalot
Stop the Rainbows! And don't try WowDiablo Hybrid.

Benutzeravatar
kargl
Dämonküsser
Beiträge: 344
Registriert: 28.06.2008, 20:44
Wohnort: bayern
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von kargl » 21.09.2010, 19:11

5 Klassen x 10 aktive Skills x 14 Runen. So hab ich auch meine 700.

Passive sind schön, bin aber eher ein Fan von kurzen Buff, allerdings sollten diese nicht die Überhand gewinnen (nicht zu viele sein) und schon so ne Minute lang anhalten (zumindestens mit einer Rune).
Bild

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2270
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von FOE » 22.09.2010, 12:48

Da es IMO hier auch ganz gut hin passt:

» Diablo 3 • News - Mit Level 60 ist das Ende erreicht

» Diablo 3: Bei Level 60 ist Schluss - Golem.de

Sehr Interessant ... wenn die Umsetzung der XP-Kurve daraus nicht zu Flach beim Spielen wird/wirkt, dann wäre es mal OK in meinen Augen.
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
S.Crispy
Fallensteller
Beiträge: 81
Registriert: 31.05.2010, 21:46

Re: Skill System

Beitrag von S.Crispy » 22.09.2010, 21:17

Ich habe sowas lieber auf (Dauer) Schwarz und Weiß hier im Forum stehen daher.
Die 60'er Obergrenze ist das Ergebnis einer langen Zeit, in der wir über den Inhalt des Spiels nachdachten und uns fragten, wie wir wollen, dass die Erfahrung sich bei jedem Level anfühlt. So wie es jetzt ist, funktioniert es gut, unserer Meinung nach.

Natürlich liegt dem allem eine XP-Kurve zugrunde. Wir könnte zum Beispiel auch sagen, dass wir in Diablo III das Level Cap auf 60 legen und dann die Kurve so ansteigen lassen, dass man dafür genauso lange braucht, wie für Level 99 in Diablo II. Natürlich würden wir das nicht tun, aber das sollte helfen um zu zeigen, dass die Zeit von 1 - 60 bei Diablo II nicht gleichzusetzen ist mit der Zeit, die nötig sein wird, um bei Diablo III Level 60 zu erreichen. 60 Levels gegenüber 99 Levels bedeutet nicht weniger Inhalt oder weniger mächtige Charaktere, und so weiter. Das sind keine einheitlichen Mächtigkeits-Stufen, die von einem Spiel zu einem anderen übernommen werden. Im Gegenteil, wir arbeiten an einem Spiel, das länger wird als Diablo II und ich bin der Meinung, dass sich unsere Charaktere mächtiger anfühlen. Nun, da das geklärt ist, gehen wir zum nächsten Thema:

Die Phase, in der man levelt, endet immer an dem einen oder anderen Punkt, weil das eigentliche Spiel aus der Jagd nach Gegenständen besteht. Anstatt es auf 80 bedeutungslosere Levels, die die meisten Spieler erreichten, auszuwalzen, verdichten wir es auf 60 spannende und aufregende Levels. Mit jedem neuen Stufenaufstieg nehmen die Kräfte des Helden sicht- und spürbar zu. Es hat noch eine Menge anderer Vorteile und behebt viele Probleme, die eine höhere Obergrenze verursacht, aber ich mache erst mal Pause.
Original-Zitat:

The 60 level cap we're working with came from a lot of time and thinking about our content and how we want the experience to feel at every level. It so happens that it works for us really well.

Of course it all comes down to an XP curve. We could, for instance, say the level cap in Diablo III is 60 and then pace that curve and gain out over what we estimate it took someone to reach 99 in Diablo II. Of course we wouldn't do that but it should help illustrate that the time from 1-60 in Diablo II does not equal the amount of time it will take to reach 60 in Diablo III. 60 levels versus 99 levels doesn't mean less content or less powerful characters, etc. These aren't uniform levels of power that move from game to game. And in fact we are pushing a longer game than Diablo II and I'd argue our characters feel way more powerful. Ok, that out of the way, moving on!

The leveling experience is always going to stop somewhere because the real game is the item hunt. So, instead of letting it drag out to a less meaningful 80 or so levels like most people saw in Diablo II we have 60 levels of awesome; at every level you'll get a meaningful and noticeable increase in power. It has a ton of other benefits and fixes a lot of problems a higher cap causes, but I'll take pause.
Links sind mir immer zu schnell down wenn wir in par Wochen nochmal drüber reden wollen :-)

Edit das ganze um Thema 60 geht aber noch weiter
Das Level, das am Ende von Hölle jeder Charakter haben soll. Aber auch das Level, an dem noch lange nicht Schluss ist. Blizzard hat sich Neuerungen ausgedacht, die das Spielen motivierender machen sollen. Bashiok, das allseits bekannte Orakel von Irvine, fasst es für die Fans im offiziellen Battle.net-Forum zusammen:
Die Kernkomponenten des Spiels werden schon in Normal zur Verfügung stehen. Das trifft insbesondere auch für die Fertigkeiten zu. In den meisten Fällen wird man Zugang zu allen Klassen-Fertigkeiten haben, bevor man das erste Mal mit dem Spiel durch ist.
Man wird nicht zwangsläufig exakt Stufe 60 sein, wenn alle drei Schwierigkeitsgrad durchgespielt sind. Immerhin muss ja auch davon ausgegangen werden, dass der Spieler ab und zu ein Spiel verlässt und ein neues aufmacht. Aber der Weg zu dem Level soll keine Quälerei sein. Die Anzahl der Stufen soll zu der Menge des Spielinhalts passen. Was bedeutet, dass wir davon ausgehen, dass ein Spieler am Ende von Hölle ungefähr 60 sein wird. Vielleicht ist man ein, zwei Stufen hinterher, vielleicht war man schon eine Weile vorher so weit, aber das hängt davon ab, wie man spielt.
Original-Zitat:

The core game content is all going to play out in Normal, as it should. Specifically for skills that means you have access to all class skills (in most cases) before you beat the game the first time.
The experience curve to 60 isn't going to be a perfect three playthroughs of the game on each difficulty. It's of course expected you'll be exiting and then starting up new games, but it isn't intended to be a grind to level. The number of levels is intended to match the amount of content. Meaning when you beat the game on Hell, yes we expect you to be around level 60. Maybe you're a level or two shy, or maybe you've been 60 for a while, depending on how you played.
Einige Fans sehen es mit Sorge, dass sich ein "Elite-Spieler" von einem durchschnittlichen nicht mehr durch ein höheres Level abheben kann. Bashiok lässt sie zur Beruhigung an Blizzards Vision, wie man sich wird profilieren können, teilhaben:
Wir glauben, dass ein Achievement-System besser geeignet ist um mit Leistungen im Spiel zu protzen. Es gibt mehr Variationsmöglichkeiten, sie sind interessanter und treiben die Spieler besser an, sie sich zu erarbeiten. Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist, dass unsere Achievements Charakter-übergreifend sind. So könnte ein Achievement daraus bestehen, 5, 10 oder sogar 20 Charaktere auf 60 zu spielen. Das ist sicher eine größere Sache als einfach nur Stufe 99. Darüber hinaus können wir handfeste Belohnungen dafür vergeben!
Original-Zitat:

As far as the e-peen meter goes for showing off a higher level character, we think a proper achievement system is much better at this. There's more variety, they're more interesting and compelling for people to work toward. One important point of note is that our achievements are cross-character, meaning we can give achievements for things like leveling 5, 10... hell, 20 characters to 60. Certainly a bigger feat than a level 99, and we can give tangible rewards for it too.
Auch in einem anderen Thread unterstreicht Bashiok, dass er Level 99 nicht als taugliche Messlatte für die spielerischen Fähigkeiten ansieht:
Ich glaube nicht, dass das Erreichen von 99 ein Beleg dafür ist, dass man ein Elite-Spieler ist. Höchstens dafür, dass man eine Menge Zeit übrig hat... oder dass man verrückt danach ist, Kühe abzuschlachten.
Original-Zitat:

I don't think being 99 showed you were an elite gamer. Just that you had a lot of time on your hands ... or that you loved killing cows.
Lord Spamalot
Stop the Rainbows! And don't try WowDiablo Hybrid.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2270
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von FOE » 27.09.2010, 08:45

Nächstes "Highlight" in dieser Sache ...
[u]Diablo 3: Schneller Stufenaufstieg - Erfolge sind das neue Endgame - Diablo auf [b]buffed.de[/b][/u] hat geschrieben:Blizzard-Poster Bashiok bekräftigt im offiziellen Diablo-3-Forum, dass Erfolge auf der Maximalstufe Eures Charakters das neue Endgame darstellen. Jeder Spieler soll mit dem Durchspielen des höchsten Schwierigkeitsgrades Stufe 60 erreicht haben und sich anschließend neuen Taten widmen.

In Diablo 3 wird ein Großteil des Spiels nicht mehr darin bestehen, die maximale Charakterstufe zu erreichen. Stattdessen werdet Ihr so viel Spielinhalte vorfinden, dass Ihr ohne viel Grind mit einem voll ausgewachsenen Helden durch die Hack-&-Slay-Welt ziehen könnt. Nachdem die Community über die neue Maximalstufe 60, anstatt der bisher angenommenen 99 Charakter-Level, recht erstaunt war, bekräftigte Blizzard-Poster Bashiok im offiziellen Diablo-3-Forum noch einmal, dass sich die Spielphilosophie grundlegend geändert hätte. Demnach sei es nicht mehr Ziel des Spiel, über mehrere Monate den immer gleichen Inhalt für ein paar Erfahrungspunkte abzugrasen. Die Maximalstufe wurde so gewählt, dass Ihr diese nach dem einmaligen Durchspielen in allen drei Schwierigkeitsstufen problemlos erreicht haben sollte.
Laut Bashiok wird das neue Erfolgssystem als „E-peen“ für engagierte Spieler herhalten müssen. Hierdurch ergeben sich für die Entwickler mehr Abwechslungsmöglichkeiten für unterhaltsame Ideen. Ob mögliche Erfolge wie „20 Charaktere auf Stufe 60“ wirklich interessanter sein werden, liegt ganz bei Euch.
Hmm, ich weiß nicht so Recht, was ich davon halten soll ... :?

Gerade bei ARGP's ist es doch ein gewisser Anreiz den Char hoch-zuspielen, was ja "Normal" nicht, nzw. nicht so einfach zu Erreichen ist. Wenn der Anreiz jetzt nur durch die "Archivments" gegeben ist ... ich weiß nicht ...

Irgendwie bekommt man da den Anschein, dass Blizzard durch Wow etwas "Betriebsblind" geworden ist und nun alle möglichen WoW-Dinge in D3 stecken/verpacken will ...
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
Telias
Site Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 23.06.2008, 12:55
Battletag: Telias#1963
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von Telias » 30.10.2010, 13:24

FOE hat geschrieben: Gerade bei ARGP's ist es doch ein gewisser Anreiz den Char hoch-zuspielen, was ja "Normal" nicht, nzw. nicht so einfach zu Erreichen ist. Wenn der Anreiz jetzt nur durch die "Archivments" gegeben ist ... ich weiß nicht ...

Irgendwie bekommt man da den Anschein, dass Blizzard durch Wow etwas "Betriebsblind" geworden ist und nun alle möglichen WoW-Dinge in D3 stecken/verpacken will ...
Wie ich oben schon geschrieben habe geht Blizzard mehr auf "Casual Player" ein und geht lieber auf 1 Millionen Spieler ein, die nur ab und an spielen als auf die richtigen Fans, die jede Woche paar mal spielen. Und da gehört z.B. das Umskillen einfach dazu.

Was die Erfolge betrifft bin ich ganz und gar nicht begeistert. Die sind bei WoW einfach unüberlegt gewesen. Und ganz ehrlich. Warum sollte ich mit jedem Charakter immer wieder die gleichen nervigen Erfolge erreichen wollen, nur damit andere Spieler sehen das ich viel Zeit habe? Da hab ich lieber keine Erfolge und mach mich auf die Suche nach Edelsteinen, Crafting Materialien oder anderen Dingen.

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2270
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von FOE » 30.10.2010, 16:22

Telias hat geschrieben:[...]
Da hab ich lieber keine Erfolge und mach mich auf die Suche nach Edelsteinen, Crafting Materialien oder anderen Dingen.
Ja!
Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

FOE
Moderator der Hundert Fäuste
Moderator der Hundert Fäuste
Beiträge: 2270
Registriert: 07.07.2008, 15:18
Battletag: FOE#2704
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Skill System

Beitrag von FOE » 01.05.2012, 18:04

Servus, Erwin
--
» Meine PC
» Meine D3-Chars

« Mitglied der Weißen Legion »

Benutzeravatar
NaNoXyD
Waffenträger
Beiträge: 16
Registriert: 04.05.2012, 13:40
Battletag: NaNoXyD#2836
Wohnort: Cologne

Re: Skill System

Beitrag von NaNoXyD » 04.05.2012, 14:18

Das Skillsystem in Diablo 3 ist viel zu Einfach, man bedenke die alten Zeiten in Diablo 2, wo man noch richtig nachdenken musste, das selbe mit dem "Staten", das war ein Rollenspiel wo DU bestimmen kontest und nicht das Spiel, was für mich auch zu einem Rollenspiel dazugehört: "Seine Rolle Eigen machen". Naja, wir kennen es auch aus World of Warcraft, dort ist es das selbe Thema, Kinderleichte Skillsysteme. Schade, einige sind anderer Meinung und es gibt genug posts zu dem Thema "Weil damals alles einfach besser war" aber, so seh ich das halt. :)
“In der Ebene gibt es eine gequälte Seele …” - Tyrael

Antworten