logo_ingame_dark1

Blizzard über Passiv-Exploit (Höllenfeueramulett)

Geschrieben von Telias am 13.09.2015 um 23:30
Kommentare (1)

Seit einigen Tagen ist es mit Hilfe des Höllenfeueramuletts möglich sich in Diablo 3 einen unfairen Vorteil zu verschaffen. Mit diesem Exploit und ein wenig Aufwand können sämtliche passive Fähigkeiten gleichzeitig benutzt werden. Welche Vorteile dies bringt, kann sich jeder selbst ausmalen.

Wir haben bisher nicht darüber berichtet, da wir niemanden dazu verleiten wollten. Denn die Verlockung ist sehr hoch. Das Ganze ist allerdings, wie man sich vorstellen kann, nicht erlaubt. Blizzard selbst warnt nun davor diesen Exploit zu benutzen. Wer es dennoch macht, wird entsprechend bestraft, wie z.B. mit einer Account-Sperre. Strafen werden nicht immer sofort verhängt, sondern erst nach genauer Analyse und in größeren Wellen. Wir raten also jedem davon ab diesen Exploit zu benutzen.

Grüße,

Wir arbeiten derzeit an einer Reihe von Hotfixes für einen Exploit (einen Fehler, den man im Spiel ausnutzen kann), durch den Spielercharaktere mithilfe des Höllenfeueramuletts mehr als nur eine zusätzliche passive Fähigkeit nutzen können. Leider ist es uns noch nicht möglich, einen genauen Termin für die anstehenden Verbesserungen zu nennen. Allerdings versuchen wir die zugrunde liegenden Fehler so schnell wie möglich für alle Regionen aus der Welt zu schaffen. In diesem Beitrag könnt ihr euch über alle Neuigkeiten zu diesem Thema auf dem Laufenden halten.

Wir untersuchen außerdem Accounts, die diesen Bug nachgewiesenermaßen ausgenutzt haben bzw. immer noch ausnutzen, um dadurch einen unfairen Vorteil zu erhalten, und werden dementsprechende Schritte gegen sie einleiten. Solcherlei Verhalten unterminiert nicht nur den Sportsgeist, sondern verstößt unmissverständlich gegen unsere Verhaltensbestimmungen für Diablo III. Es hat auch weiterhin höchste Priorität für uns, allen legitimen Spielern eine stabile, sichere und unterhaltsame Spielatmosphäre zu garantieren. Diese Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen, daher werden wir durchgehend Spielerdaten auf Battle.net analysieren, um gegebenenfalls weitere Schritte einzuleiten.

In der Zwischenzeit möchten wir jeden Spieler dazu aufrufen, verantwortungsvoll zu spielen. Das unfaire Ausnutzen fehlerhafter Spielmechaniken kann dem Spielerlebnis eurer Mitspieler schaden und zu Accountstrafen führen. Wir arbeiten so schnell wir können und schätzen jegliche Unterstützung, um die Auswirkungen dieses Bugs so gering wie möglich zu halten, bis er endgültig aus dem Spiel entfernt ist.

Ausnutzendes Verhalten könnt mit diesem Webformular oder per E-Mail an hacks@blizzard.com melden (in Englisch). Bei Fragen zu Accountmaßnahmen kann euch unsere Accountverwaltung weiterhelfen.

Vielen Dank!

Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Blizzard über Passiv-Exploit (Höllenfeueramulett)
Geschrieben von Gast am14.09.2015 um 10:55
Solange sie dann auch wirklich nur die User Bannen welche den exploit genutzt haben und es dann nicht so wie damals bei d2 so ,achen, das einfach alle die in so nem spiel waren gebannt werden, solls mir egal sein. Cheater an die Wand! =)