Diablo 3 ›› Gegenstände ›› Waffen

Waffen

Allgemeines

Die meisten Waffenarten lassen sich von allen Klassen benutzen. Einige wenige Waffenarten haben eine bestimmte Klasse als Voraussetzung. Ansonsten gibt es nur noch die Charakterstufe als Voraussetzung. Je höher also dass Charakterlevel, desto bessere Waffen können benutzt werden.

  • Waffenart: Es gibt drei Kategorien von Waffenarten. Einhandwaffen, Zweihandwaffen und Distanzwaffen. Eine Liste aller Waffenarten ist weiter unten zu finden.
  • Name: Der Name der Waffe verrät in vielen Fällen bereits ob es sich um eine besondere Waffe handelt oder welche Fähigkeiten sie hat. Die Schriftfarbe zeigt dabei um welchen Gegenstandstypen es sich handelt.
  • Schaden pro Sekunde: Dieser Wert zeigt den Schaden an, den diese Waffe durchschnittlich pro Sekunden verursacht.
  • Angriffe pro Sekunde: Dieser Wert zeigt wie schnell ihr mit einer Waffe zuschlagen könnt.
  • Schaden: Hier steht wie viel Schaden die Waffe minimal und maximal pro Schlag ausrichtet.
  • Magische Eigenschaften: Jede Waffe kann mehrere magische Eigenschaften besitzen. Je höher die Stufe des Gegenstandes oder die Qualitätsstufe, desto mehr Eigenschaften sind auf einem Gegenstand vorhanden.
  • Haltbarkeit: Die Anzahl der Haltbarkeitspunkte des Gegenstandes. Unter einem bestimmten Wert kann die Waffe nicht mehr benutzt werden. Der Schmied repariert für eine bestimmte Summe Waffen und Rüstungen.
  • Verkaufswert: Die Summe Gold die ihr bekommt, wenn ihr die Waffe an einen Händler verkauft.
Zurück zur Übersicht

Einhandwaffen

  • Dolche
    • Auch wenn Dolche nicht zwingend typische Kriegswaffen sind, werden sie doch von einigen Helden bevorzugt, da sie einfach zu führen und vielseitig sind und effizient ungeschützte Körperteile treffen können.
  • Schwerter
    • Einhändige Schwerter sind scharfe Klingenwaffen, die auf einem Schwertgriff sitzen. Schwerter sind wahrlich vielseitige Waffen, die effizient zum Hauen, Aufspießen und Hacken empfindlicher und ungeschützter Körperstellen genutzt werden können.
  • Speere
    • Speere durchdringen Ziele aus einer sichereren Entfernung als kürzere Nachkampfwaffen und erlauben es dem Träger, die Freuden des Nahkampfes mit deutlich reduzierten Risiken genießen zu können.
  • Streitkolben
    • Einhändige Streitkolben sind stumpfe Hiebwaffen, von groben Knüppeln bis hin zu knochenzerschmetternden Hämmern sowie kantige oder mit Stacheln versehene Kolben, die Haut als auch schwere Panzer durchdringen können.
  • Äxte
    • Einhändige Äxte sind Hiebwaffen mit einem Schaft aus Holz oder Metall. Sie sind im Vergleich zu Schwertern oder Dolchen ungenauer, gleichen diesen Umstand jedoch mit durchschlagender Kraft aus.
  • Mönch: Faustwaffen
    • Faustwaffen erlauben es Mönchen, ihre wohltrainierten Nachkampffähigkeiten einzusetzen, zusätzlich unterstützt von Messerklingen, verstärkten Handwickeln und Fingerknöchelstacheln.
  • Barbar: Mächtige Waffen
    • Einhändige Mächtige Waffen sind eine Sammlung aus verschiedenen Knüppeln, Äxten, Hämmern, Schwertern und mehr, die deutlich größer sind und besser ausgewogen in der Hand liegen als ihre regulären Gegenstücke. Sie werden von dem nomadischen Barbaren des Arreat bevorzugt, die nicht nur die Kraft besitzen, sie zu führen, sondern sie außerdem auch mit der nötigen Wucht in Schlacht über Schlacht schwingen können.
  • Hexendoktor: Zeremoniemesser
    • Oft aus einfacheren Materialien als Metall bestehend, sind wellenfömige oder gezackte Zeremonienmesser Waffen, die von Hexendoktoren im Kampf besser genutzt werden, als ihre geringe Größe oder ritueller Zweck möglicherweise vortäuschen mag.
Zurück zur Übersicht

Zweihandwaffen

  • Schwerter
    • Auch wenn sie schwerer und langsamer als ihre einhändigen Gegenstücke sind, haben zweihändige Schwerter einen sofort sichtbaren Vorteil in Form ihrer wesentlich breiteren Klinge und dadurch massgeblich tödlicheren Wirkung.
  • Stangenwaffen
    • Stangenwaffen umfassen ein breites Spektrum an Waffen. Einige eignen sich eher zum Aufspießen, andere mehr zum Schlagen. Jede Stangenwaffe wird jedoch die Armlänge ihres Trägers merklich überschreiten und es ihm so ermöglichen, Gegner aus leicht erhöhter Distanz zu bekämpfen.
  • Streitkolben
    • Überlange Kolben und Knüppel besitzen einen weiten Schwingradius und tragen häufig einen mächtigen Kopf. Sie gehören zu den schwersten Waffen, erfolgreiche Treffer zerschmettern jedoch jeden Feind zu Staub.
  • Stäbe
    • Schlichte Stäbe sind oft nicht mehr als Spazierstöcke, die von Reisenden genutzt werden, um sich Landplagen vom Hals zu halten und kleinere Untiere vom Hals zu halten. Ihre Erscheinung spiegelt jedoch nicht immer ihre Macht wider. Ein oberflächlich schlichter Stab kann durchaus dazu dienen, mächtige arkane oder spirituelle Kräfte zu bündeln.
  • Äxte
    • Zweihändige Äxte existieren sowohl ein- als auch zweischneidig in vielen verschiedenen Formen. Alle jedoch schneiden sich durch Feinde durch, als hätte es sie nie gegeben.
  • Mönch: Daibos
    • Die Mönche von Ivgorod verbringen einen substanziellen Teil ihrer Ausbildung im Training mit dieser Waffe, und das macht sich spätestens bemerkbar, wenn man Zeuge wird, wie durch einen blitzschnell geschwungenen Daibo ganze Gegnerhorden in einem Schlaghagel zu Boden gehen.
  • Barbar: Mächtige Waffen
    • Mächtige Zweihandwaffen kommen in vielen Erscheinungsformen daher. Das reicht von Knüppeln in Größe eines Baumstamms, bis hin zu Großschwertern und Äxten, die scheinbar dafür geschaffen wurden, um von Statuen getragen zu werden. Wenn diese Waffen von menschlichen Händen geschwungen werden, gehen daraus meist Heldengeschichten hervor.
Zurück zur Übersicht

Distanzwaffen

  • Armbrüste
    • Eine straff gespannte Armbrust kann aus großer Entfernung einen Bolzen durch Leder oder Rüstung hindurchjagen. Armbrüste sind in der Regel die langsamsten Schusswaffen, aufgrund des längeren Ladevorgangs. Die große Wahrscheinlichkeit einen Gegner zu erlegen, macht dies jedoch mehr als wett.
  • Bögen
    • Bögen sind uralte Jagdwaffen, die dem Zweck dienen, Projektile weiter und schneller zu verschießen, als es der menschliche Arm vermag. Sie verfügen über eine ansehnliche Zerstörungskraft und feuern in der Regel schneller als komplexere Fernwaffen, wie Armbrüste.
  • Dämonenjäger: Handarmbrüste
    • Einhändige Armbrüste richten tendenziell weniger Schaden an, als vergleichbare zweihändige Bögen und Armbrüste. Wenn Dämonenjäger sie allerdings als Paar einsetzen, können sie die Luft kontinuierlich mit Pfeilsalven füllen.
  • Zauberer: Zauberstäbe
    • Arkane Energien benötigen einen Kanal, damit sie nicht willkürlich hinfortfließen. Der Körper eines Zauberers kann zur Kanalisierung von Sprüchen dienen, aber Zauberstäbe verfeinern und fokussieren den Vorgang der Bündelung von Magie noch weiter.
Zurück zur Übersicht

© 2003-2017 - 4Fansites, Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.

Diablo 3 and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the U.S. and/or other countries.

Datenschutz / Impressum