Fantastic Zero
Diablo 3

Diablo 3

geschrieben von Telias am 31.07.2014 um 11:30

Mönch

Richtig viele Änderungen gibt es beim Mönch mit Patch 2.1, was neue Skillungen / Builds dieser Klasse ermöglicht. Über die wichtigsten Änderungen hat Blizzard nun berichtet. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Geisteskrafterzeugung und Schaden jeder Primärfertigkeit werden erhöht.
  • 'Mantra des Entrinnens' wird durch 'Mantra der Entrückung' ersetzt und gewährt nun auch Verbündeten einen 20-prozentigen Widerstands-Bonus.
  • Der Ausweichbonus befindet sich jetzt auf der neuen Rune 'Wendigkeit'.
  • Die neuen Alabasterhandschuhe werden durch eine neue saisonale legendäre Faustwaffe für Mönche ersetzt, welche die maximale Anzahl der Stapel von 'Reißender Wind' um 5 bis 7 erhöht.
Der nächste PTR-Patch wird einen ganzen BATZEN an Änderungen des Mönchs beinhalten. Hier gibt es einiges zu berichten, also verzeiht mir, wenn ich ein wenig aushole.

Wir haben uns zwar im letzten Patch mit der Geisteskraftregeneration befasst, allerdings war dies nur die Spitze des Eisbergs. Daher werden wir alle Geisteskrafterzeuger des Mönchs überarbeiten und einige umfangreiche Änderungen vornehmen.

Mönche schlagen schnell zu und wir wollten die Geisteskrafterzeugung sowie den Schaden jeder Primärfertigkeit erhöhen, ohne einfach nur höhere Zahlen zu verwenden. Dies erreichen wir, indem wir den Skalar der Angriffsgeschwindigkeit der meisten Erzeuger des Mönchs anheben, was zu einem gesteigerten Ausführungstempo und einer besseren Skalierung mit der Angriffsgeschwindigkeit führt. Diese Änderung wird im Tooltip oder in den PTR-Daten nicht auftauchen, dürfte sich aber in der Praxis auswirken, und zwar vor allem dann, wenn ihr bereits über eine hohe Angriffsgeschwindigkeit verfügt. Mit dieser Änderung kümmern wir uns um beide Bedenken und setzen die Schnelligkeit und Beweglichkeit des Mönchs noch besser um.

Auch mit einigen der verblieben Ausweichmechaniken im Kit der Mönche werden wir uns befassen. Ein kleiner Teil der Optionen bleibt für Spieler erhalten, die sich voll auf diese Mechaniken konzentrieren möchten, andere werden wir jedoch überarbeiten, um gleichmäßigere und zuverlässigere Vorteile zu bieten. 'Mantra des Entrinnens' wird durch 'Mantra der Entrückung' ersetzt und die Grundfertigkeit gewährt jetzt euch und euren Verbündeten in einem Umkreis von 60 Metern einen 20-prozentigen Bonus auf den allgemeinen Widerstand. Der Ausweichbonus befindet sich jetzt auf der neuen Rune 'Wendigkeit' und auch die anderen neuen Runen dürften eine Reihe nützlicher Unterstützungsfähigkeiten bereithalten.

Es stehen noch eine Menge weiterer Änderungen an, allerdings möchte ich euch an dieser Stelle keine vorgezogenen Patchnotes präsentieren. Ihr könnt euch aber auf einige Verbesserungen des allgemeinen Spielerlebnisses und Schadenserhöhungen bei Verbrauchern wie z. B. 'Fegender Tritt' und 'Woge des Lichts' freuen, die eine gesteigerte Effektivität und zusätzliche Optionen beinhalten. Die neuen Alabasterhandschuhe wurden entfernt und durch eine neue saisonale legendäre Faustwaffe für Mönche ersetzt, welche die maximale Anzahl der Stapel von 'Reißender Wind' um 5 bis 7 erhöht. Alles in allem wird es eine Reihe neuer „Spielzeuge“ geben und wir freuen uns schon auf euer Feedback zu diesen Änderungen, während wir den nächsten PTR-Patch vorbereiten.

Quelle: Diablo III Forum


geschrieben von Telias am 31.07.2014 um 09:45

Die Belohnungen in den Großen Nephalemportalen werden mit dem nächsten Patch 2.1 Build auf den Testrealm angepasst. Zahlreiche Änderungen wurden vorgenommen und in einem ausführlichen Beitrag zusammengefasst.

Wir haben von euch unglaublich viel tolles Feedback zu Großen Nephalemportalen und euren Erfahrungen damit erhalten. Dafür möchten wir euch erst einmal danken! Es hat uns sehr geholfen und viele Bedenken unseres Teams hinsichtlich der momentanen Struktur der Belohnungen bestätigt. Der nächste PTR-Patch wird daher eine Menge Änderungen beinhalten, die sich genau damit befassen.

  • Urshi erscheint jetzt nicht mehr nur dann, wenn ein Großes Nephalemportal nicht bewältigt wurde, sondern am Ende jeder Portalstufe. Ihr werdet die Möglichkeit erhalten, euren Edelstein aufzuwerten oder – falls ihr das Portal innerhalb der vorgegebenen Zeit abgeschlossen habt – zur nächsten Stufe zu wechseln.
  • Der Portalwächter erscheint nach 15 Minuten – unabhängig davon, ob die Leiste den kompletten Fortschritt erreicht hat. Hierdurch dürfte der „Gewaltmarsch“ bei Großen Nephalemportalen höherer Stufen entfallen, die ihr nicht schafft und bei denen ihr den gesamten restlichen Weg zurücklegen müsst, bevor ihr eure Belohnungen erhaltet.
  • Das Tempo beim Aufwerten eurer legendären Edelsteine wurde stark angepasst.

    • Aufwertungen legendärer Edelsteine führen jetzt auf höheren Stufen Großer Nephalemportale eher zu mehreren Rängen pro Aufwertungsversuch (bis zu einem Maximum von jeweils vier Rängen).
    • Dies gilt zusätzlich zu der höheren Aufwertungschance, die ihr auf jeder weiteren Stufe der Großen Nephalemportale erhaltet.
    • Zum Ausgleich werden die einzelnen Ränge weniger mächtig sein. Der Zuwachs wird insgesamt ungefähr gleich bleiben, aber mit häufigeren Zwischenschritten verbunden sein!

Hierbei handelt es sich um ziemlich bedeutende Änderungen am Belohnungsschema der Großen Nephalemportale, die euer Spielerlebnis beim Bewältigen auf höheren Stufen stark verbessern dürften. Teilt uns auf jeden Fall mit, was ihr davon haltet, sobald die Änderungen auf dem PTR live sind!

Belohnungen bei den großen Nephalemportalen

Quelle: Diablo III Forum


geschrieben von Telias am 30.07.2014 um 11:52

Die Fähigkeiten Meteor vom Zauberer wird mit Patch 2.1 angepasst. Geplant ist eine Schadenerhöhung der Grundfertigkeit, sowie die Ausrichtung der Runen an die entsprechenden Elemente. Dadurch soll auch der Set-Bonus vom Tal Rashas-Set reizvoller werden.

Meteor, Fähigkeit der Zauberers aus Diablo 3

Wir planen zwar nicht, die Arkankraft von 'Meteor' an sich zu verringern, allerdings stehen im nächsten PTR-Patch einige umfangreiche Änderungen daran an, die dazu führen dürften, dass die verwendete Arkankraft ein stärkeres Gefühl von Wertigkeit vermittelt.

Neben Schadenserhöhungen der 'Meteor'-Grundfertigkeit werden wir einige Elementarrunen anpassen, deren Hintergrund nicht vollkommen zum Ausdruck kam. Das Ziel besteht darin, jede 'Meteor'-Variation unterschiedlich herauszuarbeiten und mehr auf das entsprechende Element auszurichten, sie gleichzeitig aber konkurrenzfähig zu halten. Auch der „Tal Rasha“-Setbonus dürfte durch diese Änderungen reizvoller werden.

'Komet' wurde leicht angepasst: Die Fertigkeit verursacht nun eine große Schadensmenge beim Auftreffen und friert von 'Unterkühlt' betroffene Gegner 1 Sekunde lang ein. Der danach auftretende eisige Nebel verursacht auch weiterhin zusätzlichen Waffenschaden als Kälteschaden über Zeit und unterkühlt Gegner.

Auch 'Sternenpakt' wurde überarbeitet und erinnert jetzt ein wenig an die Rune 'Speer der Urahnen' (Felswurf) des Barbaren. Ihr werdet die gesamte verbliebene Arkankraft für eine riesige Menge Arkanschaden einsetzen können, wobei jeder zusätzlich ausgegebene Arkankraftpunkt zu einer 20-prozentigen Schadenserhöhung führt. (Ich freue mich schon darauf, Sachen damit explodieren zu lassen!)

Zu guter Letzt haben wir 'Blitzbindung' durch die neue Rune 'Donnerknall' ersetzt. Diese entfernt die Verzögerung bei 'Meteor', um die Schnelligkeit blitzbasierter Zauber und Fähigkeiten besser zu vermitteln.

Darüber hinaus erhält Der Großwesir eine neue, an 'Meteor' orientierte legendäre Eigenschaft, welche die Arkankraftkosten der Fertigkeit um 45-60 % verringert. Dies passt zu unserem Vorhaben, Zweihandwaffen mächtiger und attraktiver wirken zu lassen. Sobald ihr die Gelegenheit hattet, die neuen Optionen zu testen, würden wir von euch gerne erfahren, was ihr davon haltet!

Quelle: Diablo III Forum


geschrieben von jessi am 27.07.2014 um 16:58

Sie überrennen uns, das waren meine ersten Worte als ich mit meinem Hexendoktor-Kollegen das große Nephalemportal der Stufe 29 betrat. Zugegeben nicht gerade der beste Einstieg, aber wenn der Großteil der Gegner die 1.000.000.000 Lebenspunkte Grenze ohne Probleme überschreitet sieht es auch düster aus.

Großes Nephalemportal Stufe 29


geschrieben von jessi am 25.07.2014 um 20:15

Von dem Reich der Schätze gab es schon mal ein Video, aber wir haben für euch jetzt harte Fakten und zeigen euch welche Unmengen Gold ihr dort bekommt. Insgesamt bekamen wir fast 30.000.000 Gold aus dem Reich der Schätze auf dem PTR-Server und wenn das kein guter Grund ist keinen Goblin mehr laufen zu lassen.

Patch 2.1 im Reich der Schätze

Im Reich der Schätze 2

Im Reich der Schätze 1

Im Reich der Schätze 3

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)