Die Skill-Bäume - Bashiok schreibt Klartext

Geschrieben von Lita am 11.04.2009 um 12:26
Kommentare (0)

Nicht jeder User im Battle.net Forum scheint Communitymanger Bashiok zu liegen, denn in einem längeren Post schrieb er sehr deutliche Worte an all diejenigen, die ihre Meinung herausposaunen, nachdem sie einige Screenshots betrachtet haben. Es ging im Wesentlichen um den Aufbau der Skill-Bäume, man kann diesen Post jedoch als generelle Ansage gegen alle unreflektiert Meckernden sehen.

"Ich sollte betonen, dass das, was jedem nun erlaubt wurde zu sehen, ein Blick hinter die Kulissen war und den derzeitigen Stand des UserInterfaces darstellt. Der BlizzCast dient dem Zweck unfertige Arbeiten vorzustellen und damit zu riskieren, dass die Leute Dinge kritisieren, die noch nicht beendet wurden. Durch den gleichen Effekt kommt natürlich auch eine Menge Feedback zusammen, aber es ändert nichts daran, dass es sich um unfertige Arbeiten handelt. Es geht weiter ....

 

Der Diablo 3 Skill-Baum ist ein Skill-Baum und kein Talent-Baum, weil du alle Skills aus ihm erfährst.
Du kannst neuen Fähigkeiten kein anderes Level durch einen Trainer geben. Es ist nicht zu erwarten, dass spezifische Fähigkeiten mit einem bestimmten Level zu erreichen sind. Es gibt keine Rollenvoraussetzungen, die dir diktieren, wie du die Punkte vergeben musst, um Monster zu verletzen. Die Punkte, die du vergibst, sind genau die Punkte, die deinen Charakter zu dem machen, was er können soll.

Also, viele vergleichen die Bäume und ziehen daraus negative Schlüsse, ich will versuchen diese zu berichtigen.

1. "Sie sehen so ähnlich aus." Ja, das tun sie, sie breiten sich nach unten zu Ästen aus, haben beide Icons, in denen Punkte vergeben werden können, sie haben beide Pfeile, die darauf hinweisen, das sie andere Skills bedingen.Das sind auch alles Eigenschaften, die die .Diablo 2 Skill-Bäume hatten.

2. "Es ist nicht original." Stimmt, es sind wohl über zehn verschiedene Arbeitskonzepte von Skill-Bäumen, bis wir zu einem System gekommen sind, das funktioniert und die Funktionen bietet, die wir erreichen wollten (wir haben beispielsweise auf der BlizzCon eines dieser verworfenen Designs gezeigt.) Es macht keinen Sinn bei dem Versuch etwas Neues und Komplexes zu erstellen, es auf Kosten der Orginalität zu tun. Wenn Leute dieses Spiel spielen, was wird sie mehr stören, dass etwas nicht neu ist oder dass keinen Spaß macht? Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal wiederholen, dass wir die Skill-Bäume nicht abschließen werden, bevor wir sie nicht wieder und wieder getestet und ausprobiert haben.

3. "Punktvoraussetzungen, um den Baum weiter unten fortzuführen, sind lahm." Eines der Hauptprobleme des Diablo 2 Skill-Baumes war das Punktehorten und sie aufzuheben bis man das entsprechende Level erreicht hatte, um sie zu vergeben. Das mag nicht so das großen Problem für einige Spieler sein, aber aus Entwicklerperspektive ist es ein großer Fehlschlag. Sie geben dem Spieler eine Belohnung und der muss sie horten, weil es nichts gibt wofür er sie ausgeben kann. Das wurde versucht durch einen Patch zu beheben, der die Synergien einführte, aber auch diese hatten ihre Macken. Für World of Warcraft nahmen wir die Bäume von Diablo 2 als Inspiration, sahen die Fehler und versuchten es mit einem anderen Ansatz. Der Spieler muss also Punkte verteilen, damit er zu den mächtigeren Skills kommen kann.

4. "Nullachtfünfzehn-Charaktere vorprogrammiert." Noch einmal, es sind Skill-Bäume, keine Talentbäume. Jede einzelne Fähigkeit, die du casten oder benutzen möchtest, braucht Punkte, die in dem Baum vergeben werden müssen.  Das erlaubt eine große Variation der Ausrichtungen. Jetzt, und da führt keine Wahrheit dran vorbei, wird es immer Ausrichtungen geben, die besonders effektiv sein werden, aber das ist eine Frage der Balance und nicht der Skill-Bäume und deren Design.

Auch an diesem Punkt, muss ich mich wiederholen und sagen, dass die Vielfalt der spielbaren Charakterausrichtungen eines der Hauptziele des Spiels ist und dass wir das Spiel nicht veröffentlichen werden, bevor wir nicht mit der Menge der möglichen Variationen zufrieden sind.

So, ich hoffe ich habe alle Punkte besprochen, die immer wieder Grund für die ablehnenden Diskussionen über die Skill-Bäume sind. Außerdem möchte ich gern, dass ihr euch dem Spiel mit Fragen und nicht mit Behauptungen nähert. Wenn ihr also  "ich mag nicht, dass ..." weglasst und statt dessen "ich frage mich, warum ihr das so ..." fragt, dass können wir ins Gespräch kommen. Wenn aber nur Statments gepostet werden, ist das Beste was ich tun kann, sie nur zu lesen, denn es gibt für mich dann keinen Anreiz mit jemandem über das Spiel zu diskutieren, der nur seine Meinung kundtut."

 

Quelle: Battle.net Forum


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:


© 2003-2018 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum