Pardo im Inteview mit Joystiq

Geschrieben von Lita am 17.10.2008 um 12:46
Kommentare (0)

Die Kollegen von Joystiq.com befragten Rob Pardo auf der BlizzCon und haben das Interview nun veröffentlicht. Wie gewohnt bekommt ihr bei uns interessantesten Informationen zusammengefasst.

Man kam über die Verwendung der Runen ins Gespräch, die ja der Verstärkung von Skills dienen sollen. Da sich im Spiel jedoch auch gesockelte Items befinden, stellt sich die Frage, ob es noch andere Verwendungsmöglichkeiten geben wird. Rob Pardo spricht von Systemen die in Planung sind, aber sich bisher in einem Stadium befinden, in dem es zu früh wäre, darüber zu reden. Ähnlich verhält es sich mit der Interaktion mit NPCs, dort ist die Entwicklung auch noch nicht ausgereift und es wird noch daran gefeilt.

Einige Spieler ließen sich bei Diablo 2 und anderen Games dazu hinreißen, echtes Geld für Items zu bezahlen, deren Beschaffung ihnen im Spiel zu aufwändig erschien. Dies ist natürlich nicht im Sinne Blizzards, deshalb stellte sich die Frage, ob das bei Diablo 3 verhindert werden könne. Pardo antwortet dazu sehr ausführlich und ist sich des Problems durchaus bewusst. Man wolle die Items natürlich ausschließlich für das Spiel bewahren und ist gegen den Handel gegen echtes Geld. Doch inwieweit das gelingen wird und welche Mechanismen man hierfür hinzuziehen müsse, sei noch nicht endgültig klar.

Dass man aus den vorangegangenen Spielen gelernt hat, steht außer Frage, doch was ist das genau? Laut Rob Pardo sind es eine Menge, so zum Beispiel das Heilungssystem, dass eine schnellere Spielweise ermöglichen soll und der gesamten Gruppe hilft. Außerdem wird dadurch verhindert, dass man sein Inventar mit Heiltränken vollmüllen muss, um in einem schwierigen Kampf zu überleben.

Nachdem bekannt wurde, dass es auf der BlizzCon eine Demo gab, brennen alle Fans des Spiels darauf diese spielen zu können, doch diesen Hoffnungen verpasst Pardo einen Dämpfer, denn er geht davon aus, dass dies nur hier der Fall gewesen sein wird. Er stellt jedoch in Aussicht, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Beta geben wird, zu der mehr Spieler als auf der BlizzCon Zugang haben.

Abschließend ging es noch einmal um das neue Skillsystem und die Farbendebatte, jedoch sind dort keine neuen Informationen gefallen. Wer sich das gesamte Interview anschauen möchte, kann diese auf Joystiq.com tun.


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum