Wie nah sind sich Diablo 3 und WoW?

Geschrieben von Lita am 09.07.2008 um 12:25
Kommentare (0)

Eine sich nachhaltig fortsetzende Diskussion neben der Frage wie hell oder düster Diablo 3 sein müsse, ist die Frage, ob es sich beim dritten Teil der Erfolgsreihe um ein ähnliches Konzept wie World of Warcraft handle, was vor allem auch die Frage aufwirft, ob Diablo 3 monatliche Kosten verursachen werde oder nicht. In einem Gespräch mit den Kollegen von MTV Games gaben Frank Pearce, Mitbegründer & Senior Vizepräsident Produktentwicklung und Paul Sams, COO von Blizzard Entertainment gaben auf einige dieser Fragen Antworten, die sehr aufschlussreich sind.

Zu Anfang wurde die Frage thematisiert, warum Diablo 3 kein MMO werde. Paul Sams führte dazu aus, dass Diablo schon immer ein Spiel war, dass sehr stark auf kooperatives Spielen setze und sich auch Diablo 3 so anfühlen sollte. Man habe mit World of Warcraft einen guten MMO-Franchise, der wie man weiß auch sehr erfolgreich ist. Die Überlegung ginge aus disem Grund nicht in die Richtung, ob man mit Diablo 3 in einen Wettbewerb zu WoW trete, sondern dass beide Spiele auf ihre Weise die Spieler ansprechen. Ob sich ein weiteres MMO, dass auf abonnentenbasiert funktioniert sinnvoll wäre, ist aktuell kein Thema, statt dessen hoffe man viel mehr, dass Starcraft 2, Diablo 3 und World of Warcraft nebeneinander existieren können und die Spieler auch auf mehrere Spiele schauen, das habe jdoch nichts mit dem Abziehen von Spielern auf andere Games zu tun. Man kann jetzt noch nicht wirklich einschätzen, wie groß die Überschneidungen zwischen den Spielergruppen sein werden, Frank Pearce sagte aber, dass es zwischen Starcraft und WoW schon zu größeren Überschneidungen gekommen sei. Das eigentliche Ziel ist es jedoch eine möglichst große Online-Community aufzubauen, die sich im Battle.net tummelt und Spaß an den verschiedenen Spielen hat. Frei nach dem Motto, egal welches Spiel, Hauptsache ein Blizzard-Spiel.

Eine weitere Frage bezog sich auf die Fusion mit Activision und inwieweit dies hilfreich sei die drei aktuellen Spiele bzw. AddOns anzukündigen. Die Antwort darauf zeigte, dass man sich in der Konzeption der Spiele nicht davon beeinflussen lasse, aber sehr wohl die Erfahrungen und den Zuwachs an Talent zu schätzen wisse, der mit der Fusion einher ging. Außerdem verstärke es die Möglichkeiten die Spiele im Endeffekt an den Spieler zu bringen. Da die Entwicklung in seperaten Teams von statten gehe, stünde nicht zu befürchten, dass eines der Projekte bevorzugt behandelt würde. Alle drei würden mit voller Energie und allen zur Verfügung stehenden Mitteln verfolgt und nach vorn gebracht werden, so dass hoffentlich am Ende sehr gute Spiele stünden.

Auch wie Blizzard zu mobilen und weborientierten  Anwendungen steht, wurde thematisiert, denn dort wurde bisher ja noch nicht Fuß gefasst.  Mobile Anwendungen für Handys etc. sind aktuell stark im Kommen, jedoch liege für Blizzard dort im Moment nicht der Fokus. Man wolle wirklich guten Rollen- und Strategiespiele machen, bei denen die Beschränkungen der mobilen Anwendungen eher von Nachteil wären. Aus diesem Grund behalte man diesen Bereich zwar im Blick, aber konzentriere sich vor allem auf die angekündigten Projekte.

Auch wenn die letzte Ankündigung noch nicht ganz verklungen ist, steht natürlich immer die Frage nach dem was als nächstes kommt im Raum. Auf die Frage nach einen möglicherweise völlig neuen Franchise führte Frank Pearce aus, dass es natürlich Leute in den Teams gäbe, die wirklich Lust hätte beim Generieren eines völlig neuen Franchises dabei zu sein, jedoch liebe man auch die vorhandenen und stecke gern seine Energien dort hinein. Im Moment würde man sich auch auf die angekündigten Sachen konzentrieren und danach dann sehen, was sich ergibt.


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum