Was braucht Diablo 4?

Geschrieben von jessi am 30.05.2019 um 08:17
Kommentare (42)

Gleich am Anfang einmal die wichtigsten Informationen: Es gibt noch kein offizielles Datum zu Diablo 4 oder eine Bestätigung das es überhaupt einen Nachfolger zu Diablo 3 geben wird. Die nächste größere Erweiterung aus dem Diablo Universum ist Diablo Immortal (Release unbekannt).

Wir stellen uns Heute aber einmal die Frage: Was würde ein neues Diablo überhaupt brauchen? Wo oder was kann man an Diablo verbessern. Dafür riskieren wir auch einen Blick auf andere Spiele wie Path of Exile bzw. Wolcen.

Diablo 4: Was brauchen wir? (Shop, Währungssystem, Qualstufen)

Nachdem doch sehr umfangreichen Video, hier die wichtigsten Punkte:

  • Geschäftsmodell: Der wohl wichtigste Punkt für Blizzard wird das Geschäftsmodell für D4 sein. Denn nur so wird sichergestellt das laufend weiterentwickelt wird und wir auch laufend Content erhalten.
  • Währungssystem: Ein reines Goldsystem funktioniert in ARPG fast nicht mehr und daher hoffen wir auf ein ähnliches System wie in Path of Exile. Damit können wir die Währung auch zum "craften" verwenden.
  • Schwierigkeitsgrade: Diablo 4 muss schwerer werden!
  • Langzeit Motivation: Wie lange wir ein Spiel spielen definiert das Endgame und hier muss sich Diablo 4 im Verhältnis zu Diablo 3 sehr stark verändern. Nur Greater Rifts für Paragon laufen ist den meisten Spielern zu wenig.
  • Style: Für jeden Spieler ist es wichtig, wie seine Klasse aussieht und daher muss es hier auch ausreichende Möglichkeiten geben seine Charakter anzupassen.
  • Skillsystem: Für Diablo 4 benötigen wir ein komplexeres Skillsystem mit mehreren Möglichkeiten.

Weitere Vorschläge direkt aus der Community:

  • Mir fehlen noch ein paar Charaktere und die Runenwörter von diablo2 lod. bzw. 8 man Partys und Boss Runs. by 13Master37
  • Der Story Modus muss wieder intressant werden. Vielleich mit items die man nur aus quest bekommen kann.
  • Mehr Taktik bei bossen, stumpfes drauf hauen verliert halt schnell seinen reitz.
  • Set Fähigkeiten die man erhält wenn man ein komplettes Set trägt und welche dann auch völlig neu sind. & crafting wieder wichtig machen.
  • Das skill System überarbeiten, wenn man das von d2 und d3 kombiniert sollte es leicht verständlich aber auch für endgame komplex genug sein. by Dennis Kröger
  • Diablo3 sollte nicht schwerer gemacht werden - es sollte den CHEATERN schwerer gemacht werden! Schaut euch doch mal die Spieler welche die 150 bereits nach einer Woche gepackt haben ... für jeden Legit Spieler egal wie gut NICHT ZU ERREICHEN! Und das ist in meinen Augen DAS grösste Problem in Diablo3 - das cheaten ... by Dirk Richter
  • Auf jeden Fall alle Legendarys auf einmal verwerten Feature  by Exodus TM
  • auf jeden fall mehr klassen, mehr legendarys bzw. abweichende spielweisen zwischen seasons, sich ändernde meta. by flo
  • Was ich mir noch für Diablo 4 wünschen würde, sind Runen, welche man durch das Töten von Gegnern, oder das Erledigen von Quests erhält. Diese sollen dann für das verbessern von Gegenständen benutzt werden können, um dem Spieler mehr Möglichkeiten zu bieten seinen Charakter individuell an seinen Spielstil anpassen zu können. by Gaming Launch
  • mehr Events so (Finsternis in Alt Tristram mässig), Coolere Transmogs zum erfarmen, Pets die auch Handwerksmaterialien einsammeln, Ein Auktionshaus für Cosmetics usw... (in Asien klappt das auch), Legales Overlay (TurboHud) und was gegen Bots machen. by Nephalems

Verpasst jetzt keinen News Artikel oder Diablo 3 Guide mehr und folgt uns auf Facebook, Twitter oder abonniert unseren RSS-Feed.



Kommentare:

Geschrieben von Gast am 17.07.2019 um 15:59

Ich würde mich über ein Tradesystem wie bekanntlich aus Diablo2 Freuen wo man wieder mit typischen Bogen gegen Lanze und helm tradet

Geschrieben von Gast am 20.06.2019 um 18:45

Würde eine Schurken klasse nice finden. Oder die Auswahl gut oder Böse.

Geschrieben von Gast am 09.06.2019 um 15:55

Eine Damagewall wäre nett, wo man Gear dran testen kann. So ein wenig feinabstimmung. Ggf. mit Varation der Gamagewall im Bezug auch auf unterschiedliche Monster.

Geschrieben von Gast am 08.06.2019 um 23:23

In allererster linie ein ordentliches endgame, nicht son schmott wie in d3

Geschrieben von Gast am 08.06.2019 um 12:51

Weitere Vorschläge für Diablo 4:
* Belohnungen für das Rankingsystem. Zum Beispiel einmalige spezielle Flügel oder andere Kosmetiks. Wenn jede Season neue Kosmetiks als Belohnung wären würden wahrscheinlich zu viele cheaten (einen Bot benutzen oder wie auch immer das gemacht wird, hab gehört in den oberen 100 sind nicht viele legit).
Oder spezielle Rankingpunkte die man sammeln kann und diese werden dann unter dem Porträtrahmen angezeigt damit andere Spieler sehen können wie oft man schon im Ranking war oder so.... Bis jetzt hatte ich nämlich nie den Ansporn so viel Zeit zu investieren das ich unter die Top 1000 komme.

* Sets oder Skillungen für Fähigkeiten die sonst nie verwendet werden. Es gibt so viele Fähigkeiten die einfach nie verwendet werden außer beim leveln auf 70.
* Das man die gelben und blauen Sachen von den sonst unnötigen Händlern (außer Grümelchen) auch entcraften kann. So müsste man nicht allzu viel Handwerksmaterial farmen. Es könnte ja ein Limit gesetzt werden, wie oft man am Tag etwas beim Händler kaufen kann oder den Goldpreis stark erhöhen da man irgendwann sowieso unendlich viel Gold hat....

Geschrieben von Gast am 08.06.2019 um 10:36

und in Diablo 4 bitte nicht wieder so einen Blödsinn einführen das man öffentliche spiele betritt wo bereits große portale aktiv laufen und man nur dumm rumsteht und abwartet oder wieder rausgeht aus spiel - größte schwachsinnige Einführung überhaupt man kann Portal eh nicht betreten und nur dumm rumstehn und abwarten . sowas brauch ich nicht wieder die meisten wenn sie das sehen gehen sowieso gleich wieder raus und suchen neues spiel

Geschrieben von Gast am 08.06.2019 um 10:23

definitiv sollte Diablo 4 auch mehr charklassen haben wie wärs mal einen monstercharakter a la Diablo oder irgendein anderes Monster mit coolen Fähigkeiten als Charakter ? immer nur Barbaren , Ritter und sonstwas is doch eintönig . mehr sets , mehr neue gegenstände , neue gebiete mit coolen Effekten usw usw, auch bosskämpfe wo man zum Beispiel als Team arbeiten muss im mehrspieler welche die draufkloppen und andere müssen irgendwelche Maschinen etc bedienen . oder mal die max 4 spieler anzahl um 1-2 spieler erhöhen ? das mal 5er oder 6er Teams spielbar sind ?

Geschrieben von Gast am 08.06.2019 um 10:19

Diablo 4 sollte auch Händler haben die sinnvolleres anbieten als nur blaue und gelbe items. eine Möglichkeit zum Beispiel die unmassen an Milliarden Gold sinnvoll für gutes zeug auszugeben . oder eintauschsystem ? habe über 400 ramladnis gabe die zum Beispiel 50 stck gegen einen archaischen würfel mit dem man Gegenstand in archaisch umwandelt usw, oder allgemein neben ramladnis gabe auch mal archaische Würfelchen einführen ? das wenn ich die Fähigkeiten-werte im cube umrolle der Gegenstand archaisch bleibt . bzw bei Mystikerin 2 Fähigkeiten umrollen kann statt nur 1 meist hat man guten item und es hat falsche Fähigkeit drauf und keinen Sockel und 1 kann man nur umrollen

Geschrieben von Gast am 05.06.2019 um 11:16

Bis D4 kommt (wenn überhaupt) kann man in D3 noch eine ganze Menge machen. Meine Tops sind:
- Elementaden einen Sinn geben (bisher hat es nie eine Rolle gespielt welche Ress oder Elemente man in seinem Gear hat)
- neue Affixe für alle Legendären Gegenstände (kaum versendete pushen oder ändern)
- Neue Sets, damit auch mal ganz andere unbenutzte Skills und neue Builds möglich sind
- Neue Passive Fähigkeiten

Geschrieben von Gast am 04.06.2019 um 10:06

Neue Sets Neue Runen Neuer Content Neue Story Ingame Shop wie in POE oder ein Auktionshaus Besseres Karten Design, weniger Sack Gassen bei rifts. Kein Paragon System. Neue Klassen, Drop Chance krass reduzieren und nicht schon nach 3 std mit high end equip rum laufen.

Geschrieben von Gast am 04.06.2019 um 10:00

Mehr Skill Vielfalt auf gleichen Niveau. Ausgewogen Sets und nicht nur 1 Set was OP IST, welches alle spielen. Zauber Balance anpassen, damit man andere Elementare Fähigkeiten auf gleichen Niveau spielen kann z. B Frost, Arkan, Feuer, Heilig. Erde. Neue Klassen.Priester Schurke, (Druide, Schamane, ink: pet build) Wizard Hydra pet build

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 08:55

Selbstverständlich ist Diablo kein WoW, hat auch niemand geschrieben. Ich habe WoW jahrelang gespielt und möchte auch kein MMORPG das siech wie WoW verhält. Aber World of Diablo oder Sanctuary würde mit Sicherheit eine Menge an Möglichkeiten bieten. Es müsste dann aber eben schon so sein, das mann wie gewohnt Solo spielen kann und nur in Gruppen spielt, wenn man das möchte und nicht um Schwirigere Ziele erreichen zu können.

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 07:53

DIABLO IST NICHT WOW....

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 07:53

DIABLO IST NICHT WOW....

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 07:51

Bei manchen Kommentaren muss man einfach nur den Kopf schütteln die können auch gleich WOW zocken ...

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 05:12

ja, aber es sollte die iso-perspektive beibehalten oder vielleicht dreh- und zoombar sein, wie bei den aktuellen titeln.

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 04:55

World of Diablo wäre mal nice so ne Art WoW^^

Geschrieben von Gast am 02.06.2019 um 04:54

World of Diablo wäre mal nice so ne Art WoW^^

Geschrieben von Gast am 01.06.2019 um 14:43

Was ich mir für Diablo 4 Wünschen würde:

* Viel größere Welt und eine Story die sich auch mit Nebenquests etc. interessanter gestaltet. Vielleicht auch so, das Entscheidungen den Verlauf beeinflussen.
* Mehr Rezepte für den Cube. Es wäre gut auch wieder mehrere Sockel an Waffen etc. zu ermöglichen Stichwort Runen! z.B sowas wie eine Ramaldins Gabe + andere Matts in den Cube, Item rein und damit einen 2 Sockel auf der Waffe
* Es wäre schön, wenn die Edelsteine analog zu DII eingesetzt werden könnten, Gelb = Blitz, Grün = Gift u.s.w
* Unique Items sind in D3 Wertlos. Lieber wieder so, das man auch das Gefühl bekommt was besonderes gefunden zu haben wenn eins droppt.
* Das D4 sollte nicht mehr von Sets abhängig sein, Sets sind cool, aber eine echte Möglichkeit ohne sie zu spielen fehlt.
* Ein MMO wie bei WoW mit monatlichen Bezahlen würde ich sehr gut finden, denn damit stellt sich die Frage nach dem finanzieren von Contend etc. nicht mehr und onlinezwang besteht ja ohnehin.
* Natürlich ein vernünftiges Crafting wo es sich auch lohnt matts zu farmen.
* Verschiedene Fraktionen mit der Möglichkeit Ruf zu farmen für einzigartige Fraktionsitems oder Rezepte für die Handwerker, wie bei Grim Dawn oder WoW z.B fände ich als Langzeitmotivation nicht verkehrt
* Für ein MMO wäre es natürlich dann sehr gut wenn man Solo spielen kann aber nicht muss. Dingeon Solo = Schwierigkeit x, in einer Gruppe sind dann eben die Gegener schwerer wie damals mit /players8 in DII ~ sowas in der Art, sodass Gruppenspiel nicht erzwungen ist.

Vermutlich würde mir noch vieles einfallen, aber jedenfalls sollte ein vernünftiges Endgamekonzept her, damit der Spielspass auch langfristig gewährleistet bleibt.

Geschrieben von Gast am 31.05.2019 um 01:45

Legendäre Gegenstände die Eigenschaften und Affixe haben die für verschiedenste Builds nützlich sind und nicht einfach nur massive Boni zu einem einzigen Skill geben:
https://imgur.com/a/Z5NswCo

Geschrieben von Gast am 31.05.2019 um 01:40

Eine verbesserte Version von Diablo 2's Attribut System:
https://imgur.com/y2eHOOC

Ein besseres Passives Skill System das auch auf Punten basiert
https://imgur.com/OGsyXRA

Ein Skill System das dem des ARPG's Last Epoch ähnlich ist, welches den Skill Tree von D2 and die Runen von D3 in einem System zusammenfügt (Skill-spezifische Skill Trees), ähnlich wie in diesen Konzepten:
https://imgur.com/bAqZlGj
https://imgur.com/KBx5akF
https://imgur.com/XWZE2xi
https://imgur.com/O5WtH5R

Bessere Edelsteine und Runen:
https://imgur.com/bjwWHlb
https://imgur.com/sZoX9jv

Ein Teil des Gesammt-Schadens eines Skills sollte von dem Skill selber kommen, und ein anderer Teil des Gesammt-Schadens dieses Skill sollte auf Waffenschaden basieren:
https://imgur.com/mfd7fzi
https://imgur.com/t58K6xK
https://imgur.com/6ZTR6Fp

Geschrieben von Gast am 30.05.2019 um 18:49

Hallo zusammen,

die Runen zum Runenwörter schreiben sollten unbedingt wieder rein wie D2,
jedoch auch für Normalsterbliche findbar.

Die Qualstufen nur X1-X5.
Abstufungen
D3 Q 1 = D4 Q1,
D3 Q10 = D4 Q2,
D3 Q15 = D4 Q3
D3 Q20 = D4 Q4
D3 Q25 = D4 Q5 und den Ausgleich über die Akte rauf skillen.

Auktionshaus kann man machen und die Preise auch selber von Blizz definieren:
Z.B. ein Megaitem kann man auf der Auktion bieten, jedoch sind diese bereits im Vorfeld von Blizz im Preis definiert.
Blizz stellt selber auch Items im Auktionshaus und so wird vermieden, dass die Preise ins uferlose steigen.

Seasonreisen mit mehr Abwechlung und Uniques und Sets nur für die Season.
Mehr Cosmetics und mehr Itemabwechslung...

Wie mein Vorschreiber eine Kombi aus D2 und D3.

Auf 6 Spieler erweitern, statt 4.

Grosse Nephalem bei den Qualstufen einbinden,
d.h. wenn nich nur ein gr. Neph. 80 schaffe dann kann ich diese Spielen bei der entsprechenden Qaulstufe (rein-raus ist nervtötend)auch finden.

und und und.. bisschen Fantasie könnte man auch von Blizz verlangen sind genug Leute da.

Geschrieben von Gast am 30.05.2019 um 17:11

Aller wichtigster Punkt ist doch mal was gegen botting zu unternehmen, das macht das endgame, Bestenliste kaputt .

Geschrieben von Gast am 29.05.2019 um 23:21

Hallo Zusammen,
Jessi kann dir da nur zustimmen was meiner Meinung nach auch wichtig wäre
mehr Events so (Finsternis in Alt Tristram mässig),
Coolere Transmogs zum erfarmen,
Pets die auch Handwerksmaterialien einsammeln,
Ein Auktionshaus für Cosmetics usw... (in Asien klappt das auch),
Legales Overlay (TurboHud)
und was gegen Bots machen.
Grüße Nephalems

Geschrieben von Gast am 29.05.2019 um 12:35

Ein Skill-System wie in Diablo 2 währe sehr Schön

Geschrieben von Gast am 29.05.2019 um 11:06

hallo jessi,

finde das thema toll und hoffe die leute von blizzard lesen sich auch die vorschläge hier durch.

hier sind die sachen, die ich mir für diablo 4 wünschen würde.

1. diablo 4 müsste schwerer sein als D3. wie du schon im video angesprochen hast, ist diablo 3 zu leicht. sobald man zwei oder mehr setteile hat kann man schon extreme sprünge in den qualstufen machen und die unterschiede sind nur an der eigenen zähigkeit bemerkbar.

2. die items müssten wieder komplett tauschbar sein, also ohne accountbindung.

3. crafting egal ob edelsteine oder waffen/rüstungen sollten wertvolle items bringen.

4. beim umzaubern sollte man auch irgendwie bestimmen können, welcher stat von einem gewünscht wird, entweder durch besondere zusätze oder einen höheren preis. huntermal umrollen, um 50 kritschaden auf ringe oder handschuhe zu bekommen, bis es mal soweit ist nervt nur.

5. die seasons sollten jedesmal attraktiv sein. entweder durch itemveränderungen oder neue affixe, bzw. besondere belohnungen, die es nur in der season zu bekommen gibt. also spezielle season-items, die nur in der season droppen können. ähnlich wie es mit lengendaries aus den bounty-kisten ist. die bekommt man auch nur durch die kisten.

6. man sollte die möglichkeit haben, seine uralten oder archaischen items neu auszuwürfeln, sodass sie dabei uralt oder archaisch bleiben und nicht "normal" werden.

7. der ingame-shop sollte kistenplätze, charplätze, xp-boosts, cosmetics (pets, transmogs, rahmen, fahnen, etc.) und sonstiges anbieten. teilweise für echtgeld oder auch für spezielle ingame-währung, die man sich verdienen kann.

8. legendaries sollten seltener droppen, aber dafür umso stärker bzw. besser sein.

9. man sollte die welt von diablo stetig erweitern. neue zonen, neue story, neue quests. ähnlich wie es bei wow durch addons gemacht wird.

10. diablo 4 sollte eine open-world von sanktuario sein, die ständig erweitert wird. so das man auch an orte aus diablo 2 wieder reisen kann.

11. man sollte nicht set-gebunden sein. man sollte mit random-legendaries ähnlich viel schaden und zähigkeit haben, wie mit einem set.

12. die finanzierung von diablo sollte entweder über den ingame-shop oder ein kleines monatliches abo erfolgen. dadurch wäre blizzard gezwungen ständig neuen content nachzureichen.

13. der story-modus sollte auch wieder interessant gemacht werden. z.b. durch items die nur im story-mode droppen können oder durch andere anreize.

14. man sollte auch besondere belohnungen bekommen, wenn man höhlen oder verborgene schätze in der welt zufällig entdeckt. dadurch würde man mehr auf der karte ablaufen und erkunden.

15. bei haustieren sollte man angeben können, dass sie nicht nur geld sondern auch edelsteine und handwerkmaterialien aufsammeln können.

16. die begleiter wie der templer, zaberin und schurke sollten auch im endgame nützlich sein und dementsprechend schaden an den gegnern machen. die nimmt man ja nur wegen der zusätzlichen heilung etc. mit, ansonsten sind sie überflüssig, weil sie keinen schaden und zähigkeit haben.

17. champions sollten etwas schwerer zu besiegen sein, aber dafür besseren loot droppen.

18. man sollte wieder resistenzen bei den monstern einführen, wie in diablo 1. dort gab es monster die kälte oder feuer etc. immun waren.

19. wie du im video meintest, sollte man mehr fähigkeiten auf den legendären edelsteinen freischalten können, ähnliches wäre auch bei den skills schön zu haben.

20. cheater und botter sollten stärker ausgesiebt und gesperrt werden.

vieles davon ist schon erwähnt worden und vieles könnte man bestimmt noch aufzählen. jedenfalls könnte man aus dem franchise "diablo" und seiner welt noch sehr viel machen, wenn man es nur wollte. warum macht blizzard daraus nicht eine art wow im diablo style? einfach eine open world aus sanktuario machen, die man stetig erweitert und verändern kann.

bleibt gesund und gute drops

Dragonleader2551

Geschrieben von Gast am 29.05.2019 um 05:34

Alles gut und schön, aber das wichtigste für mich ist eine vernünftige Gruppensuche, ala WoW. Man sollte wählen können ob man als Healer , Damagedealer oder Tanksupporter den Grift besuchen will.
Dieses rein, raus spiel um eine Gruppe für eine Rift zu finden , ist mehr als PC Game Steinzeit.

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 21:26

Moin Jessi, unterschreibe ich so. Habe ähnlich Stunden drauf. Danke für deinen Content

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 21:15

ein Auktionshaus ?? damit die besten sachen wieder für tausende euros auf ebay auftauchen ? damit währung auf ebay gehandelt wird ?
bloß nie wieder.
Diablo muss bleiben was es war und ist. einfach, simpel und zeitlos.
was ist mit all den titeln die versuchen es besser zu machen ?

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 20:01

Diablo 4? "You don't have phones?"

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 19:34

MU Legends hat auch sehr viele gute Sachen die man herstellen kann. Auch verschiedene Türme die man laufen kann

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 17:51

ich bin zwar ein spieler der wirklich nur so 1 - 2 mal die woche spielen kann aus zeitgründen. deswegen hab ich d3 immer echt gefeiert und find es immernoch gut. mittlerweile hab ich von pc auf xbox gewechselt was mir persönlich schon mehr spielspaß gebracht hat weil es doch schon schwerer is seine skillz so einzusetzen dass es passt. aber recht habt ihr alle...es wird zunehmend langweiliger weil einfach nix nachkommt...
D4 müsste meiner meinung nach auf jeden fall eine möglichkeit bieten mit spielern zu handeln (ohne echtgeld weil wir haben ja gesehn wo das hinführt). daran angehängt muss wie jessi bereits angesprochen hat ein anderes währungssystem rein weil wer gibt n primal für gold her wenn er eh drölf zillionen hat....
mit dem tiefgang von poe kann ich persönlich nichts anfangen weil ich einfach nicht die zeit habe, dennoch wünsche ich mir für diablo auch ein wenig mehr tiefe...aber ich glaube weniger als viele andere es wollen :P ich finde es immerwieder gut einfach sinnlos auf monster einzudreschen um den arbeitsalltag hinter sich zu lassen und wenn das ganze mit d4 noch spektakulärer wird mit hier und da und ein paar schräubchen gedreht bin ich einer der ersten im shop zum kaufen :D
in diesem sinne
Viel Spaß weiterhin und guten Loot

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 16:45

Auf jeden Fall ein Auktionshaus, wie Gast unter mir schon schreibt. Für mich der Grund warum D3 so fasziniert hat. Auch ein Grund so lange bei WoW dabei zu bleiben. Die Jagd nach dem wertvollen Fund. Generell weniger Loot. Loot wieder handelbar machen. D3 Vanilla war schon ziemlich perfekt. Wieder kompetitive Builds ermöglichen die ohne Sets funktionieren.

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 15:58

Auktionshaus in irgendeiner Art und Weise....

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 15:14

POE hat ein echt geiles F2P Model

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 15:10

Also zu den Items habe ich spontan eine Idee im Zusammenhang mit der Schwierigkeit:
Also die Schwierigkeitsstufen kann man ja ein wenig mit dem D2 (bzw. altes D3) und dem jetzigen D3 System kombinieren:
Man beginnnt z.B. bei Normal und bekommt auch nur Items bis zu einer gewissen stärke. Damit muss man dann einen "Schlüsselboss" erledigen um sich eine weitere Schwierigkeitsstufe frei zu schalten. Dann muss man nicht die gesamte Story durch spielen, hat aber eine Hürde bevor es zu den nächsten Items kommt.
Das könnte man 2 - 3 Stufen so treiben.

Und dann fände ich es super, wenn man eine Waffe nicht vollständig zufällig gedropt bekommt sondern man muss sich die Waffe aufbauen.
Beispiel: du beginnst mit einem einfachn Schwert und auf das kannst du mit verschiedenen Materialien unterschiedliche Stats drauf schmieden. Und um so wertiger das Material um so besser der stat. Und wenn man den besten wert haben will, dann muss man entweder ein super seltenes von den Materialien finden oder aus haufenweise schwächeren ein starkes zusammen setzen (siehe Edelsteine).
Zusätzlich kann man zu jeder Waffe eine legendäre Eigenschaft hinzufügen.
Und dann gibt es aber auch legendäre Waffen als Drop, die dann durch diesen zusammenbau 2 legendäre Eigenschaften haben können.

Und bei den Fähigkeiten bin ich bei dir: mindestens eine weitere Ebene für Runen oder etwas in der Art
Was man auch machen könnte: Man könnte auch ein weiteres Erfahrungslevel für eine Rubrik einführen. Beispiel: Ich stecke 10 dieser Punkte in die Rubrik "Sekundär" und die Skeletmagier, die Todesnova und der Knochenspeer werden dadurch mächtiger.

... Ich sollte mal ein spiel entwickeln :D

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 13:39

Ich hoffe es kommen mal andere Klassen

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 12:23

Ein Diablo generierte mmorpg wäre klasse I'm wow (world of warcraft) stil mit seitenwahl gut oder böse also auf Seiten diablos ähnlich wie Allianz und Horde bei wow

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 11:54

Ich stimme dir einfach überall zu aber ich will drei sachen noch mal herausheben :)
1. Ich will mich freuen wenn ich ein Legendary gefunden hab! Und nicht sagen Ohr ne son crap braucht keiner...
2. Es soll schwerer sein... Man muss jede Schwierigkeitsstufe auch als solche anerkennen!
Und 3. Vielleicht mit skills und ähnlichen ein bisschen an d2 orientieren und mit den gut funktionierenden Sache aus D3 kombinieren.
Und mit den Punkten eine Langzeit Motivation geben weil man einfach immer was zu tun hat :)

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 11:54

Ich stimme dir einfach überall zu aber ich will drei sachen noch mal herausheben :)
1. Ich will mich freuen wenn ich ein Legendary gefunden hab! Und nicht sagen Ohr ne son crap braucht keiner...
2. Es soll schwerer sein... Man muss jede Schwierigkeitsstufe auch als solche anerkennen!
Und 3. Vielleicht mit skills und ähnlichen ein bisschen an d2 orientieren und mit den gut funktionierenden Sache aus D3 kombinieren.
Und mit den Punkten eine Langzeit Motivation geben weil man einfach immer was zu tun hat :)

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 11:38

taranis#2890
es würde schon reichen wenn man noch das ele bei den skills wegseln könte
ich glaube das man das noch in d3 machen sollte auch nen vernünfigen höllenfeuer ring wäre au net schlecht würde au schon in d3 gehen oden nen set wie das sc****s B-set ihr wisst schon welches das nicht genat werden sollte ;-)) mit nen besseren werten vieleicht als 7 oder 8 set das man es schön verwenden kann wo mann mit der kombi der teile den bonus bestimmen kann das geht moglicherweise au schon in d3 .
aber was wies ich den schon sie könne ja net mal mehr truhenfächer machen weil die leute die es damals gemacht haben nicht mehr da sind.
ich denke es ligt an uns wir müssen mher druck machen,den ohne spieler ist ne spielfirma tod

Geschrieben von Gast am 28.05.2019 um 11:09

Für Diablo 4 Wünsche ich mir an erster Stelle eine sehr gut erzählte Kampagne die mich auch reizt das Spiel zu Kaufen.
1. Geschäftsmodell: Ich könnte mir vorstellen das man Diablo 4 so verkauft wie Diablo 3. Allerdings müsste man eine Konkrete Vorstellung davon bekommen was für Diablo 4 noch geleistet wird. Also ich wäre bereit Diablo 4 zu Kaufen, wenn man konkret gesagt bekommt ja es werden noch 2 oder 3 DLC geben und danach vielleicht ein Addon geben welches auch 2-3 DLC besitzen wird.

Die DLC sollten laufend das spiel Komplett beeinflussen mit neunen Gegnern, regelmäßigen Events… und noch anderen Dingen, bin offen für Vorschläge.

2. Währungssystem: An sich bin ich der Meinung das man Gold trotzdem behalten kann. Es sollte nur einen anderen stellen wert bekommen. Man sollte sowas wie einen Handelsplatz haben also das man bei NPC Shops das Gold investieren kann. Also das diese dann seltene oder nervige zu farmenden Materialien fürs craften haben aber diese dann auch nicht so billig verkauft werden.

3. Schwierigkeitsgrade: Man könnte das System der Schwierigkeitsgrade anders aufziehen. Das zu den bisherigen Schwierigkeitsgraden einfach in game Events, andere Portale (wie Instanzen) mit besonderen Loot der man aber nur schafft, wenn man schon gut im Spiel ist.

4. Langzeit Motivation: Beste Beispiel meiner Meinung nach ist dafür Fortnite. Es kommen regelmäßige Updates raus die die Leute wieder dazu zu bringen weiter zu Spielen. Das müsste Diablo auch machen. Des Weiteren mehr Events die eine gewisse zeit gehen und von denen man gute Items bekommt die dann item Builds komplett ändern können.

Mehr Portale zur Auswahl im generellen. Also nicht nur Normal Rifts oder Greater Rifts, sondern andere Arten von Rifts.

Z.B. Rifts in denen sehr schwere Endbosse sind. Man kann sich vielleicht 5 verschiedene Rifts aussuchen die die Gruppe erledigen kann. Jedes Rift gibt anderen Loot, um den Rift interessanter zu gestallten könnte man vielleicht 5 unterschiedlich Endbosse pro Rift einbauen. So wäre nie gewiss vorher welcher kommt und würde das Rift interessanter machen.

5. Style: Kosmetische Ausrüstung finde ich das System echt gut so wie es jetzt ist mit den Season Belohnungen und durch DLC oder Addons

6. Skillsystem: Ein Tieferes Skillsystem bringt mehr Abwechslung in das Spiel und würde mich echt reizen. Es sollte aber nicht zu komplex werden. Also es sollten immer noch nur 6 Skills im Smart Menü auswählbar sein bzw. spielbar diese sollten aber sich verbessern lassen können. Vielleicht durch Items der Endbosse oder so.


© 2003-2019 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum