Patch 2.6.7 ist live und die finalen Patchnotes sind bekannt

Geschrieben von Telias am 12.11.2019 um 23:28
Kommentare (14)

Patch 2.6.7 wurde heute Abend auf den Live Realms von Diablo 3 veröffentlicht. Gleichzeitig hat Blizzard die finalen Patchnotes veröffentlicht. Diese verraten, dass sich noch einiges seit der Testphase geändert hat. Sämtliche Änderungen sind rot markiert. Aktuell gibt es nur die englischen Patchnotes. Die deutschen Patchnotes dürften jedoch morgen folgen.

Season 19 Start

Seit Tagen werden wir nach dem Start-Termin der 19. Saison gefragt. Doch wenn Blizzard kein Datum nennt, können wir auch nichts dazu sagen. Immerhin hat Blizzard heute aber bestätigt, dass Season 19 nicht an diesem Freitag beginnt. Ende dieser Woche gibt es weitere Details zur kommenden Season.

Patch 2.6.7

PATCH 2.6.7

Inhaltsverzeichnis

Anmerkung: Alle Änderungen gelten, solange nicht anderweitig angemerkt, für alle Plattformen von Diablo III – PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC. Der PTR ist nur für Nutzer auf PC und Mac verfügbar.


Allgemein

  • Große Portalschlüsselsteine werden jetzt automatisch aufgesammelt.
  • Unter Optionen -> Account findet ihr jetzt eine Anmerkung zum California Consumer Privacy Act (CCPA). Sie besagt, dass wir keine Accountinformationen verkaufen. Mehr über den CCPA erfahrt ihr hier (in englischer Sprache, nur für Konsolen).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Saisons

  • Kommentar der Entwickler: Viele von euch haben am Stärkungseffekt von Saison 18 bemängelt, dass der Dreieinigkeitsbonus nicht permanent auf euren Charakter gewirkt hat, wenn ihr auf Abenteuern unterwegs wart. Für Saison 19 haben wir den Kurs geändert und noch einen draufgelegt: Wir experimentieren mit neuen Mechaniken, um sowohl mehr Chaos als auch mehr Macht ins Spiel zu bringen. Das Ganze soll sich ein bisschen wie Pandämonium anfühlen und ihr müsst euch entscheiden, ob ihr den Gesamtzähler für am Stück getötete Gegner zurücksetzt, um einen besonderen Bonus zu entfesseln, oder den allgemeinen Effekt kontinuierlich behalten wollt (vor allem, da die Belohnungen für sehr viele am Stück getötete Gegner in Umgebungen wie den Großen Nephalemportalen schwerer zu erreichen sind). Boni, die sehr viele am Stück getötete Gegner erfordern, sind stärker. Wir sind schon gespannt, was ihr von ihnen haltet und mit ihnen anstellt.
  • Der Stärkungseffekt für Saison 19, die Saison des Ewigen Konflikts, wurde hinzugefügt.
    • Pandämonium
      • Die gesamte Saison lang erhalten alle Spieler einen stapelbaren Stärkungseffekt, der bestehen bleibt, solange ihr in den letzten 5 Sek. ein Monster getroffen oder getötet habt.
      • Jeder Stapel verleiht 0,005 Bewegungsgeschwindigkeit und einen Schadensbonus von 0,001 %. Das Limit für diesen Bonus liegt bei 50 % Bewegungsgeschwindigkeit und 100 % Schaden (1.000 Stapel).
      • Außerdem wird eine Kraft entfesselt, sobald ihr eine bestimmte Anzahl von Gegnern am Stück getötet habt. Der Schaden dieser Kraft skaliert mit der Spielerstufe sowie der Schwierigkeitsstufe oder der Stufe des Großen Nephalemportals:
        • 15 getötete Gegner: Zielsuchende explodierende Hühner gehen auf eure Gegner los.
        • 30 getötete Gegner: Eine großflächige Frostnova friert Gegner ein.
        • 50 getötete Gegner: Es regnet Leichen vom Himmel.
        • 100 getötete Gegner: Fünf massive Energiewirbel werden entfesselt.
        • 150 getötete Gegner: Finstere Geysire bilden sich unter den Gegnern.
        • 200 getötete Gegner: Schatztruhen fallen vom Himmel.
        • 300 getötete Gegner: Ein Feuerring verschlingt alles.
        • 400 getötete Gegner: Meteore stürzen vom Himmel.
        • 500 getötete Gegner: Engel steigen auf das Schlachtfeld herab und schließen sich euch an.
          • Engel können Portalwächter nicht mehr mit nur einem Angriff töten.
        • 1.000 getötete Gegner: ???
      • Kräfte funktionieren auf Gruppenniveau. Das bedeutet, dass unabhängig von der Spieleranzahl in einer Gruppe immer nur eine Kraft aktiv sein kann.
  • Zwei neue Saisonbelohnungen sind für Spieler verfügbar, die die Reise von Saison 19 vollständig abschließen: der Porträtrahmen der Tapferkeit und der Gefährte Himmlischer Goblin.
  • Liliths Umarmung: Dieses exklusive Paar kosmetischer Flügel ist jetzt für alle Spieler verfügbar, die ein virtuelles Ticket gekauft haben. Preiset Lilith. (Nur PC)
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gegenstände

  • Kommentar der Entwickler: Mit Patch 2.6.7 führen wir die ersten neuen Klassensets in Diablo III ein. In der Saison der Tapferkeit konzentrieren wir uns auf die zwei Klassen, die das Licht auf die ein oder andere Weise verkörpern und auf Heiligschaden zurückgreifen: Kreuzritter und Mönch. Ihr werdet auch einer Handvoll altbekannter oder neu hinzugefügter legendärer Eigenschaften begegnen, die mit den neuen Klassensets Synergien bilden sollen. Wir haben nachgeforscht, welche Fertigkeiten sich die Community am meisten wünscht und welche Fertigkeiten in aktuellen Builds am wenigsten vertreten sind. Wir hoffen, dass ihr euch wie wir auf diese neuen Gameplay-Optionen freut. Die anderen Klassensets werden in zukünftigen Patches veröffentlicht. Wenn eure Klasse diesmal nicht dabei ist, müsst ihr euch keine Sorgen machen – die Sets kommen schon bald!
  • In diesem Patch gibt es außerdem eine beträchtliche Anzahl an Änderungen an den Gegenständen des Barbaren. Auch wenn das Klassenset für den Barbaren später kommt, haben wir den Kriegsschrei unserer leidenschaftlichen Barbaren-Community vernommen. Aufgrund von sehr umfassendem Feedback konnten wir eine Reihe Änderungen implementieren. Auch wenn wir nicht alle Vorschläge 1:1 übernommen haben, hat uns die durchdachte Analyse Ideen gegeben, welche Änderungen wir in diesem Patch vornehmen können. Vielen Dank an die Community-Mitglieder, die ihre Bedenken auf respektvolle und konstruktive Weise geäußert haben. Das hat uns sehr geholfen und wir wissen die Bemühungen, euch Gehör zu verschaffen, sehr zu schätzen.
  • Neues Kreuzritterset: Aegis der Tapferkeit
    • Setbonus – 2 Teile: Es besteht eine Chance, dass die Blitzschläge von Himmelsfaust die Fertigkeit erneut auslösen. Angriffe mit Himmelsfaust verleihen euch Macht, sodass der Schaden von Himmelsfuror 5 Sek. lang um 100 % erhöht ist. Bis zu 3-mal stapelbar (multiplikativ).
    • Setbonus – 4 Teile: Treffer mit Himmelsfaust erzeugen 5 Zorn und verringern den erlittenen Schaden 5 Sek. lang um 1 %. Bis zu 50-mal stapelbar.
    • Setbonus – 6 Teile: Erhöht den Schaden von Himmelsfaust und Himmelsfuror um 10.000 % 20.000 %.
    • Kommentar der Entwickler: Vielen Dank für euer ausführliches Feedback zum PTR-Patch 2.6.7 und fürs Testen! Wir haben beschlossen, Himmelsfuror zum Set hinzuzufügen, weil ihr euch das gewünscht habt und weil wir auch finden, dass es zum Stil passt und das Gameplay komplexer macht. Es gibt noch genügend Spielraum für zukünftige Anpassungen und weitere Verbesserungen. Wir freuen uns darüber, ein Set einzuführen, das vielen von euch so gut gefällt!
  • Neues Mönchsset: Muster der Gerechtigkeit
    • Setbonus – 2 Teile: Reißender Wind erhält den Effekt jeder Rune und die Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich mit jedem Stapel von Reißender Wind um 5 %.
    • Setbonus – 4 Teile: Jeder Gegner innerhalb von Reißender Wind erhöht eure Bewegungsgeschwindigkeit um 5 %. Bis zu 10-mal stapelbar. Angriffe mit Gewitterfront verringern euren erlittenen Schaden um 50 % und erhöhen die Geisteskraftregeneration um 50.
    • Setbonus – 6 Teile: Wenn ihr bei aktivem Reißenden Wind mit Gewitterfront trefft und Gegner in kurzer Zeit mindestens 31-mal trefft, vergrößert sich der Bereich von Reißender Wind vorübergehend. Erhöht den Schaden von Reißender Wind um 10.000 % 15.000 %.
    • Kommentar der Entwickler: Vielen Dank für euer ausführliches Feedback zum PTR-Patch 2.6.7 und fürs Testen! Viele Mönch-Spieler haben uns um zusätzliche Schadensreduktion und bessere Einbindung von Gewitterfront als Fertigkeit gebeten. Wir hoffen, dass dadurch ein widerstandsfähigerer und anspruchsvollerer Build entsteht, mit dem ihr weiterhin Horden niederträchtiger Dämonen die heilige Gerechtigkeit spüren lassen könnt.
  • Dunkellicht
    • Himmelsfaust hat eine Chance von [45–60 %] 100 %, zweimal eingesetzt zu werden.
    • Zusätzliche legendäre Eigenschaft: Erhöht den Schaden von Himmelsfaust um [200–250 %] [800–1.000 %].
  • Auge des Sturms
    • Neue legendäre Eigenschaft: Wenn Reißender Wind genau 1 Gegner trifft, erhöht sich der Schaden um 100 %.
    • Kommentar der Entwickler: Mit der Überarbeitung von Muster der Gerechtigkeit müssen wir diesen Gegenstand nicht mehr unbedingt ins Spiel bringen. Wir haben ihn vorerst entfernt und werden ihn (oder vielleicht eine andere legendäre Eigenschaft) möglicherweise später einbauen.
  • Rachsüchtiger Wind
    • Erhöht die maximale Stapelanzahl von Reißender Wind um [6–7] 10.
    • Zusätzliche legendäre Eigenschaft: Erhöht den Schaden von Reißender Wind um [250–300 %] [600–800 %].
  • Won Khim Lau
    • Neue legendäre Eigenschaft: Treffer mit Gewitterfront aktivieren Zyklonschlag und beide Fertigkeiten verursachen um [500–600 %] erhöhten Schaden.
  • Chantodos Entschlossenheit
    • Der mit Angriffsgeschwindigkeit skalierende Schadensbonus von Welle der Zerstörung wurde verringert.
    • Kommentar der Entwickler: Hierbei handelt es sich um eine Reaktion auf eine frühere Anpassung des Bonus, den Welle der Zerstörung durch Angriffsgeschwindigkeit erhält. Diese Änderung wirkte sich stärker aus als erwartet, also schwächen wir sie etwas ab.
  • Zorn der Ödlande
    • Setbonus – 6 Teile: Der Schadensbonus gilt jetzt auch für Zerfleischen.
  • Klagelied
    • Zusätzliche legendäre Eigenschaft: Erhöht den Schaden von Zerfleischen um [150–200 %].
    • Kommentar der Entwickler: Uns gefällt zwar, dass Barbaren jetzt viel mächtiger sind, aber vielleicht sind wir etwas übers Ziel hinausgeschossen. Wenn wir diese zusätzliche Eigenschaft entfernen, können wir beobachten, wie die Klasse sich in Saison 19 schlägt. Im Zweifel können wir diese Änderung zu einem späteren Zeitpunkt wieder rückgängig machen. Wir werden uns in einem kommenden Patch mehr mit Barbaren beschäftigen. Also haben wir noch genügend Zeit, um gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen!
  • Ambos Stolz
    • Neue legendäre Eigenschaft: Angriffe mit Wirbelwind fügen außerdem Zerfleischen zu und der Gesamtschaden von Zerfleischen wird im Verlauf von 1 Sek. verursacht.
  • Unbarmherzigkeit
    • Hammer der Urahnen hat eine Chance von [25–30 %], für 20 Sek. einen Urahnen zu beschwören.
    • Neue legendäre Eigenschaft: Wenn sowohl Zorn des Berserkers als auch Ruf der Urahnen aktiv ist, verursacht Hammer der Urahnen [200–250 %] mehr Schaden.
  • Fjordspalter
    • Beim Angriff seid Ihr von einer unterkühlenden Aura umgeben.
    • Neue legendäre Eigenschaft: Seismisches Schmettern greift 50 % schneller an und fügt verlangsamten oder unterkühlten Gegnern 100–150 % mehr Schaden zu.
  • Armschienen der Zerstörung
    • Seismisches Schmettern fügt den ersten 5 10 getroffenen Gegnern [400–500 %] mehr Schaden zu.
  • Wut der Urahnen
    • Ruf der Urahnen erhält den Effekt der Rune Wut der Urahnen und eure Urahnen greifen 100 % schneller an.
  • Gebeinglocke
    • Das Stapellimit liegt jetzt bei 60.
    • Kommentar der Entwickler: Es war nie unsere Absicht, dass man mit diesem Gegenstand eine Ewigkeit lang Stapel farmt (mind. 5 Minuten) und dann zusehen muss, wie ihr Leben in weniger als einer Sekunde dahinschwindet. Das ist kein motivierender Spielstil und wir möchten nicht, dass sich der Totenbeschwörer so am besten spielt.
  • Vermächtnis der Träume
    • Dieser Edelstein kann jetzt mit höherer Wahrscheinlichkeit von Portalwächtern Großer Nephalemportale erbeutet werden.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Monster

  • Quäler
    • Der Wirkungsbereich der Gifttentakel des Quälers trifft jetzt weniger häufig, fügt Spielern dafür aber mehr Schaden zu.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behobene Fehler

  • Zauberer
    • Archon
      • Es wurde ein Fehler behoben, durch den bestimmte Boni von Gegenständen (wie der vom Gegenstand Todeswunsch) beim Wechsel zur bzw. von der Archonform aktiv geblieben sind.
        • Kommentar der Entwickler: Vor ein paar Patches haben wir beschlossen, die sogenannten „Bazooka-Zauberer“ über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Wir haben angenommen, dass sie sehr kompliziert sein würden und dadurch vergleichsweise selten gespielt würden, auch wenn sie sich sehr lohnen. Das war aber nicht der Fall. Ganz im Gegenteil scheint es, als würde kaum ein Weg an diesem Spielstil vorbeiführen. Vor diesem Hintergrund dieser und anderer Änderungen (wie der an Gebeinglocke und Chantodos Entschlossenheit), haben wir auch das jetzt in Angriff genommen.
  • Boshaftigkeit
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Einsatz von Rastloser Gigant keinen physischen Schadensbonus von 200 % verlieh, wenn der Koloss wütend wurde.
  • Krümelchens Halskette
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den manche Bodeneffekte den Stärkungseffekt von Krümelchens Halskette abbrachen, obwohl der Spieler durch einen Schild geschützt war.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Quelle: Diablo 3 Seite


Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.




Kommentare:

Geschrieben von Gast am 15.11.2019 um 15:15

Ist es richtig das die neuen Sets schon auf Standart zu finden sind oder erst auf Saison?

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 15:36

Der 150iger rift war mit dem neuen Crusader Set?

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 14:15

Nein er kann nicht in der speed meta mithalten. Es werden weiterhin rathmas gelaufen

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 13:33

Ist der Barb denn spielbar für die Speed level Meta? Also kann er mit Rat Runs bzw. Vyr Runs mithalten?!

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 13:05

Der erwähnte Spieler mit 10,5 k para hat einen Solo 150er rift in 16 Minuten geschafft. Es erübrigt sich somit jede Frage nach dem stärksten Build

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 12:46

Welche Klasse wird denn diese season ganz oben bei den GRifts sein?

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 11:59

Wie schon beschrieben ist der barb nerf lächerlich im Bezug auf den Buff vom Crusi. Ich hoffe der Slam barb hat Potential hohe grifts zu clearen..

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 11:50

Oder man wartet einfach was die Zeit bis zur season noch bringt....

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 11:27

Also sollte man sich in der Season 19 besser mit dem Kreuzritter beschäftigen und nicht mit dem Barb?

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 09:50

Also Leute das lächerliche an diesen Patchnotes ist doch, dass man sich dazu entschieden hat den Barb zu nerfen weil er angeblich op war. Dieser Ansicht war man mit Sicherheit auch deswegen, weil ein 10,5 k Spieler solo ein 140 geschafft hat. Dieser Spieler hat aber mit dem chantodo wiz vor dem Nerf ein 145 Solo geschafft und heute hat er mit dem crusader auf den Live Servern ein 146 geschafft mit dem Potenzial auch ein Solo 148 zu claeren. Also meiner Meinung nach ist das komplett lächerlich.

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 09:17

der barb nerf kostet dich 5 riftstufen .. also geht immer noch super

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 08:29

Ich hatte mir bereits den Barb für HC ausgesucht. Jetzt würde mich von den Barb Experten einmal intressieren in wie weit der Nerf den Barb beeinflusst. Spielbar oder nun wieder zu schwach? Gruß,

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 08:19

Dass die fünf Energiewirbel jetzt erst bei 100 Kills kommen ist schade, aber nachvollziehbar. Das Season Thema würde sonst auf nicht funktionieren, weil alle immer nur 15 Kills aufgebaut hätten.

Geschrieben von Gast am 13.11.2019 um 08:02

Über den Nerf des WW Barbar liest man ja jede Menge.
Abseits vom unken würde mich als Nicht-Barb-Spieler doch noch interessieren ob er wirklich wieder komplett down ist oder er mit den anderen (ausser Mage) jetzt trotzdem mithalten kann?

Danke für konstruktive Antworten:)

Diablo 4


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum