logo_ingame_dark1

Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1

Geschrieben von jessi am 18.08.2017 um 12:33
Kommentare (18)

Der neue Patch 2.6.1 ändert auch den Dämonenjäger und wir werfen einen genauen Blick auf die geänderten Sets & Legendarys.

Diablo 3 - Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1 (PTR - Preview)

Neue Items für den Dh

(ein Klick vergrößert das Bild)


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am12.09.2017 um 11:01
Wieso wird bei Mantikor auf dem ptr der Schaden von "Woge des Lichts" und nicht der Schaden von Splitterpfeil erhöht?
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am12.09.2017 um 10:58
Wieso wird beim Mantikor auf ptr 2.6.1 der Schaden von Woge des Lichts erhöht und nicht vom Splitterpfeil?
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am12.09.2017 um 10:58
Wieso wird beim Mantikor auf ptr 2.6.1 der Schaden von Woge des Lichts erhöht und nicht vom Splitterpfeil?
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am30.08.2017 um 12:59
Kurzer Nachtrag: Ob die Stats bei euren Aktuellen Items angepasst werden oder nicht, spielt keine Rolle. Früher oder später werdet ihr so oder so die Rüstungsteile austauschen, da ihr etwas besseres gefunden habt. Denn Perfektion gibt es nicht, man kann sie nur anstreben und sehr nah kommen, aber niemals endgültig erreichen. Und wenn ihr es doch geschafft habt, gibt es wieder eine andere Stufe der Perfektion.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am30.08.2017 um 12:54
@Nachfarmen

Das ganze erübrigt sich, denn

Punkt 1: Mit dem Patch 2.6.1 fängt auch die Season 12 an. Das heißt, alles, was man dort findet, kann man nach Ende der Season einfach austauschen.

Punkt 2: Auch wenn die Items überarbeitet wurden und nun mit verbesserten Stats droppen, heißt das nicht, dass die alten jetzt schlecht sind. Man kann immer noch damit weiterspielen und bei Bedarf gegen ein neues mit guten Stats austauschen.

Fazit: Seid froh über die Sachen die ihr jetzt habt, und meckert nicht rum, weil die Items zu einem späteren Zeitpunkt hätten besser sein können. Bis man nämlich sowas mit den Werten, die man braucht, findet, habt ihr alle anderen "neuen" Schachen sowieso zerlegt, weil eure aktuellen Stats einfach die besten sind.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am24.08.2017 um 07:31
ich möchte mal ganz kurz loswerden das ich deine videos echt klasse finde. kurz, sachlich informativ und auf den punkt. weiter so! :)
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am21.08.2017 um 14:21
also bei manchen Sachen steht ja bei "wird dann unten aufgeführt - wird so ausgewürfelt dass..." müsste das nicht im Umkehrschluss heißen dass unsere "roten" Sachen dann dennoch max bleiben - max ist nunmal max ... oder hab ich da was falsch verstanden... dann wäre zumindest bei manchen items die Aufregung umsonst :)
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am19.08.2017 um 12:12
wenn sie schon die grünen Sachen anpassen hätten sie auch die roten änder können die findet man echt selten und jetzt kann man sie alle wegschmeisen :((
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am19.08.2017 um 10:30
Ja, das ständige farmen ist das Grundprinzip des Spiels
ABER: Nicht das ständige farmen von Null an.
Wie es auch schon im Blizz-Forum steht, sollte man die Primals aktualisieren und die Andern ggf. neu farmen müssen. Das wäre ein guter Weg denke ich, denn aufgrund der Seltenkeit der Primals wäre das wohl fair. Wie jemand vorher schon schrieb sind die Primals eh immer mit Max-Werten also allein schon deshalb ein Upgrade für die.
Ich spiele zu 99,9% Solo um eben genau diese "Rush-Idiotie" nicht zu haben. Du kommst bei 4 Leuten in ein Portal weil du noch bei Kadala warst und die sind schon wieder halb durch. Kaum oben, geht das nächste auf.
Andersrum gehts aber auch so. Man spielt mit Freunden und einer muss noch dieses machen und ajenes und alle anderen warten 1 Minute bis der endlich durch ist.
Da hab ich es lieber etwas ruhiger und bleibe für mich, kann mir selber einteilen wan was geht. Sicher habe ich nicht so hohe Dropchancen aber da kann ich mit leben.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 18:23
ich finde auch, das man die leggys nachbuffen sollte.

hatte für meine HOTA-skillung nen super streitkolben gefunden mit max fähigkeits dmg. (damals noch 40-80) attack spd. und konnte den mit 10% dmg. auf über 4600 bringen, wie ein sechser in lotto. dann wurde der dmg. der fähigkeit auf der waffe gebufft, von 75-100. ich habe nur einen 4000er bisher gefunden und spiele seitdem keinen barb mehr.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 18:17
@ständiges farmen das grundprinzip des spiels

natürlich ist farmen das grundprinzip des spiels. aber, man möchte ja seine ausrüstung irgendwann komplett auf maximaler stufe, momentan archaisch, haben. bei sets wird man in der hinsicht ja "unterstützt", indem die boni sich automatisch verändern und man nicht gleich sechs neue rüstungsteile finden muss. im kanais-würfel werden die werte für die items ja auch von blizzard umgeschrieben.


@problem durch dieses buffen

diverse items und sets müssen ja ständig gebufft werden, damit möglichst viele skillungen verfügbar und halbwegs gleichwertig sind. schließlich will blizzard ja auch nicht, dass alle nur mit einer bestimmten klasse und skillung rumlaufen, was sowieso irgendwie immer passiert.

das irgendwann neue qualstufen wieder eingeführt werden ist so sicher wie das "amen" in der kirche. denn sie müssen sich ja dem willen der spieler beugen. wenn alle durch t13 in zwei minuten oder weniger durchlaufen und 85 portale rushen, um paragons zu farmen, ist das spiel zu leicht geworden und muss dementsprechend "schwerer" gemacht werden. das erreichen sie durch höhere qualstufen und das man solo portale auf irgendwann auf 100 machen kann.

das einzige was sie dagegen machen können, ist das ständige "neu finden" der legendaries.

der spielspass wird, für mich jedenfalls etwas ausgebremst, wenn man ständig wieder einen gegenstand neu finden muss und dieser dann auch noch von den werten her passt. man farmt ja schließlich, um irgendwann die 100 prozent zu erreichen, aber wenn man dann immer wieder auf 50 zurückgesetzt wird, nervt es doch etwas.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 17:25
Das ständige Farmen ist doch das Grundprinzip dieses Spiels oder wieso macht man dann die Seasons im 3 Monatsrhythmus?? Nur damit die Leute bei der Stange gehalten werden, jedenfalls die Hardcore-Gamer Bei Gelegenheitsspielern sieht das etwas anders aus, das ist mir bewusst, die sind dann angepisst wenn sie ein archaisches Item neufarmen müssen.
Ich sehe in dem Buffen nur ein Problem. Bei D3 ist der Fokus doch auf Multiplayer ausgelegt. Wenn Blizz so weitermacht kann man ja in Season 12 mit Para 100 schon Grifts oberhalb der 70 gleich am Anfang (sofern freigeschaltet natürlich)laufen mit nicht uraltem Gear. Qual 13 geht dann nur der, der am schnellsten ist, tötet das Meiste und anderen laufen hinterher und sind nur noch Statisten, sofern sie mit der Farmspeed nicht mithalten können.
Ich meine das ist doch jetzt schon schlimm wenn Blizmage mit Para 800 alle Elite platt macht. Das ist für mich kein "gemeinsames Spielen" mehr sondern nur noch Rushen und blöd Klicken. Das Spiel selber verfällt zur Geschwindigkeitshysterie und Spielspaß ... naja der geht flöten! Meine Meinung
Und wie steuert Blizz da gegen - wahrscheinlich in dem Sie neue Qual-Stufen einführen - Genial!
Ein sinnloses Unterfangen in meinen Augen.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 17:18
Leute...bei dem Game gehts doch mehr oder weniger eh nur um Seasons - da erübrigt sich das mit dem neu farmen eh.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 16:10
Da die primal (archaische) Items ohnehin Max-Stats haben, kann man die doch einfach mit den neuen Werten bestücken, denn die sind sowieso dann wieder max.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 16:06
Genau, warum nicht einfach einmal rerollen bei der Mystikerin und die neuen Stats sind drauf. Man kann dann den alten Wert wählen und das Item ist OK. Habe nicht nur Bogen und Köcher für MS ind Primal, sondern auch Karleis Spitze in Primal. Das ständige neufarmen kotzt mich an. Da hat man bald keinen Bock mehr auf das Spiel!
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 16:03
bestimmt ließe sich da etwas machen, damit man dieses ständige "neu farmen" weglassen oder erleichtern kann.
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 15:59
kann mich dem kommentar meines vorschreibers nur anschließen.

ist zwar schön und gut, dass diverse legendaries gebufft werden, aber, wenn man die teile schon ziemlich gut in uralt und dann auch noch in archaisch gefunden hat, ist alles nur noch zum recycling geeignet.

blizzard könnte sicherlich auch die legendaries "umschreiben", wie sie es mit den set-boni machen. dürfte auch nichts anderes als eine änderung der werte in diversen tabellen sein.

gute waffen und köcher zu finden ist, für mich jedenfalls, ziemlich anstrengend und langwierig. mein bisheriger bogen/köcher für multishot sind uralt und nahezu perfekt, ca. 3600dmg auf bogen und überall disziplin auf max. habe die dinger erst nach 6-8 monaten oder so gefunden. hatte nur den jäger zu der zeit gespielt. craften kann ich mir nicht leisten umschmieden erst recht nicht.

ich finde blizzard sollte wenigstens die archaischen items umschreiben oder ein item, wie "ramaladnis gabe", einführen, welches das machen könnte. dann lässt man seiner "super-item" auf bank liegen und wenn man so einen "umwandler" gefunden hat, kann man es anwenden.
evtl. wäre eine funktion beim schmied auch möglich. entweder gegen entsprechende materialien oder die items bekommen einen debuff, in denen sie umgeschmiedet werden und einige tage nicht benutzt werden können. oder sie bekommen die neuen werte, aber funktionieren für einige zeit nur mit einem malus.
oder der PTR-händler zieht mit auf die live-server um, sodass man die geänderten items auch gleich kaufen oder bei ihm umwandeln kann (natürlich gegen diverse mats, gold, splitter, etc.).

bestimmt ließe sich da etwas machen, damit man dieses ständige "neu farmen"
Der Dämonenjäger mit Patch 2.6.1
Geschrieben von Gast am18.08.2017 um 14:38
Heisst das ich kann meine archaischen (primal) Bogen und Köcher beim Multishot in die Tonne drücken? Wenn dem so ist, dann reicht es einem wirklich bald mit den neuen Items. Ständig neu Farmen macht auf Dauer nur Frust, gerade wenn man die Items in Primal hat! So kann man ein Game auch kaputt-patchen.